• de
Ausgangssituation
Angaben zum Patienten
Alter

17 Jahre

Geschlecht

weiblich

Raucher

nein

Anamnese

niedrige bis mittelhohe Lachlinie

Grund des Besuchs

Überweisung vom Hauszahnarzt zur Beratung und ggf. Weiterbehandlung; moderate ästhetische Ansprüche von Seiten der Patientin und der Eltern

Diagnose

Nicht erhaltungswürdiger Zahn 11 aufgrund einer externen Resorption

Therapie

Zahnentfernung mit Ridge-Preservation und autogenem Punch vom Gaumen

Step 1

Schonende Zahnentfernung

Behutsames Durchtrennen der paradontalen Fasern mittels Mikroskalpell...

Step 2

Schonende Zahnenfernung

...und Entfernung des Zahns durch minimale rotierende Bewegungen mit der Zange.

Step 3

Extrahierter Zahn

Deutliche Resorptionslakune unterhalb der Schmelz-Zement-Grenze bis ins mittlere Wurzeldrittel.

Step 4

Sondierung der bukkalen Knochenstrukturen

Sondieren der bukkalen Knochenstrukturen mittels Biotyp-Sonde; im Bereich der Resorption kam es zum lokalen Verlust der vestibulären Lamelle.

Step 5

Knochenersatzmaterial

Anmischen eines resorbierbaren Knochenersatzmaterials mit Hyaluronsäure; Ziel ist primär die vollständige Knochenregeneration.

Step 6

Sulkus deepithelialisieren

Vorraussetzung für das Einheilen des Punches ist die Deepithelialisierung des Sulkus z.B. mit einem großen Diamanten.

Step 7

Auffüllen der Alveole

Auffüllen der Alveole mit dem Knochenersatzmaterial mithilfe einer Spritze bis auf Knochenniveau.

Step 8

Auffüllen der Alveolen

Die Alveole wird nicht überfüllt; die Weichgewebe werden später durch den Punch gestützt.

Step 9

Eingenähter Punch vom seitlichen Gaumen

Die Entnahme kann im Prämolaren- oder Tuberbereich erfolgen.

Step 10

Das Transplantat kann mit wenigen Mikronähten fixiert werden; die Passung sollte wie bei einem Korken mit etwas Druck sein.

Step 11

Provisorische Versorgung

Provisorische Versorgung mit einer Tiefziehschiene; alternativ kann auch eine kleine Prothese oder eine Klebebrücke verwendet werden.

Step 12

Nach 9 Tagen

Nach 9 Tagen wurden die Nähte entfernt; es zeigt sich eine vollständige Einheilung des Transplantats mit gutem Volumenerhalt.

Step 13

Nach 9 Tagen

Ansicht von okklusal.

Step 14

Nach 18 Tagen

Nach 18 Tagen wurde mit der Ausformung der Weichgewebe begonnen; nach Punch-Grafts kommt es gelegentlich zu Einziehungen auf der vestibulären Seite; diese können mit einem groben Diamanten korrigiert werden.

Step 15

Nach 18 Tagen

Ansicht nach Einpassen der provisorischen Versorgung.

Step 16

Nach 30 Tagen

Nach einem Monat ist das Transplantat komplett ausgeheilt.

Step 17

Nach 30 Tagen

Ansicht von okklusal.

Step 18

Nach 30 Tagen

Die herausnehmbare Schiene kann zur Ausformung des Ponticbereichs einfach mit einem fließfähigen Komposit modifziert werden.

Step 19

Nach 30 Tagen

Ansicht nach Einpassen der provisorischen Versorgung.

Step 21

Nach 2 Monaten

Ansicht von okklusal.

Folgebehandlung

Bereits 2 Monate nach Zahnentfernung wurde zur mittelfristigen oder auch längerfristigen Versorgung der Lücke beim Hauszahnarzt eine vollkeramische Klebebrücke adhäsiv befestigt bis ggf. eine Implantatbehandlung gewünscht und möglich ist.

Zusammenfassung

Ein deutlicher Gewinn an Weichgewebshöhe im Vergleich zur Ausgangssituation ist sichtbar; es wurde ein symmetrischer Gingivaverlauf erzielt; die Kammbreite ist durch die Kombination aus Hart- und Weichgewebsaufbau gut erhalten geblieben.

Hinweis

Bitte wähle einen anderen Tarif, um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten.

Hier geht's zum Dokumenten-Upload