181 Aufrufe

Mehr als 2,5 Millionen persönliche Schutzausrüstungen und Infektionsschutzartikel an NGOs

(c)Henry Schein Cares

Die Henry Schein, Inc. (Nasdaq: HSIC) gab gemeinsam mit C. H. Robinson und der C. H. Robinson Foundation bekannt, mehr als 2,5 Millionen persönliche Schutzausrüstungen und Infektionsschutzartikel im Rahmen des unternehmensweiten Corporate Social Responsibility Program ‚Henry Schein Cares‘ zu spenden: Ziel ist die Sicherheit des medizinischen Personals in Brasilien und Indien im Kampf gegen die Covid-19-Welle zu verbessern.

Die Spende umfasst N95-Atemschutzmasken, Gesichtsmasken von Typ 1 und 2, Einweg-Schutzanzüge und -Isolationskittel, Handdesinfektionsmittel, Pulsoximeter sowie Gesichtsschutze. Gemeinsam mit dem Logistik-Partner C. H. Robinson wird Henry Schein diese Produkte an verschiedene Nichtregierungsorganisationen (NGOs) verteilen. Die NGOs verteilen diese Versorgungsmaterialien dann an die Gesundheitssysteme und Schwerpunktregionen in Brasilien und Indien.

Von Covid-19 besonders betroffene Länder unterstützen

Zu den Hilfeempfängern in Indien zählen derzeit das Baptist Hospital in Bangalore, das LNJP Hospital in Neu Delhi, das Deenanth Mangeshkar Hospital in Pune, das Nair Hospital in Mumbai sowie der Bundesstaat Maharashtra. In Brasilien werden die Hilfsmittel an das Gesundheitspersonal in Rio de Janeiro und den Bundesstaat Sergipe weitergeleitet.

 „Es ist von immenser Bedeutung, dass wir die steigenden Covid-19-Fälle in Brasilien und Indien, wo der Ausbruch ganz besonders schwer ist, bekämpfen“, so Stanley M. Bergman, Chairman of the Board und CEO von Henry Schein, Inc. „Gemeinsam mit unseren NGO-Partnern verfolgen wir auch weiterhin unsere dringende Aufgabe, die Sicherheit des medizinischen Personals zu verbessern, die sich heldenhaft vor Ort um an Covid-19 erkrankten Patienten kümmern.“
Henry Schein wird in seinen Bemühungen von folgenden NGO-Partnern unterstützt:
Direct Relief ist eine US-amerikanische humanitäre Hilfsorganisation, die in allen 50 Bundesstaaten und weltweit mehr als 80 Ländern aktiv ihre Mission verfolgt, das Leben und die Gesundheit von Menschen zu verbessern, die Opfer von Armut oder Notfallsituationen wurden – ungeachtet von politischer oder Religionszugehörigkeit oder ihrer finanziellen Situation.
Heart to Heart International ist eine globale humanitäre Hilfsorganisation, die weltweit den Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessert und Katastrophenopfer unterstützt.
IsraAID ist eine israelische Nichtregierungsorganisation, die sich mit gezielter humanitärer Hilfe weltweit in Notfallsituationen engagiert.
Map International ist eine gemeinnützige humanitäre Organisation, die weltweit Millionen von Menschen mit Medikamenten und Medizinprodukten versorgt, um ihnen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.
Project Hope ist eine globale humanitäre Gesundheitsorganisation, die sich dafür einsetzt, dass das Gesundheitspersonal vor Ort mehr Befugnisse erhält und somit rund um den Globus Leben retten kann.

 

Quelle: Henry Schein Nachrichten Menschen Wirtschaft

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
10.06.2021

Kariesvorbeugung mit Fluoriden etabliert und erfolgreich – 30 Jahre IfK

Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe (IfK) zieht ein erfolgreiches Resümee – und hat noch Einiges vor
10.06.2021

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Juni 2021
10.06.2021

Bewertung von Cobalt als Bestandteil in Dentallegierungen

Hersteller sehen die weitere Verwendung unter den Anforderungen der Europäischen Verordnung über Medizinprodukte (MDR) als gerechtfertigt an
09.06.2021

Werkstoffe und Produkte: Die Zukunft der Zahntechnik ist digital

Dentsply Sirona bereinigt das Produktportfolio bei den traditionellen/analogen Produkten für die Zahntechnik
07.06.2021

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg

Der Geschäftsführende Vorstand der BZÄK ist jünger und weiblicher – ein Kommentar von Dr. Marion Marschall
07.06.2021

Und sie bewegt sich doch …

Mit Spannung erwartet und überraschend: Dr. Uwe Axel Richter zur Wahl des neuen Geschäftsführenden Vorstands der BZÄK
07.06.2021

Jünger und weiblicher – Kontinuität und Wandel in der BZÄK

Wahlen und Beschlüsse der außerordentlichen Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer in Berlin
07.06.2021

Dreiteiliges Videoprojekt der KZBV zur neuen PAR-Richtlinie

Systematische Versorgung von Parodontitis ist ein neuer Anfang – 1. Video anlässlich der Jahrestagung der DG Paro am 4. Juni 2021 erschienen