262 Aufrufe

IDS-Website und Specials der Kooperationspartner bieten hilfreiche Informationen und Unterstützung für die Reiseplanung

(c)Foto: Koelnmesse GmbH/Jost, Peter

Die 39. IDS Internationale Dental-Schau vom 22. bis 25. September 2021 soll für die internationale Dentalbranche eine ganz besondere Rolle spielen. Man erhofft sich das Signal für den internationalen Neustart der Branche, wie Vertreter von Industrie und Messe Ende Mai auf der europäischen Fachpressekonferenz betonten. In diesem Jahr sollte man den Besuch frühzeitig planen – und auch dafür gibt es Unterstützung.

Quelle: IDS/GFDI
Die Weltleitmesse führt die globalen Entscheider aus Industrie und Handel am Messestandort Köln zusammen. Dabei geht die IDS innovative Wege: das hybride Messeformat mit dem zusätzlichen Angebot der IDSconnect, einer digitalen Messeplattform, ermöglicht eine hohe, internationale Reichweite. Zudem verknüpft das neue Format die Impulskraft einer physischen Messe mit zukunftsweisenden digitalen Möglichkeiten.

Damit der Besuch der IDS im September für alle Branchenteilnehmer sicher und erfolgreich verläuft, sollte die Reise nach Köln und alle damit verbundenen, notwendigen Schritte frühzeitig geplant werden. Die sechs wichtigsten Aspekte, die bei der Planung beachtet werden sollten:

1. Berufliche Reise
Fachmessen mit B2B-Orientierung unterscheiden sich grundlegend von Sportereignissen und Volksfesten. Der Fokus von Fachmessen liegt auf persönlichen Gesprächen und Geschäftskontakten. Die Bundesregierung stuft Messe-Aussteller und -Besucher als „Geschäftsreisende mit wichtigem Grund“ ein. Es besteht somit formal kein grundsätzliches Hindernis mehr, um an einer Messe in Deutschland teilzunehmen. Weitere Informationen sind auf der Seite des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat und beim AUMA als Verband der deutschen Messegesellschaften verschriftlicht.

2. In Deutschland und der EU zugelassenen Impfstoffe
Aktuell sind die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson in Deutschland und der Europäischen Union zugelassen. Weitere Projekte befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium. Personen, die mit anderen, in der EU nicht zugelassenen Vakzinen geimpft sind, müssen vor Reiseantritt zusätzlich einen gültigen PCR-Test beziehungsweise einen Test nicht älter als 48 Stunden vorweisen. Wichtig ist ebenfalls, sich über die für das jeweilige Land geltenden Reisebestimmungen und Auflagen nach Deutschland und Europa zu informieren – entweder über die Webseiten der Deutschen Botschaft in dem jeweiligen Land oder über die jeweilige Botschaft in Deutschland.

3. Visum
Bürgerinnen und Bürger aus visumpflichtigen Ländern, die nach Deutschland einreisen, um eine Messe zu besuchen oder auf einer Messe auszustellen, benötigen nach wie vor ein Geschäftsreisevisum. Die Koelnmesse unterstützt Antragsteller mit einem offiziellen Einladungsschreiben. Die dafür notwendigen Angaben können hier an die Koelnmesse adressiert werden.

Weiterführende Informationen zum Visaverfahren, den Erteilungsvoraussetzungen, Visumgebühren und Antragsformulare in verschiedenen Sprachen sind auf der Seite „Visabestimmungen“ des Auswärtigen Amtes erhältlich.

4. Aussteller-, Besucher und Journalistentickets zur IDS 2021
Alle Eintrittskarten werden nur digital ausgegeben und können ausschließlich in Verbindung mit einem anerkannten digitalen Beleg über eine vollständige Impfung, Testung oder Genesung erworben werden („3-G-Strategie), die jeder Besucher/Aussteller/Journalist bereits bei der Ticketbestellung bzw. Akkreditierung online hochladen muss.

5. Hotelbuchung
Das Hotelbuchungsportal der Koelnmesse bietet Übernachtungsmöglichkeiten in allen Preiskategorien und Standards. Die Hotels in Köln und dem erweiterten Umland setzen individuelle Hygienekonzepte um, die sich an denselben Vorgaben orientieren und zu denen die einzelnen Häuser gerne Auskunft geben.

6. Anreise
Dank der zentralen und verkehrsgünstigen Lage in Europa erreichen Besucher die Koelnmesse von vielen Städten im In- und Ausland schnell mit dem Flugzeug, der Bahn, dem Auto und dem öffentlichen Nahverkehr. So bietet die Lufthansa Group als Partner der Koelnmesse exklusive und vergünstigte Flugpreise und Sonderbedingungen für IDS-Teilnehmer, -Besucher und -Aussteller. Auf der IDS-Website „Anreise mit dem Flugzeug“ finden sich weitere Empfehlungen: in wenigen Klicks gelangt der Besucher direkt auf die Online-Buchungs-Plattform, wo rabattierte Tarife und verfügbare Sondertarife zur Verfügung stehen.

Der ICE-Bahnhof Köln Messe/Deutz und die optimale Nahverkehrsanbindung erlauben eine bequeme Anreise per Bahn aus ganz Europa. Weiterführende Informationen zum sicheren Reisen mit der Deutschen Bahn während der Corona-Zeit finden sich auf der Website der Deutschen Bahn.  Das Deutsche Bahn Special zur IDS bietet preisgünstige Tarife auf der jeweiligen Wunschstrecke. Die Direktbuchung erfolgt unter der eigens dafür eingerichteten Buchungsseite der IDS.

Zehn Autobahnen münden in den Autobahnring um Köln. Dieser führt kreuzungs- und ampelfrei direkt zum Messegelände: Man folgt einfach den grünen Hinweisschildern „Koelnmesse“ und achtet bei der Anfahrt zum Messegelände auf die Beschilderungen zu den ausgewiesenen Aussteller- und Besucherparkplätzen. Die Parkplätze sind optimal an unsere Eingänge angebunden.

Die digitale Eintrittskarte der IDS 2021 ist zugleich als Fahrschein im Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Dank der hervorragenden Anbindung des Messegeländes sind die Städte Düsseldorf und Bonn in weniger als 30 Minuten, der Ballungsraum Rhein-Ruhr mit den Städten Duisburg, Essen Gelsenkirchen, Mühlheim oder Dortmund in 45 bis 60 Minuten erreichbar. Messegäste, die auf dem Flughafen Düsseldorf ankommen oder die in einem Hotel in Essen übernachten, können kostenfrei Regionalexpresszüge, S-Bahnen, Straßenbahnen und Stadtbusse nutzen und so schnell und bequem zum Messebahnhof Köln-Deutz beziehungsweise zur Messe kommen.

Über die IDS
Die IDS – Internationale Dental-Schau findet alle zwei Jahre in Köln statt und wird veranstaltet von der GFDI – Gesellschaft zur Förderung der Dental-Industrie mbH, dem Wirtschaftsunternehmen des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI), durchgeführt von der Koelnmesse GmbH, Köln.

Titelbild: Die Piazza zwischen den Messehallen in Köln.
Quelle: IDS IDS Nachrichten Wirtschaft

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
23.07.2021

IDS 2021 bereitet sich auf die internationale Dental-Branche vor

Raum für Begegnung und Austausch – großzügige Gastronomieeinheiten sorgen für sicheren Aufenthalt der Messeteilnehmer
14.07.2021

Präsentation der neuesten Softwareinnovationen auf der IDS

Exocad kündigt bislang größten Auftritt auf der Weltleitmesse der Dentalbranche an
02.07.2021

Digitalisierung und Teamarbeit von Labor und Praxis als Leitthema

IDS 2021: Amann Girrbach präsentiert neue Lösungen für interdisziplinären Zusammenarbeit
25.05.2021

„Die IDS ist der ideale Ort für einen Neustart“

Impulsgeber der globalen Dentalbranche – Internationale Dental-Schau vom 22. bis 25.September 2021 in Köln
16.03.2021

Digitale Eventplattform der IDS auf einen Blick

IDSconnect will mit Verknüpfung von Präsenzmesse und digitalen Features für Mehrwert sorgen
11.02.2021

IDS-Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Anmeldeunterlagen für IDS 2021 mit IDSconnect im September ab sofort verfügbar
11.12.2020

IDS 2021: VDDI und Koelnmesse verschieben Termin in den Herbst 2021

„Wirtschaftlich attraktiver Re-Start nach der Corona-Pandemie“ – Entscheidung für mehr Planungssicherheit von Ausstellern und Besuchern