0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
278 Aufrufe

Dentists for Africa e. V. und German Doctors Nairobi kooperieren – DfA-Patenkind jetzt als Zahnärztin dabei

(c) Simplice/Shutterstock.com

Die NGO Dentists for Africa e.V. (DfA) führt im Rahmen einer Kooperation mit den German Doctors Nairobi (GD Nairobi) Dental Camps und Mobiles im Mathare-Slum in Nairobi durch. Geleitet werden diese von dem ehemaligen DfA-Patenkind Dorcas Simiyu, die heute Zahnärztin ist.

Dentists for Africa hat es sich zum Ziel gesetzt, der Bevölkerung Kenias, die kaum oder gar keinen Zugang zu zahnärztlicher Versorgung hat, diese zu ermöglichen. Ein wichtiges Mittel sind mobile Zahnstationen, die in die entlegenen Gebiete Kenias fahren und die Einwohner zahnärztlich versorgen. In Nairobis Mathare-Slum wohnen mehr als 500.000 Menschen unter extremen Bedingungen. Die German Doctors sind hier bereits seit mehr als 20 Jahren aktiv und versorgen die Bewohner medizinisch in allen Bereichen.

Der Fokus der Zusammenarbeit liegt neben der akuten zahnmedizinischen Versorgung auf Prävention und Aufklärungsarbeit. Erwachsene und die zahlreichen Kinder im Armenviertel sollen erfahren, wie wichtig regelmäßige Mundhygiene ist.

Vom unterstützten Patenkind zur helfenden Zahnärztin

Ein Beispiel für die nachhaltige Entwicklungsarbeit von DfA ist die Geschichte von Dorcas Simiyu. Sie wurde von Dentists for Africa bereits als Waisenkind unterstützt. Durch das Patenschaftsprojekt des Vereins konnte sie zur Schule gehen und später Zahnmedizin studieren. Heute arbeitet sie als Zahnärztin im Baraka Health Center in Nairobi. Sie wird im Rahmen dieser Tätigkeit Dental Camps und Mobiles durchführen, sowie an Schulen über Mund- und Zahnhygiene aufklären.

Hilfe zur Selbsthilfe bei allen Hilfseinsätzen im Fokus

Sowohl DfA als auch German Doctors arbeiten unter anderem mit deutschen Ärzten, die Auslandseinsätze leisten. Diese greifen den einheimischen Ärzten in Kenia unter die Arme und tauschen so viel wie möglich Wissen und Erfahrungen aus. Beiden Hilfsorganisationen geht es darum, nachhaltig zu helfen, um die Lebenssituation möglichst vieler Menschen nicht nur kurz-, sondern auch langfristig zu verbessern. Für beide liegt deshalb Aufklärungsarbeit und die Hilfe zur Selbsthilfe im Fokus.

„Die Kooperation lag auf der Hand. Die German Doctors arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip und vertreten dieselben Werte in der Entwicklungszusammenarbeit wie wir. Wir freuen uns, dass wir die wertvolle Arbeit in Mathare durch unsere zahnärztliche Expertise und Hilfe bereichern können“, so Dr. Hans-Joachim Schinkel, Gründer und 1. Vorsitzender des Vorstands von DfA.

Quelle: Dentists for Africa e.V. Menschen Bunte Welt med.dent.magazin Nachrichten

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
27.01.2023

HPV: Impflücke schließt sich langsam, ärztliche Aufklärung zeigt Wirkung

50 Prozent der Mädchen und 25 Prozent der Jungen bis 14 Jahre sind vollständig gegen HPV-Viren geimpft
26.01.2023

Überraschend ein neues Team an der Spitze der KZV Berlin

Dr. Andreas Hessberger als Vertreter von IUZB im neuen Vorstand – Dr. Jana Lo Scalzo neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende
25.01.2023

„Die Verknüpfung von Digital und Analog als Chance sehen“

Kati Waschko zu Gast in Folge #23 von „Dental Lab Inside – der Zahntechnik-Podcast“
25.01.2023

Spendenaktion für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Amann Girrbach überreicht 17.000-Euro-Scheck an Austrian Cleft Kinderhilfe
23.01.2023

Dr. Paulo Malo für 25 Jahre All-on-four-Konzept ausgezeichnet

Federführend an der Entwicklung des Behandlungsprotokolls beteiligt – Nobel Biocare überreicht Auszeichnung in Zürich
16.01.2023

KZV Niedersachsen mit neuer Führungsspitze

Dr. Jürgen Hadenfeldt, Dr. Carsten Vollmer und Silke Lange sind neue Vorstände
09.01.2023

Dr. Knut Karst, Dr. Conny Langenhan und Roul Rommeiß an der Spitze

Vertreterversammlung der KZV Thüringen wählt neuen Vorstand
06.01.2023

ITI-Study-Clubs – die „Seele des ITI“

Seit mehr als zehn Jahren erfolgreich aktiv – deutsche ITI-Sektion besonders rührig