0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
595 Aufrufe

BFS health finance engagiert sich auf vielen Ebenen für Umweltschutz – Founding Partner der Initiative „Grüne Praxis“

Martin Nokaj, hier im Gespräch mit Dr. Marion Marschall, Quintessence News, ist Mitglied der Geschäftsführung der BFS health finance.

(c) Alt/Quintessence News

Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden auch im Gesundheitssektor immer wichtiger. Das Dortmunder Unternehmen BFS health finance unterstützt daher verschiedene Initiativen für mehr Nachhaltigkeit.

„Wir sind stolz, dass wir bei BFS health finance mit unseren verschiedenen Initiativen ein Zeichen für den Umweltschutz setzen“, erklärt Martin Nokaj, Mitglied der Geschäftsführung von BFS health finance. Interne Projekte zeigten schon seit längerer Zeit die Bemühungen des Unternehmens, Nachhaltigkeit und Umweltschutz voranzutreiben. So evaluiert und verbreitet beispielsweise eine eigens gegründete Arbeitsgruppe Handlungsempfehlungen für „grüne“ Verhaltensweisen und treibt die Nachhaltigkeit an den Unternehmensstandorten voran. Ein intern entwickeltes Mobilitätsprogramm ermöglicht außerdem Boni für Mitarbeitende, die auf besonders umweltschonende Weise den Weg zur Arbeit antreten.

Systemanpassung beim Rechnungsdruck

Auch beim Rechnungsdruck hat BFS health finance eine nachhaltige Systemanpassung vorgenommen. „Ein Engpass von Druckertoner hat dazu geführt, dass wir für einen geringen Zeitraum keine Rechnungsduplikate mehr drucken konnten, so dass Patientinnen und Patienten ihre Rechnungen von uns lediglich in einfacher Ausführung erhalten haben“, erklärt Sven Oesterdiekhoff, Leiter des Kundenmanagements und Mitglied der Geschäftsleitung bei BFS health finance. „Wir haben in dieser Herausforderung aber wie gewohnt eine Chance gesehen und den Duplikatdruck generell hinterfragt.  Nun freuen wir uns natürlich, dass der einfache Rechnungsdruck auch von vielen Patienten so positiv aufgenommen wurde."

Nichtsdestotrotz hat BFS health finance alle Patienten- und Mandantengruppen im Blick. „Wer möglicherweise nicht vertraut mit den BFS Online-Services und der BFS Service-App ist, erhält weiterhin ein gedrucktes Duplikat. „Mit der Systemanpassung wird BFS health finance den Bedürfnissen aller Patientengruppen noch besser gerecht und spart gleichzeitig natürliche Ressourcen ein“, so Oesterdiekhoff weiter.

Praxen nachhaltiger machen – Founding Partner für „Grüne Praxis“

Darüber hinaus ist BFS health finance offizieller Founding Partner der Initiative „Grüne Praxis“. Ziel ist – neben der Auszeichnung von vorbildhaften Praxen – ein Werkzeug zur Optimierung des ökologischen Fußabdrucks bereitzustellen, in dem alle nachhaltig orientierten Informationen und Aktivitäten der Partner und teilnehmenden Praxen gebündelt sind.

Das Gütesiegel „Grüne Praxis“ informiert Patienten sowie Kooperationspartner und Lieferanten über die nachhaltige Ausrichtung der Praxis. Sie zeichnet sich etwa dadurch aus, digitale Bilddaten zu nutzen oder einfache Kommunikationsmöglichkeiten sowie Verwaltungsangebote der Praxen anzubieten. Ein optimiertes Abfall- und Wassermanagement spricht genauso für das Gütesiegel, wie die Tatsache, sozial verantwortliches Verhalten und einen umweltschonenden Umgang mit Materialien zu fördern. Es wird deutlich: Eine „Grüne Praxis“ ist ein allumfassendes Projekt, das sich auch in seiner Außenwirkung entsprechend bemerkbar macht, so BFS zu seinem Engagement.

Ökologischen Fußabdruck verringern

In Zukunft wird BFS health finance außerdem die Initiative Greenviu unterstützen, heißt es. Sie ist ein weltweiter Zusammenschluss von nachhaltig handelnden Praxen und Kliniken. Ziel ist es, umweltfreundliches Handeln für Mitglieder so leicht wie möglich zu machen und den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verringern. So unterstütze ein Algorithmus die Praxen dabei, mithilfe von Prozessoptimierung die Umwelt zu schonen und gleichzeitig Geld zu sparen. „Dieses fortschrittliche Konzept möchten wir bei BFS unterstützen. Wir erleichtern unseren Mandanten daher die Teilnahme mit Vorteilen und Rabattcodes“, erklärt Martin Nokaj.

 

Quelle: BFS health finance Wirtschaft Praxis Nachrichten

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
01.12.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Dezember 2022
28.11.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – November 2022
23.11.2022

Veranstalter: Starkes Statement von Industrie und Handel

„id infotage dental Frankfurt 2022“ mit interessantem Vortragsprogramm
15.11.2022

ZT Angelina Quell siegt im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

PLW 2022 war Frauensache: Zahntechnikerinnen auf den ersten drei Plätzen
15.11.2022

Fünf mobile Zahnpraxen für die Ukraine

Spende des finnischen Medizintechnikherstellers Planmeca
09.11.2022

„Gerade im Handel bedeutet Größe Stabilität und Sicherheit“

NWD heißt ab dem 1. Februar 2023 Plandent – Interview mit Plandent-Eigentümer Heikki Kyöstilä und NWD-Geschäftsführer Alexander Bixenmann
08.11.2022

60 Jahre Schütz Dental

Innovative Konzeptlösungen und „Networking. Partnership. Success“ als Basis und Antrieb
03.11.2022

Digitale Anwendungen mit Nutzwert gemeinsam umsetzen

Schulterschluss mit der Zahnärzteschaft – VDDS-Branchentreff und Mitgliederversammlung mit Neuwahlen