• Quintessenz Publishing Deutschland
Filter

Die Grössen der Dentalwelt - Jürg Stuck, Max Bosshart und Peter Lerch - kommen einmalig für eine Gesprächsrunde am 6. November in Leipzig zusammen.

Die Swiss School of Prosthetics by Candulor und der Quintessenz Verlag präsentieren ein neues Format: DIE PROTHETIK TALK SHOW. Hier trifft sich das "Who is Who" der Dentalwelt. Wir schauen hinter die Fassade der Persönlichkeiten und sind gespannt auf eine Begegnung der ganz besonderen Art. Wir lassen die Covid-Situation hinter uns und tauchen mit den drei Legenden in ihre Vergangenheit sowie deren Gegenwart ein und lassen sie in die Zukunft blicken. Perspektiven zu den unterschiedlichsten Themen der Prothetik werden direkt, ehrlich und unverfälscht diskutiert.

Jeder einzelne von ihnen - Jürg Stuck, Max Bosshart und Peter Lerch - hat sich in der Dentalwelt einen Namen gemacht, der nicht so leicht zu ignorieren ist. Themen wie Patientenfokus, Kommunikation, Diagnostik, Total- und Teilprothetik sind ihre Steckenpferde und ihre jahrzehntelange Begeisterung. Sie legen grossen Wert darauf, Patienten ganzheitlich zu betrachten und im Rahmen ihres Know-hows und ihrer Möglichkeiten zu helfen. Sie stehen für die Wissensvermittlung und teilen ihre Erfahrung schon über Jahrzehnte.

Moderiert wird die Veranstaltung von Hans Joachim Lotz, der als Allrounder den drei Herren auf den Zahn fühlen wird.

In diesem Rahmen werden die Platzierungen des KunstZahnWerk Wettbewerbs 2021 bekanntgegeben. Hier bleibt es spannend bis zum Schluss, wen die Jury auserkoren hat.

Die PROTHETIK TALK SHOW ist eine Hybrid-Veranstaltung. Sie können Live vor Ort an diesem einmaligen Event teilnehmen oder sich von Zuhause zuschalten.

Die Veranstaltung vor Ort ist in deutscher Sprache, das Livestreaming bieten wir hingegen in Deutsch und Englisch an.

06.11.2021
17:0018:00
Einlass (vor Ort)
Moderator ZTM Hans-Joachim Lotz
18:0020:30
Prothetik Talk Show 2021 ZTM Jürg Stuck, ZTM Max Bosshart, Peter Lerch
20:3021:00
Preisverleihung KunstZahnWerk Wettbewerb 2021
21:0022:00
Get-Together (nur vor Ort)
alt

ZTM Max Bosshart

Schweiz, Einsiedeln

Max Bosshart ist seit über 40 Jahren in der Aus- und Weiterbildung tätig und ist in Berufskreisen bestens bekannt. Max Bosshart war 10 Jahre Mitarbeiter von Professor Gerber, assistierte ihm bei dem einzigen von A. Gerber publizierten Buch (Kiefergelenkstörungen - Diagnostik und Therapie) und ist mit der Methodik bestens vertraut. Zuvor arbeitete Max Bosshart als junger Techniker in verschiedenen Labors, vorzugsweise in der Westschweiz, dort allerdings nur als Keramiker. Erst der Ruf der Industrie brachte ihn zur abnehmbaren Prothetik, die er bis 2017 als Prothetiker mit Klinik und Labor ganzheitlich praktizierte. Die Erfahrungen aus der Klinik dienen ihm dabei zur kritischen Beobachtung seiner eigenen technischen Arbeiten im Labor. In den 80er Jahren hat er die mb-Küvette - aus einer Notlage heraus - entwickelt und in den letzten Jahren stets weiterentwickelt. Ebenfalls in diesem Sinne entwickelte er einen neuen und patentierten Seitenzahn, der eine verbesserte Kau-Stabilität bietet. Kurse und Vorträge führen ihn zu Universitäten, Kliniken und Labors durch fast alle Länder Europas, Nord- und Südamerikas, China, Japan und in den Nahen Osten.

alt

Peter Lerch

Schweiz, Zollikofen

Nach der Grundausbildung zum Zahntechniker entschied sich Herr Peter Lerch für berufliche Aufenthalte und Weiterbildungen im In- und Ausland. 1988/89 absolvierte er die Ausbildung zum Prothetiker an der Universität Zürich. Er arbeitete beratend in seinem Institut und ist Dozent für Prothetik und Funktionsanalytik. Zudem ist er als Referent im In- und Ausland tätig. Mit und dank ihm sind diverse beachtenswerte Fachpublikationen und Videoproduktionen entstanden. Sein selbst entwickeltes Behandlungskonzeptes Lerch Concept, ist weltweit bekannt und wird stetig weiterentwickelt. Zudem ist und war er an verschiedenen Entwicklungen beteiligt wie z.B CONCEPTOR Alpha (Erstes Gerät zur Simulation der Unterkieferbewegung), dem Keramik-Frontzahn SOLUTION (ENTA) und preciform d (bredent) (Abforminstrument). 1994 hat er die I.S.P. Individual-System Prothetik AG und später, das Institut für Funktionsanalytik und Prothetik gegründet und die Leitung übernommen. Heute beschäftigt er sich mit, Patientenberatungen, Funktionsanalytik und der daraus resultierenden therapeutischen Konsequenz. Er ist Passiv in folgenden Gesellschaften: DGZMK, DGFDT und AKPP.

alt

ZTM Hans-Joachim Lotz

Deutschland, Weikersheim

ZTM H.-J. Lotz Arbeitsweise ist geprägt von den zahntechnischen- und medizinischen Größen ZTM Heinz Polz, ZTM Jan Langner, Praxis Dres. Kirsch und Ackermann, ZTM Neuendorff und vielen anderen, die ihm ihr Wissen vermittelt haben. Sein Eifer, die Freude neue Ideen und Arbeitstechniken zu entwickeln, verwirklicht er seit über 25 Jahren in seinem Labor. Er hält einen Lehrauftrag der DGI, ist weltweit mit Vorträgen, Workshops und Kursen gefragt. Für ihn steht der Patient im Mittelpunkt seiner Schaffenskraft. Digitale Workflows und Materialienwahl orientieren sich an den Patientenbelangen. Manchmal ist Zirkon und Keramik der ideale Werkstoff, ein anderes Mal ist es das klassische Goldgerüst mit einer Verblendung aus Kunststoff. Der Dialog zwischen Zahnarzt, Patient und Zahntechniker ist entscheidend für den Erfolg. Die intensive Fallbesprechung und –planung mit dem Behandler, die ausgiebige Kommunikation mit dem Patienten sind die Schlüssel für eine optimale Arbeitsumsetzung. Der Fokus liegt stets beim Patienten. Ihn möchte H.-J. Lotz wahrnehmen, seine Ängste, seine Vorgeschichte hören. Er möchte verstehen, welchen Anspruch der Patient an sein Erscheinungsbild hat. Wie spricht er, was macht seine Mimik mit seinem Gesichtsausdruck, wie lächelt, wie lacht er? Wo liegen Symmetrien und Abweichungen, die dennoch zu einem harmonischen Ganzen führen? Ein afrikanisches Sprichwort sagt: „Jeder Mensch ist ein anderes Land“, dies gilt es zu entdecken und ihm ein Stück seiner individualen Schönheit zurückzugeben. 

alt

ZTM Jürg Stuck

Deutschland, Köln

Jürg Stuck ist 1949 in Burgdorf, Schweiz geboren.1969 hat er die Ausbildung zum Zahntechniker in der Schweiz abgeschlossen. Danach folgten Weiterbildungen in der ganzen Welt in allen Bereichen der Zahntechnik und deren Randgebiete. 1982 absolvierte er die Meisterschule Düsseldorf und arbeitet seit dieser Zeit im eigenen Labor in Deutschland. In Fachkreisen ist Jürg Stuck durch mehr als 40 Jahre internationale Vortrags-, Seminar- und Autorentätigkeit bekannt. Die Herstellung von Zahnersatz bzw. die vorbereitenden Maßnahmen – u. a. zahntechnische Analyse der individuellen Patientensituation – immer im Fokus, entwickelte er einen stringenten Arbeitsweg, der ihn bis heute begleitet und den er in Seminaren weitergibt. 2003 erhielt er die Auszeichnung mit dem Heinz-Rohde-Preis der Innung Düsseldorf und einige Jahre später 2014 eine weitere Auszeichnung „Ehre wem Ehre gebührt“ des Kongresses „Ein Herz für die Zahntechnik“. Nicht zuletzt wurde er 2018 mit dem Innovationspreis der DGÄZ ausgezeichnet.

Produkt
AnzahlPreis

Die Grössen der Dentalwelt - Jürg Stuck, Max Bosshart und Peter Lerch - kommen einmalig für eine Gesprächsrunde am 6. November in Leipzig zusammen.

Die Swiss School of Prosthetics by Candulor und der Quintessenz Verlag präsentieren ein neues Format: DIE PROTHETIK TALK SHOW. Hier trifft sich das "Who is Who" der Dentalwelt. Wir schauen hinter die Fassade der Persönlichkeiten und sind gespannt auf eine Begegnung der ganz besonderen Art. Wir lassen die Covid-Situation hinter uns und tauchen mit den drei Legenden in ihre Vergangenheit sowie deren Gegenwart ein und lassen sie in die Zukunft blicken. Perspektiven zu den unterschiedlichsten Themen der Prothetik werden direkt, ehrlich und unverfälscht diskutiert.

Jeder einzelne von ihnen - Jürg Stuck, Max Bosshart und Peter Lerch - hat sich in der Dentalwelt einen Namen gemacht, der nicht so leicht zu ignorieren ist. Themen wie Patientenfokus, Kommunikation, Diagnostik, Total- und Teilprothetik sind ihre Steckenpferde und ihre jahrzehntelange Begeisterung. Sie legen grossen Wert darauf, Patienten ganzheitlich zu betrachten und im Rahmen ihres Know-hows und ihrer Möglichkeiten zu helfen. Sie stehen für die Wissensvermittlung und teilen ihre Erfahrung schon über Jahrzehnte.

Moderiert wird die Veranstaltung von Hans Joachim Lotz, der als Allrounder den drei Herren auf den Zahn fühlen wird.

In diesem Rahmen werden die Platzierungen des KunstZahnWerk Wettbewerbs 2021 bekanntgegeben. Hier bleibt es spannend bis zum Schluss, wen die Jury auserkoren hat.

Die PROTHETIK TALK SHOW ist eine Hybrid-Veranstaltung. Sie können Live vor Ort an diesem einmaligen Event teilnehmen oder sich von Zuhause zuschalten.

Die Veranstaltung vor Ort ist in deutscher Sprache, das Livestreaming bieten wir hingegen in Deutsch und Englisch an.

0
 €

Die Grössen der Dentalwelt - Jürg Stuck, Max Bosshart und Peter Lerch - kommen einmalig für eine Gesprächsrunde am 6. November in Leipzig zusammen.

Die Swiss School of Prosthetics by Candulor und der Quintessenz Verlag präsentieren ein neues Format: DIE PROTHETIK TALK SHOW. Hier trifft sich das "Who is Who" der Dentalwelt. Wir schauen hinter die Fassade der Persönlichkeiten und sind gespannt auf eine Begegnung der ganz besonderen Art. Wir lassen die Covid-Situation hinter uns und tauchen mit den drei Legenden in ihre Vergangenheit sowie deren Gegenwart ein und lassen sie in die Zukunft blicken. Perspektiven zu den unterschiedlichsten Themen der Prothetik werden direkt, ehrlich und unverfälscht diskutiert.

Jeder einzelne von ihnen - Jürg Stuck, Max Bosshart und Peter Lerch - hat sich in der Dentalwelt einen Namen gemacht, der nicht so leicht zu ignorieren ist. Themen wie Patientenfokus, Kommunikation, Diagnostik, Total- und Teilprothetik sind ihre Steckenpferde und ihre jahrzehntelange Begeisterung. Sie legen grossen Wert darauf, Patienten ganzheitlich zu betrachten und im Rahmen ihres Know-hows und ihrer Möglichkeiten zu helfen. Sie stehen für die Wissensvermittlung und teilen ihre Erfahrung schon über Jahrzehnte.

Moderiert wird die Veranstaltung von Hans Joachim Lotz, der als Allrounder den drei Herren auf den Zahn fühlen wird.

In diesem Rahmen werden die Platzierungen des KunstZahnWerk Wettbewerbs 2021 bekanntgegeben. Hier bleibt es spannend bis zum Schluss, wen die Jury auserkoren hat.

Die PROTHETIK TALK SHOW ist eine Hybrid-Veranstaltung. Sie können Live vor Ort an diesem einmaligen Event teilnehmen oder sich von Zuhause zuschalten.

Die Veranstaltung vor Ort ist in deutscher Sprache, das Livestreaming bieten wir hingegen in Deutsch und Englisch an.

0
 €
Summe €

Bitte beachten Sie die Veranstaltungs-AGB und die Widerrufsbelehrung von Quintessence Publishing

Veranstalter/Kursanmeldung

Quintessenz Verlags-GmbH
Ifenpfad 2-4
12107 Berlin
Deutschland
Tel.: ++49 (0)30 / 76180-628, -630, -811
Fax: ++49 (0)30 / 76180-621
E-Mail: kongress@quintessenz.de
Web: https://www.quintessence-publishing.com/deu/de/

Veranstalter

CANDULOR AG
Boulevard Lilienthal 8
8152 Glattpark (Opfikon)
Schweiz
Tel.: +41 (0)44 805 90 00
Fax: +41 (0)44 805 90 90
E-Mail: candulor@candulor.ch
Web: www.candulor.com

Weitere Veranstaltungen