0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1094 Aufrufe

Auszeichnung durch das BMK in der Kategorie „Beste Maßnahme – Umwelt- und Klimaschutz“

Über den Umweltmanagementpreis 2022 in der Kategorie „Beste Maßnahme – Umwelt- und Klimaschutz“ freuen sich (von links) Herbert Traschwandtner, Pamela Polanetz, Daniela Reidl, Thomas Lang und Andreas Tschulik.

(c) W&H

Das Medizintechnikunternehmen W&H treibt mit vollem Nachdruck bei allen Projekten und Maßnahmen sein Umweltmanagement voran, um die ökologischen sowie nachhaltigen Ziele des Unternehmens zu erreichen. Dieses Engagement wurde nun vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) mit dem Umweltmanagementpreis 2022 in der Kategorie „Beste Maßnahme – Umwelt- und Klimaschutz“ ausgezeichnet.

Als internationaler Hersteller von Medizintechnikprodukten zeigt W&H ein hohes Maß an Verantwortung für eine gesunde Gesellschaft und eine gesunde Umwelt. Mit der Erweiterung des Werks II fördert das Unternehmen durch moderne Prozesse und ressourcenschonende Produktions- und Fertigungsvorgänge aktiv den Klima- und Umweltschutz: „W&H setzt auf dauerhafte und umweltfreundliche Lösungen, um so als nachhaltiges Familienunternehmen einen positiven Beitrag zu leisten“, betont Herbert Traschwandtner, Geschäftsleitung Operations. Das Unternehmen überzeugte mit dem Ausbau von ressourcenschonenden Vorgängen, einer optimierten Kreislaufwirtschaft und einem nachhaltigen Energiekonzept.

Regenerative Systeme für die Zukunft

Mehr als 1.800 Photovoltaik-Module auf dem Dach der Produktionshalle erzeugen klimaneutralen Strom für W&H. Bild: W&H
Mehr als 1.800 Photovoltaik-Module auf dem Dach der Produktionshalle erzeugen klimaneutralen Strom für W&H. Bild: W&H
100 Prozent der Metallspäne, die bei W&H in der Produktion anfallen, werden sortenrein mittels eines intelligenten Sammelsystems getrennt und anschließend recycelt. Der Lebenszyklus der eingesetzten Ressourcen wird im regenerativen System verlängert und dadurch Abfall minimiert. Auf dem Dach der Produktion erzeugen die mehr als 1.800 Photovoltaik-Module mit einer Leistung von 536 Kilowatt-Peak (kWp) klimaneutralen Strom. Zusätzlich ermöglicht die besonders effiziente Wärme-Kälteregelung über Wärmepumpen eine umweltfreundliche Temperaturregelung. Entstehende Abwärme wird dafür genutzt, die Produktions- und Fertigungshallen zu beheizen. Die Kühlung erfolgt über Betonkernaktivierung. Darüber hinaus sorgen verkürzte Transportwege in der Logistik für Einsparungen bei Energie und Treibstoff. „Es freut uns sehr, dass unsere Erweiterung und die von W&H umgesetzten Maßnahmen honoriert und mit dem Umweltmanagementpreis ausgezeichnet wurden. Das stärkt unser Bestreben und gibt uns Rückenwind für zukünftige Projekte“, betonte stellvertretend für das W&H-Umweltmanagementteam Pamela Polanetz, Sustainability Managerin.

Quelle: W&H Nachrichten Wirtschaft

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
05.12.2022

Praxen sollen künftig eine TI-Pauschale bekommen

Neue Pflegekräfteregeln, Quote für KZV-Vorstände, Unterstützung für Geburtshilfe, Pädiatrie und Hebammen – Bundestag beschließt Krankenhauspflegeentlastungsgesetz
05.12.2022

Karl Lauterbach und seine „Revolutionen“

Ambulantes Operieren, mehr Geld für Kinderkliniken und Hebammen, Quote für Vorstände – Dr. Uwe Axel Richter sucht die angekündigten revolutionären Veränderungen
05.12.2022

Dr. Dr. Frank Wohl ist neuer Präsident der BLZK

„Team Bayern“ löst den FVDZ an der Spitze der Bayerischen Landeszahnärztekammer ab – Dr. Barbara Mattner zur Vizepräsidentin gewählt
05.12.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Dezember 2022
02.12.2022

Welt-Aids-Tag: Diskriminierungen gehören immer noch zum Alltag

Gemeinsame Kampagne „Leben mit HIV. Anders als du denkst?“ von BZgA, DAH und DAS gegen Vorurteile und Ablehnung von Menschen mit HIV-Infektion
01.12.2022

Ehrliche Gesundheitspolitik macht keine leeren Zukunftsversprechen

Junge Ärztinnen und Ärzte im Hartmannbund fordern Dialog über künftige Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems
29.11.2022

Neue Omikron-Untervariante BQ.1.1 resistent gegen alle therapeutischen Antikörper

Immunflucht macht Entwicklung neuer Antikörpertherapien notwendig
28.11.2022

Praxen beklagen hohe Bürokratielast durch TI

Nachholeffekt bei Leistungen ist weitgehend ausgeblieben – Berichte, Resolutionen und Beschlüsse der KZBV-Vertreterversammlung in München