0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
Schließen


999 Autoren/Referenten

  
alt

Prof. Dr. Henrik Dommisch

Deutschland, Berlin

1996 bis 2002: Studium der Zahnmedizin an der Universität Kiel. 2002: Approbation. 2004: Promotion. 2008: Habilitation, Venia legendi an der Universität Bonn. Seit 2002: angestellt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und Präventive ZHK in Bonn. 2006 bis 2007: Postdoctoral Fellowship am Department of Oral Biology University of Washington (Seattle). Seit 2007: Affiliate Assistant Professor, Department of Oral Health Sciences, University of Washington (Seattle). Seit 2013: dort Affiliate Associate Professor. 2010 bis 2014: OA in der Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und Präventive ZHK in Bonn. Seit 2014: Leiter der Abteilung für Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin an der Charité. Spezialisierungen: 2010: Spezialist für Parodontologie® der DGP. 2013: Spezialist für Endodontologie der DG Endo und Zahnärztliche Traumatologie.

Weitere Informationen
alt

Dr. David Donnermeyer

Deutschland, Münster
2008-2013: Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 2013: Approbation 2014-2015: Poliklinik für Zahnerhaltung, Universitätsklinikum Münster 2015: Promotion seit 2015: Poliklinik für Parodontologie und Zahnerhaltung, Universitätsklinikum Münster 2017: zertifiziertes Mitglied, Deutsche Gesellschaft für Endodontie und zahnärztliche Traumatologie (DGET)
Weitere Informationen
alt

Prof. Nikolaos Donos DDS, MS, FHEA, FDSRC, PhD

Vereingtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, London

Professor Nikos Donos ist Professor für Parodontologie und Implantologie, Direktor für klinische Forschung, Leiter des Zentrums für orale klinische Forschung und Leiter des Zentrums für orale Immunbiologie und regenerative Medizin am Institut für Zahnmedizin, Barts & The London School of Medicine and Dentistry, Queen Mary University of London (QMUL). Prof. Donos ist außerdem Direktor des ITI-Stipendienzentrums und Direktor des Osteology Research Scholarship Centre, beide an der QMUL. Im Jahr 2009 wurde ihm der Titel eines Ehrenprofessors an der Fakultät für Zahnmedizin in Hongkong verliehen, 2012 der Titel eines außerordentlichen Professors an der Zahnmedizinischen Fakultät der Griffith University in Australien, 2015 der Titel eines Ehrenprofessors am UCL-Eastman Dental Institute und 2019 der Titel eines Ehrenprofessors an der School of Dentistry der University of Queensland, Australien. Im Jahr 2011 wurde Professor Donos mit dem renommierten International Association for Dental Research (IADR)-Periodontology Group Award für parodontale regenerative Medizin und 2019 mit dem American Academy of Periodontology (AAP) Clinical Research Award für seinen Beitrag als Mitautor eines "herausragenden veröffentlichten wissenschaftlichen Manuskripts mit direkter klinischer Relevanz und Anwendung in der Praxis der Parodontologie" ausgezeichnet. Im Jahr 2004 erhielt Professor Donos den European Association of Osseointegration (EAO)-Basic Science Research Award. Professor Donos war Präsident der British Society of Periodontology & Implant Dentistry (BSP) (2020) und ist Vorstandsmitglied der Osteology Foundation (Schweiz) sowie akademischer Vertreter im Komitee der Association of Dental Implantology (ADI) (UK). Professor Donos ist in internationalen, peer-reviewed Journalen im Bereich Parodontologie und Implantologie als Redaktionsmitglied tätig und hat dort mehr als 240 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht. Professor Donos ist/war an einer Reihe von Konsenskonferenzen für die European Federation of Periodontology (EFP), die European Association of Osseointegration (EAO), das International Team for Implantology (ITI) und die Osteology Foundation beteiligt, die jeweils die neuesten evidenzbasierten Erkenntnisse für verschiedene klinische Fragestellungen im Bereich der Parodontologie und Implantologie liefern. Prof. Donos verfügt über langjährige klinische Erfahrung in der Behandlung von Patienten, die an schweren Parodontalerkrankungen leiden. Dazu gehören alle (nicht-chirurgischen und chirurgischen) Schritte zur Behandlung von Parodontalerkrankungen, einschließlich der Regeneration von Parodontal- und Knochengewebe und des Ersatzes fehlender Zähne durch Zahnimplantate. Darüber hinaus verfügt Professor Donos über umfangreiche Erfahrungen in der nicht-chirurgischen und chirurgischen Behandlung von periimplantären Erkrankungen (periimplantäre Mukositis und Periimplantitis). Alle oben genannten klinischen Probleme und ihre Behandlung sind Themen, die Professor Donos regelmäßig in seinen Vorträgen auf nationaler und internationaler Ebene behandelt.

Weitere Informationen
alt

Prof. Dr. Christof Dörfer

Deutschland, Kiel
1980-1985: Studium der Zahnheilkunde an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 1986-2006: zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 1993 Oberarzt der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Klinik für Mund-, Zahn- und Kieferkrankheiten Heidelberg. 1993-1998: mehrere Forschungsaufenthalte an der University of Minnesota, USA. Seit 2006: Direktor der Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein Campus Kiel Gewinn zahlreicher weiterer nationaler und internationaler Forschungs- und Lehrpreise. Seit 2009: Sprecher "Zahnmedizin" im Deutschen Netzwerk für Versorgungsforschung. Seit 2012: Studiendekan Zahnmedizin. Seit 2016: Präsident der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DG Paro).
Weitere Informationen
alt

Assoc. Prof. Dr. Irina Dragan

Vereinigte Staaten von Amerika, Boston Weitere Informationen

Prof. Dr. Michael Drosner

Deutschland, Schwerin
alt

Dr. Heike Dyrna

Deutschland, Frankfurt
1957: geboren in Leipzig. 1977: Ausbildung zur Zahnarzthelferin. 1985-1989: Studium der Zahnmedizin an der Universität Leipzig und Promotion 1992. 1992-2011: in eigener Niederlassung tätig mit Weiterbildungen in Implantologie, Hypnose, NLP, Gesundheits- und Sozialmanagement u.v.a.m. Seit 2012: Abteilungsleiterin Abrechnung in der KZV Hessen.
Weitere Informationen
alt

Dr. Thomas Eger

Deutschland, Koblenz
Oberstarzt Dr. Thomas Eger * 1962 in Speyer a.Rh., verh. 2 Kinder 1981-1986 Studium der Zahnmedizin in Heidelberg, Promotion 1987 1986-1990 Truppenzahnärztliche Tätigkeit 1990-1993 Fachzahnarztweiterbildung an der WWU Münster Seit 1993 Tätigkeit am BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz Seit 1994 Organisation des Symposium Parodontologie der Bundeswehr in Zusammenarbeit mit der Frühjahrstagung der Neuen Arbeitsgruppe Parodontologie e.V. Seit 1998 Klinischer Direktor Abt XXIII Zahnmedizin-Parodontologie am BwZKrhs Koblenz Seit 2000 Ltr. Arbeitskreis Parodontologie und Qualitätszirkel Parodontologie der Bezirkszahnärztekammer Koblenz Seit 2007 Ltr. der parodontologischen Fortbildungskurse zum Curriculum Parodontologie des Bundeswehr Seit 2017 Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Psychologie und Psychosomatik in der DGZMK
Weitere Informationen
alt

Dr. Martin Eggert M.Sc.

Deutschland, Hagen
1975-1980: Studium der Zahnheilkunde in Freiburg/Breisgau. 1981: Hospitationen bei Endodontolge Prof. Morton Brenner, Columbia University, New York. 1981-1984: Stabszahnarzt bei der Bundesmarine und Ausbildungsassistent in Soest. 1984-2013: tätig in Gemeinschaftspraxen in Soest und Hagen. 2004: Curriculum Parodontologie bei Prof. Kleinfelder, Düsseldorf. 2009-2010: Curriculum Endodontologie bei der ZÄK WL in Münster. 2010-2012: Masterstudium Endodontologie im ersten Studiengang an der DDA in Düsseldorf. 7. Sep. 2012: Prüfung und Ernennung Master of Science Endodontologie durch die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit 2013: Einzelpraxis für Endodontologie und Mikroskopische Zahnerhaltung sowie Parodontologie; angeschlossen sind Prophylaxezentrum und zahntechnisches Labor.
Weitere Informationen

Dr. med. R. Ehlert

Deutschland, Regensburg
alt

ZT Marlis Eichberger

Deutschland, München
alt

Prof. Dr. med. dent. Peter Eickholz

Deutschland, Frankfurt

Peter Eickholz ist Direktor der Poliklinik für Parodontologie des Zentrums der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (Carolinum) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er ist Mitglied im Editorial Board des Journal of Clinical Periodontology, im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Zahnärztlichen Zeitschrift und Chefredakteur der Zeitschrift PARODONTOLOGIE, engagiert sich in verschiedenen Fachgesellschaften und hat auf dem Gebiet der Parodontologie vielfach publiziert und referiert.

Weitere Informationen
alt

ZTM Tim Eisenmann

Deutschland, Amstetten
alt

Karim Elhennawy

Deutschland
alt

Dr. Eli Eliav DMD, MSc, PhD

Vereinigte Staaten von Amerika

Dr. Eliav is a professor and the Director of the Eastman Institute for Oral Health, Vice President for Oral Health at the University of Rochester Medical Center and the Vice Dean for Oral Health within its School of Medicine and Dentistry.
Eli earned his Dental Degree (1991), MSc (1995) and PhD (2004) from the Hebrew University and Hadassah in Jerusalem. He specialized in Oral Medicine at the Hebrew University, Hadassah Jerusalem, Israel (1991-1995) and trained in Clinical and Basic Science Research Program in the National Institute of Health Bethesda, Maryland, USA (1995-1997).
Since 2008 he is the Editor in Chief of Quintessence International and since 2018 an associate Editor of the Journal of oral-Facial Pain and Headache.

Weitere Informationen
alt

Dr. Guido Elsäßer

Deutschland, Kernen
- seit 1995 niedergelassen in Kernen-Stetten - Kooperationszahnarzt der Diakonie Stetten und des Alexander-Stifts - Referent für Behindertenzahnheilkunde LZK BW - Wissenschaftlicher Beirat und Sprecher der Sektion Zahnmedizin in der DGMGB - Vorstandsmitglied der AG ZMB in der DGZMK - 2016 1. Platz Präventionspreis der BZÄK und CP GABA - Stv. Vorsitzender des Ausschusses Zahnärztliche Betreuung von Menschen mit Behinderungen der BZÄK - Mitautor des Handbuchs der Mundhygiene der BZÄK
Weitere Informationen

Anne Sophie Engel

Deutschland, Kiel
alt

Dr. Peter Engel

Deutschland, Berlin
Persönliche Daten geb. am 10.09.1949 verheiratet, 3 Kinder Studium/Examen 1969 - 1975 Studium der Zahnheilkunde in Kiel 1975 Approbation Beruflicher Werdegang 1975 - 1980 Assistent an der Klinik für MKG-Chirurgie seit 1978 Fachzahnarzt für Oralchirurgie 1979 Promotion zum Dr. med. dent 1980 - 2016 Niederlassung in eigener Praxis in Köln Zahnärztekammer Nordrhein 2000 - 2010 Präsident Bundeszahnärztekammer seit 2000 Mitglied des Vorstandes seit 2008 Präsident Gesamtverantwortung/Repräsentanz Gesundheits- und Sozialpolitik GOZ und Gebührenrecht Internationale Zusammenarbeit Vorstandsmitglied im Council of European Dentists (CED) Mitglied der deutschen Delegation World Dental Federation (FDI) und European Regional Organisation (ERO) Mitglied im Aufsichtsrat Deutsche Apotheker- und Ärztebank Deutsche Ärzteversicherung Mitglied im Beirat Deutsche Ärzteversicherung Seit 2013 geschäftsführender Vizepräsident des Bundesverbands der Freien Berufe.
Weitere Informationen

Dr. Norbert Engel

Deutschland, Mühlacker
alt

Prof. Dr. Norbert Enkling

Deutschland, Kreuztal
EICHENKLINIK - Praxisklinik für Zahnmedizin, Eichener Str. 60+69, 57223 Kreuztal Akademische Lehrpraxis der Universität Bern & Oberarzt der Klinik für Rekonstruktive Zahnmedizin und Abteilung für Gerodontologie, Universität Bern (Prof. Dr. U Brägger & Prof. Dr. M. Schimmel) & Oberarzt der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Propädeutik und Werkstoffwissenschaften,Universität Bonn(Prof. Dr. H. Stark) • Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGI) • Fachzahnarzt für Rekonstruktive Zahnmedizin (SSO) • Master of Advanced Studies in Reconstructive- and Implant-Dentistry (MAS), University of Bern • Spezialist für Prothetik (DGZPW/ DGPro) • Spezialist für rekonstruktive Zahnmedizin, Ästhetik und Funktion (European Dental Association; EDA) • Recognized Specialist in Prosthodontics (European Prosthodontic Association; EPA) • Spezialist für Funktionsdiagnostik und Funktionstherapie (DGFDT) • Weiterbildungsausweis (WBA) Allgemeine Zahnheilkunde (SSO) Assoziierte Professur, Universität Bern, 2014 Habilitation im Fach Rekonstruktive Zahnmedizin und Implantologie, Universität Bern 2011, Promotion zum Dr. med. dent. 2001 in Bonn und Dr. med. dent. in Bern 2004 Zertifizierte Weiterbildung in Zahnärztlicher Prothetik (Bonn, Bern), Oralchirurgie (Bochum) und Implantologie (Bern, Bochum) Studium der Zahnmedizin in Bonn und Melbourne, Staatsexamen und Approbation 2000
Weitere Informationen
alt

Dr. Romy Ermler

Deutschland, Potsdam
alt

Dr. Wolfgang Eßer

Deutschland, Mönchengladbach
1973Abitur. 1973-1978: Studium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. 1978: Promotion bei Prof. Dr. N. Schwenzer. 1979-1980: Wehrdienst als Stabsarzt in Weingarten. 1980-1982: Assistenzzeit in freier Praxis. 1982-2012: Niederlassung in eigener Praxis in Mönchengladbach Arbeitsschwerpunkte: Prophylaxe, Parodontologie, Implantologie und Restaurative ZHK. 1986: Mitglied der Studiengruppe für restaurative Zahnheilkunde. 1989-2005: Mitglied der Vertreterversammlung der KZV Nordrhein. 1993-2000: Mitglied des Vorstandes der KZV Nordrhein. 2001-2005: stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der KZV Nordrhein. 2002: Mitglied im Vorstand der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung. 2005: stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der KZBV. Seit 2013: Vorsitzender des Vorstandes der KZBV.
Weitere Informationen

Dr. Peter Esser

Deutschland, Würselen
1965-1970: Studium in Köln. 1972: Niederlassung. 1978: Vorträge auf über 2.000 halb- und ganztägigen Fortbildungskursen seit. 1981: Promotion über Werkstoffprüfung. 2003-2004: Dozent RWTH Aachen, Universitäts-Zahnklinik, Berufskunde Zahnmedizin SS 03-WS 04.
Weitere Informationen