0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter

Aus biologischer Perspektive macht es heute Sinn, Zähne so minimal-invasiv wie möglich zu restaurieren. Gleichzeitig möchte man höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht werden und auch langzeitstabile Behandlungserfolge erreichen. Um diese Ziele zu vereinen, ist eine fundierte Diagnostik im Vorfeld entscheidend. Diese hilft fall- und zahnspezifische Entscheidungen zu treffen und die individuellen Bedürfnisse abzuschätzen. Digitale Technologien helfen uns heute dabei, Therapieziele zu planen, zu kommunizieren und schlussendlich auch umzusetzen. Besonders im interdisziplinären Feld zwischen orthodontischer und restaurativ-prothetischer Therapie sind die heute verfügbaren digitalen Technologien von großem Nutzen.

alt

Dr. Alexis Ioannidis

Schweiz, Zürich

PD Dr. Alexis Ioannidis studierte Zahnmedizin an der Universität Zürich und absolvierte 2009 erfolgreich das Staatsexamen. 2013 promovierte er ebenfalls an der Universität Zürich. Direkt nach Zahnmedizinstudium bekleidete er eine Stelle an der Klinik für Kaufunktionsstörungen und begann sich differenziertes und breites Wissen und Können in verschiedenen zahnmedizinischen Fachgebieten zu erwerben. Von 2010 bis 2013 arbeitete PD Dr. Ioannidis in einer auf CAD/CAM Restaurationen spezialisierten Praxis (PD Dr. Andreas Bindl). Die dort erworbene Expertise setzte er daraufhin bis 2017 kontinuierlich als Instruktor auf der Abteilung für Computer unterstützte restaurative Zahnmedizin (Prof. Thomas Attin) ein. Direkt im Anschluss an seine Tätigkeit in der Privatpraxis trat er 2013 in das strukturierte Weiterbildungsprogramm für Rekonstruktive Zahnmedizin in der gleichnamigen Klinik am Zentrum für Zahnmedizin ein, welches er 2016 erfolgreich abschloss und sich 2017 den entsprechenden Fachzahnarzttitel der SSRD ausstellen lassen konnte. Parallel dazu erwarb sich PD Dr. Ioannidis die Weiterbildungsausweise Master of Advanced Studies der Universität Zürich in Parodontologie (2015) und Oraler Implantologie (2019). Seine Fertigkeiten in oraler Implantologie fanden auch Anerkennung mit dem Weiterbildungsausweis der Schweizerischen Gesellschaft für Implantologie (SGI 2019). Auf europäischem Niveau sprach ihm 2019 die European Prosthodontic Association ihren Spezialisierungstitel zu.

Im Jahre 2016 erhielt Alexis Ioannidis ein Stipendium der Stiftung für klinische Forschung für einen Forschungsaufenthalt am Department of Biomaterials im international renommierten Labor von Prof. George Eliades an der National and Kapodistrian Universität von Athen, Griechenland. Auf dieser fundierten Grundlage konnte PD Alexis Ioannidis sein wissenschaftliches Curriculum in der rekonstruktiven Zahnmedizin mit Fokus auf dentale Biomaterialien und deren Computer-unterstützte Entwicklungen und Herstellungsverfahren weiterentwickeln. Die mit seiner innovativen Forschung erarbeiteten Erkenntnisse speziell bezüglich minimal invasiver Rekonstruktionen sind in zahlreichen wissenschaftlichen Artikeln in hoch rangierten Zeitschriften veröffentlicht.

Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit ist Alexis Ioannidis als klinischer Oberarzt und Fachzahnarzt für Rekonstruktive Zahnmedizin eine wichtige Stütze der RZM, so als Leiter in den verschiedenen klinischen Kursen, als Führungsperson mit grosser Verantwortung und als kompetenter Kliniker und Lehrer.

Veranstalter/Kursanmeldung

Quintessenz Verlags-GmbH
Ifenpfad 2-4
12107 Berlin
Deutschland
Tel.: ++49 (0)30 / 76180-624, -628
Fax: ++49 (0)30 / 76180-621
E-Mail: kongress@quintessenz.de
Web: https://www.quintessence-publishing.com/deu/de/

Kooperationspartner

Weitere Veranstaltungen