• de
AUSGANGSSITUATION
ANGABEN ZUM PATIENTEN
Alter

50 Jahre

Geschlecht

weiblich

Raucher

nein

Grund des Besuchs

Kontrolluntersuchung, DH-Recall

Diagnose

An Zahn 12 ist distal eine Sondierungstiefe von 7mm; das Röntgenbild zeigt einen vertikalen knöchernen Defekt

Therapie

Chirurgische PA-Therapie mit regenerativem Ansatz an 12

Step 1

Ausgangssituation

Die klinische Situation präoperativ zeigt eine parodontal gesunde Situation. An Zahn 12 ist distal ein Verlust der Papillenhöhe erkennbar.

Step 2

Lappenpräparation

Die Lappenpräparation beginnt mit der intrasulkulären Schnittführung im bukkalen Bereich der benachbarten Zähne (hier Zahn 12 und 13) mit einer mikrochirurgischen Skalpellklinge. Es werden keine vertikalen Entlastungsinzisionen durchgeführt.

Step 3

Lappenpräparation

Bei einem schmalen Interdentalraum wird das interdentale Gewebe bukkal an seinem höchsten Punkt durchtrennt.

Step 4

Lappenpräparation

Anschließend wird mit einem feinen Raspatorium oder einem Papillenelevator die Papille nach bukkal mobilisiert.

Step 5

Lappenpräparation

Das interdentale Gewebe wird vorsichtig eleviert und nach palatinal mobilisiert.

Step 6

Lappenpräparation

Zur Darstellung des operativen Bereiches erfolgt die weitere bukkale Lappenpräparation als Mukoperiostlappen bis zur mukogingivalen Grenzlinie. Dadurch erhält der Lappen die Stabilität für die Wundheilungsphase.

Step 7

Defektdarstellung

Darstellung des infraalveolären dreiwandigen knöchernen Defektes von 4mm. Als regeneratives Verfahren wurde die Applikation von Schmelz-Matrix-Proteinen gewählt.

Step 8

Reinigung der Wurzeloberfläche

Zunächst wird die Wurzeloberfläche mit einer diamantierten ultraschallbetriebenen Arbeitsspitze gereinigt.

Step 9

Konditionierung und Applikation der Schmelz-Matriz-Proteine

Nach Konditionierung der Wurzeloberfläche mit EDTA-Gel erfolgt die Benetzung mit einem Schmelz-Matrix-Protein. Dabei sollte die Wurzeloberfläche gesäubert und getrocknet sein.

Step 10

Wundverschluss

Präziser Verschluss des operativen Bereiches von bukkal beginnend mit einer Polypropylene-Naht.

Step 11

Wundverschluss

Wundverschluss mit einer mehrschichtigen, doppelläufigen Nahttechnik, der „double-sling suture“.

Step 12

Nach 3 Tagen

Heilungsverlauf nach 3 Tagen; reizlos und unauffällig.

Step 13

Nach 7 Tagen

Die Naht wurde sieben Tage nach dem Eingriff entfernt.

Step 14

Nach 4 Monaten

Die klinische Situation nach 4 Monaten belegt die stabilen parodontalen Verhältnisse.

Step 15

Nach 4 Monaten

Das Röntgenbild nach 4 Monaten zeigt eine beginnende Auffüllung des vertikalen Knochendefektes.

Heilungsdauer

Nahtentfernung nach einer Woche

Heilungsverlauf

Unauffälliger und reizloser Heilungsverlauf

Hinweis

Bitte wähle einen anderen Tarif, um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten.

Meine Zugriffsrechte
mamadent Mikro 001 Mikrochirurgische Pinzette 17,5 cm

Hersteller: MAMADENT

mamadent Mikro 002 Mikrochirurgische Federschere, 17,5 cm

Hersteller: MAMADENT

mamadent Mikro 003 Mikrochirurgischer Skalpellgriff (Münchner Modell)

Hersteller: MAMADENT

mamadent Mikro 004 Mikrochirurgischer Nadelhalter gerade glatt, 17,5 cm

Hersteller: MAMADENT

mamadent Mikro 005 Papillenelevator, doppelendig, auswechselbare Arbeitsenden

Hersteller: MAMADENT

Mikro-Skalpellklingen SM69 (25)

Hersteller: Keine Angabe

Seralene blau 6-0 0,5 m DS-12 (24)

Hersteller: Keine Angabe

Emdogain Schmelz-Matrix-Proteine

Hersteller: Straumann GmbH

PrefGel

Hersteller: Straumann GmbH

SONICflex rootplaner Spitze Nr. 27

Hersteller: KaVo Dental GmbH

SONICflex Handstück

Hersteller: KaVo Dental GmbH