0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
513 Aufrufe

Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach verspricht „Entbürokratisierungsgesetz“

(c) BMG/Thomas Ecke

Die Praxen sollen von Verwaltungs- und Dokumentationsaufgaben entlastet werden. Das erklärte Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach am 19. Januar 2023 auf dem Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft, nachdem er schon beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands in Berlin ein Entbürokratisierungsgesetz angekündigt hatte.

Wie der Ärztenachrichtendienst berichtet, erklärte Lauterbach, der hohe bürokratische Aufwand in den Praxen und Kliniken schrecke auch die jungen Nachwuchsärzte ab. „Wir brauchen eine systematische Analyse“, betonte Lauterbach. Dann müssten überflüssige Aufgaben abgebaut werden. Der Entwurf für ein Entbürokratisierungsgesetz solle gemeinsam und in enger Abstimmung mit den Ärzten erarbeitet werden, berichtet auch das Deutsche Ärzteblatt.

Neuer Anlauf für die ePA

Eine weitere Ankündigung des Ministers in Berlin war die Neuaufstellung der elektronischen Patientenakte. Diese solle von der Praxis her gedacht werden. Ihm schwebt eine Akte vor, die sich über das Praxisverwaltungssystem leicht befüllen lasse, dazu ein Messenger-System. Außerdem kündigte er für bestimmte Bereiche, vor allem für die Kinder- und Jugendmedizin, eine Entbudgetierung an, zudem solle das Gesundheitssystem weiter „entökonomisiert“ werden.

Lauterbach verwies auf den drohenden Ärztemangel und forderte jetzt 5.000 Medizinstudienplätze zusätzlich. Auch in Sachen Approbationsordnung für Ärzte kündigte er Fortschritte und eine Einigung mit den Ländern an und verteidigte die geplante Krankenhausreform.

Keine Reaktion auf erneut überreichte GOÄ

Weniger Bereitschaft, tätig zu werden, ließ er den Berichten zufolge allerdings beim Thema Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) erkennen. Dazu heißt es im Bericht des Ärztenachrichtendienstes, Bundesärztekammerpräsident Dr. Klaus Reinhardt habe den Minister nach seiner Rede nochmal angesprochen. „Da Sie ja offenbar so schön im Reformeifer sind, habe ich hier noch etwas für Sie“, zitiert der Änd Reinhardt. Dieser habe dem Minister „als Geschenk“ die neue GOÄ inklusive Bepreisung als Komplettpaket überreichte. Reinhart habe weiter erklärt: „Mit der PKV sind wir auch noch im Dialog. Ich kann Ihnen aber versichern: Wir haben hier eine moderne Gebührenordnung und werden auch dafür sorgen, dass niemand finanziell überfordert wird.“

Der Minister habe darauf nicht reagiert und sei „kommentarlos“ Richtung Büffet verschwunden, so der Bericht.

Quelle: Quintessence News Politik Nachrichten

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
01.02.2023

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Februar 2023
30.01.2023

Vorfreude auf die Jubiläums-IDS

40. IDS 2023: Seit 100 Jahren wichtigste Plattform der dentalen Welt – Mundgesundheit wird immer wichtiger
30.01.2023

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Januar 2023
30.01.2023

Dr. Doris Seiz ist neue Präsidentin der Landeszahnärztekammer Hessen

Konstituierende Delegiertenversammlung am 25. Januar 2023 – Dr. Maik F. Behschad neuer Vize
27.01.2023

Zahnärzte werden auch auf dem Land gebraucht

Politik und Standespolitik benennen Versorgungsprobleme – Neujahrsempfang der Zahnärzteschaft am 24. Januar 2024 in Berlin
26.01.2023

Überraschend ein neues Team an der Spitze der KZV Berlin

Dr. Andreas Hessberger als Vertreter von IUZB im neuen Vorstand – Dr. Jana Lo Scalzo neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende
26.01.2023

Einstimmiges Votum für das neue Team

Sicherstellung zentrales Thema – Vertreterversammlung der KZV Land Brandenburg wählt neuen Vorstand
24.01.2023

Dr. Kathleen Menzel erste Vizepräsidentin in der Hansestadt

Konstantin von Laffert bleibt Präsident der Zahnärztekammer Hamburg