• Quintessenz Publishing Deutschland
Filter

Keramik Veneers haben eine ausgezeichnete Langzeit-Überlebensrate. Trotzdem gibt es hin und wieder Misserfolge unterschiedlichen Ursprungs.

Marco Gresnigt präsentiert uns Schritt für Schritt sein Behandlungsprotokoll für Keramik Veneers. Wir werden uns mit den typischen Fehlern beschäftigen und Einblicke in die von ihm durchgeführten Studien erhalten. Wichtige Punkte werden die Präparationsform, das Immediate Dentin Sealing, der Umgang mit bestehenden Restaurationen, sowie das Konditionieren und Verkleben von Zahn und Keramik sein.

Im zweiten Teil des Vortrags beschäftigen wir uns mit partiellen Restaurationen im Seitenzahnbereich und erhalten neueste Erkenntnisse über die Präparationsform von Teilkronen. Marco Gresnigt zeigt uns, weshalb Endokronen so gut funktionieren und weshalb wir Teilkronen ohne mechanische Retentionen präparieren können.

Müssen die Höcker auch bei Einsatz der Adhäsivtechnik überkuppelt werden? Welche Details müssen beachtet werden, um ausgezeichnete Überlebensraten zu erzielen?

Abschließend präsentiert und Marco Gresnigt ein minimalinvasives Konzept zu adhäsiv befestigten Brücken aus Lithiumdisilikat-Keramik, welches nahezu ohne Präparation auskommt: Die Adhäsivtechnik 2.0

 

alt

Dr. Marco Gresnigt DMD PhD

Niederlande, Beilen

Mit "summa cum laude" schloss Marco Gresnigt im Jahr 2005 sein Examen an der Universität Groningen, Nieder- lande ab. Im Januar 2012 beendete er die Promotion zum PhD zum Thema Keramikveneers. Neben seiner Arbeit an der Universität praktiziert er zwei Tage pro Woche in einem Versorgungszentrum.

Marco Gresnigt ist Leiter der Abtei- lung Restaurative Zahnheilkunde und Biomaterialien am Zentrum für Zahnheilkunde und orale Hygiene an der Universität Groningen. Mit seinem Team von nationalen und internationalen Wissenschaftlern publizierte er zahlreiche Artikel zu den Themen "minimalinvasive Zahnheilkunde" und "Adhäsivtechnik" in bedeutenden Fachzeitschriften. Für seine Arbeit erhielt er zahlreiche Forschungspreise. Marco Gresnigt ist ehemaliger Präsident der Bio-emulation Group und weltweiter Botschafter der "SlowDentistry".

Produkt
AnzahlPreis

Keramik Veneers haben eine ausgezeichnete Langzeit-Überlebensrate. Trotzdem gibt es hin und wieder Misserfolge unterschiedlichen Ursprungs.

Marco Gresnigt präsentiert uns Schritt für Schritt sein Behandlungsprotokoll für Keramik Veneers. Wir werden uns mit den typischen Fehlern beschäftigen und Einblicke in die von ihm durchgeführten Studien erhalten. Wichtige Punkte werden die Präparationsform, das Immediate Dentin Sealing, der Umgang mit bestehenden Restaurationen, sowie das Konditionieren und Verkleben von Zahn und Keramik sein.

Im zweiten Teil des Vortrags beschäftigen wir uns mit partiellen Restaurationen im Seitenzahnbereich und erhalten neueste Erkenntnisse über die Präparationsform von Teilkronen. Marco Gresnigt zeigt uns, weshalb Endokronen so gut funktionieren und weshalb wir Teilkronen ohne mechanische Retentionen präparieren können.

Müssen die Höcker auch bei Einsatz der Adhäsivtechnik überkuppelt werden? Welche Details müssen beachtet werden, um ausgezeichnete Überlebensraten zu erzielen?

Abschließend präsentiert und Marco Gresnigt ein minimalinvasives Konzept zu adhäsiv befestigten Brücken aus Lithiumdisilikat-Keramik, welches nahezu ohne Präparation auskommt: Die Adhäsivtechnik 2.0

 

0
 €

Keramik Veneers haben eine ausgezeichnete Langzeit-Überlebensrate. Trotzdem gibt es hin und wieder Misserfolge unterschiedlichen Ursprungs.

Marco Gresnigt präsentiert uns Schritt für Schritt sein Behandlungsprotokoll für Keramik Veneers. Wir werden uns mit den typischen Fehlern beschäftigen und Einblicke in die von ihm durchgeführten Studien erhalten. Wichtige Punkte werden die Präparationsform, das Immediate Dentin Sealing, der Umgang mit bestehenden Restaurationen, sowie das Konditionieren und Verkleben von Zahn und Keramik sein.

Im zweiten Teil des Vortrags beschäftigen wir uns mit partiellen Restaurationen im Seitenzahnbereich und erhalten neueste Erkenntnisse über die Präparationsform von Teilkronen. Marco Gresnigt zeigt uns, weshalb Endokronen so gut funktionieren und weshalb wir Teilkronen ohne mechanische Retentionen präparieren können.

Müssen die Höcker auch bei Einsatz der Adhäsivtechnik überkuppelt werden? Welche Details müssen beachtet werden, um ausgezeichnete Überlebensraten zu erzielen?

Abschließend präsentiert und Marco Gresnigt ein minimalinvasives Konzept zu adhäsiv befestigten Brücken aus Lithiumdisilikat-Keramik, welches nahezu ohne Präparation auskommt: Die Adhäsivtechnik 2.0

 

0
 €

Keramik Veneers haben eine ausgezeichnete Langzeit-Überlebensrate. Trotzdem gibt es hin und wieder Misserfolge unterschiedlichen Ursprungs.

Marco Gresnigt präsentiert uns Schritt für Schritt sein Behandlungsprotokoll für Keramik Veneers. Wir werden uns mit den typischen Fehlern beschäftigen und Einblicke in die von ihm durchgeführten Studien erhalten. Wichtige Punkte werden die Präparationsform, das Immediate Dentin Sealing, der Umgang mit bestehenden Restaurationen, sowie das Konditionieren und Verkleben von Zahn und Keramik sein.

Im zweiten Teil des Vortrags beschäftigen wir uns mit partiellen Restaurationen im Seitenzahnbereich und erhalten neueste Erkenntnisse über die Präparationsform von Teilkronen. Marco Gresnigt zeigt uns, weshalb Endokronen so gut funktionieren und weshalb wir Teilkronen ohne mechanische Retentionen präparieren können.

Müssen die Höcker auch bei Einsatz der Adhäsivtechnik überkuppelt werden? Welche Details müssen beachtet werden, um ausgezeichnete Überlebensraten zu erzielen?

Abschließend präsentiert und Marco Gresnigt ein minimalinvasives Konzept zu adhäsiv befestigten Brücken aus Lithiumdisilikat-Keramik, welches nahezu ohne Präparation auskommt: Die Adhäsivtechnik 2.0

 

0
 €
Summe €

Bitte beachten Sie die Veranstaltungs-AGB und die Widerrufsbelehrung von Quintessence Publishing

Veranstalter/Kursanmeldung

Gnathologischer Arbeitskreis Stuttgart e.V.
Andreas-Fauser-Str. 6b
70567 Stuttgart
Deutschland
Tel.: ++49 (0)711 / 782854-04
Fax: ++49 (0)711 / 782854-03
E-Mail: hunger@gak-stuttgart.de
Web: http://www.gak-stuttgart.de

Veranstalter/Kursanmeldung

Quintessenz Verlags-GmbH
Ifenpfad 2-4
12107 Berlin
Deutschland
Tel.: ++49 (0)30 / 76180-628, -630, -811
Fax: ++49 (0)30 / 76180-621
E-Mail: kongress@quintessenz.de
Web: https://www.quintessence-publishing.com/deu/de/

Weitere Veranstaltungen