0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
441 Aufrufe

Sechs Empfehlungen für ein umwelt­bewusstes Abfallmanagement – Experten von Enretec geben Tipps (2)

Praktische und sichere Spritzenboxen gibt es in verschiedenen Größen für jede Praxis.

(c) Enretec

Das Unternehmen Enretec ist einer der führenden nachhaltigen Entsorgungsspezialisten für alle Abfälle, die in Zahnarztpraxen entstehen. So bereitet der Entsorger mit Sitz im brandenburgischen Velten die unterschiedlichen Abfallarten so weit wie möglich umweltbewusst und ressourcenschonend auf, damit sie noch ein zweites Leben in neuen Produkten erhalten.

Mit dieser nachhaltigen Ausrichtung gehört das Unternehmen zu den Partnern der Initiative DIE GRÜNE PRAXIS. Wie Praxen mit ihrem Abfallmanagement etwas für den Umwelt- und Klimaschutz tun und dadurch ihre positive Einstellung zum Thema Nachhaltigkeit zeigen können, erklärt Michelle Klein, Marketing und Kommunikation bei Enretec, im folgenden Beitrag.

Dass gelebtes Umweltbewusstsein heute für immer mehr Zahnarztpraxen ein wichtiges Thema ist, lässt sich zum Beispiel auf Instagram beobachten. Dort hebt eine wachsende Zahl an Praxen ihren „grünen“ Fokus als Unterscheidungsmerkmal zu Wettbewerbern hervor. Klima- und umweltbewusst zu agieren, das ist für diese Praxisinhaber und ihre Teams eine freiwillige gesellschaftliche Verpflichtung. 

Extrahierte Zähne werden in speziellen Boxen gesammelt.
Extrahierte Zähne werden in speziellen Boxen gesammelt.
Foto: Enretec
Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb fühlen auch wir uns unserer Umwelt verpflichtet. Deshalb haben wir uns freiwillig nach dem europäischen Umweltmanagementsystem „Eco-management and audit scheme“ (EMAS) prüfen lassen. Das Zertifikat zeigt unseren Kunden, dass wir einen wirksamen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. So arbeiten wir CO2-neutral, entsorgen in Deutschland, beziehen ein Drittel unserer Energie aus Sonnenenergie und recyceln – soweit es möglich ist – die Praxisabfälle, um Wertstoffe für neue Produkte zu gewinnen.

Das Abfallmanagement spielt für den ökologischen Fußabdruck einer Praxis eine wichtige Rolle. Hier sechs Tipps, um noch umweltschonender zu entsorgen: 

1: Zertifizieren lassen
Zahnarztpraxen können sich als DIE GRÜNE PRAXIS zertifizieren lassen und damit gegenüber ihren Patienten eine umweltbewusste und ressourcenschonende Praxisorganisation dokumentieren. So ein Zertifizierungsprozess ist die Gelegenheit, sich intensiver mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen. 

2: Pappe statt Plastik
Bei der Materialbestellung schon an die Umwelt denken, zum Beispiel Papp- statt Plastikbecher bestellen oder besser sogar Gläser verwenden. 

3: Abfallabholung koordinieren
In der Praxis entstehen an unterschiedlichen Orten verschiedene Abfallarten, zum Beispiel Röntgen-Chemie im Röntgenraum, Spritzen im Behandlungszimmer und Amalgamabscheider direkt am Behandlungsstuhl. Wird die Abholung dieser Abfälle so koordiniert, dass möglichst viele unterschiedliche Abfallarten zusammen an einem Termin durch einen Entsorger abgeholt werden, verringert sich der CO2-Fußabdruck des Transports. 

4: Sammelboxen für Spritzen und Kanülen
Worauf bei der Entsorgung von gebrauchten Spritzen, Kanülen und Skalpellen zu achten ist, haben wir in unserer AUA-Regel zusammengefasst: auf Recapping und Eingipsen verzichten, Umschütten der Spritzen von Box zu Box ist verboten und alte Plastikkanister sind für Spritzen sowie Skalpelle tabu. Wir bieten sichere Sammelboxen für spitze Gegenstände in verschiedenen Größen an. Mein Tipp: Wird eine größere Sammelbox gewählt, kann ein Transport eingespart werden – gut für die Ökobilanz.

5: Extrahierte Zähne sammeln
Extrahierten Zähnen ein zweites Leben in Lehre und Forschung zu geben, ist unser Herzensprojekt. Ob mit oder ohne Amalgamfüllung – mit unserer speziellen ZahnBox lassen sich extrahierte Zähne einfach sammeln. Wir bereiten sie dann für ihr zweites Leben auf. 

6: Digital archivieren
Auf unserem Kundenportal „enretec­4you“ werden alle Entsorgungsbelege digital archiviert, um Papier zu sparen. Im Falle einer Prüfung lässt sich über einen Login mit wenigen Klicks auf die Dokumente zugreifen.

In einfachen Schritten lässt sich Abfallmanagement in der Zahnarztpraxis umwelt- und klimaschonender gestalten. Wir unterstützen dabei mit nachhaltigen Entsorgungslösungen, damit die Umwelt sauber bleibt.

Michelle Klein, Velten

Michelle Klein
Michelle Klein
Foto. Enretec
Michelle Klein, Marketing und Kommunikation bei Enretec, ist bereits die zweite Generation im Familienbetrieb und seit drei Jahren mit viel Leidenschaft an Bord. Schon als Kind hat sie in den Schulferien und später dann während ihres Studiums in den Semesterferien im Unternehmen ihres Vaters gearbeitet. „Aus Praxisabfall wieder Wertstoffe für neue Produkte zu gewinnen und damit aktiv etwas für den Umwelt- und Klimaschutz zu tun, ist für mich eine Herzensangelegenheit.“

In einer kleinen Serie informieren die Experten des Unternehmens über

Quelle: Quintessence News Praxis Team

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
01.02.2023

Praxisgründung: Zahnärztinnen sind erstmals in der Mehrheit

Einzelpraxis bleibt beliebteste Gründungsform, Neugründungen am teuersten – Existenzgründeranalyse der ApoBank für 2021
01.02.2023

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Februar 2023
01.02.2023

„Stabilität wird ein bestimmendes Thema im Markt“

Aus NWD ist zum 1. Februar 2023 Plandent geworden – langfristige Strategien für ein erfolgreiches Geschäft
01.02.2023

Gut gerüstet für die digitale Zahnarztpraxis

Mit CGM am Puls der Zeit – Neues aus dem Hause der Softwareprofis
30.01.2023

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Januar 2023
24.01.2023

Blog zur IDS 2023 – Wegweiser, Menschen, Trends

„100 Jahre IDS“: die internationale Dentalbranche trifft sich vom 14. bis 18. März 2023 zur Jubiläumsmesse in Köln
23.01.2023

Standortanalyse für Arzt- und Zahnarztpraxen erweitert

ApoBank bietet potenziellen Gründerinnen und Gründern und Niedergelassenen Umfeldanalyse an
20.01.2023

Keine geringere Stundenvergütung für geringfügig Beschäftigte

Bei gleicher Qualifikation für die identische Tätigkeit – Bundesarbeitsgericht bestätigt Entscheidung des Landesarbeitsgerichts München

Verwandte Bücher

  
Aynur Durali

Meine Zahnarztpraxis läuft

Tipps und Tricks zur Gewinnsteigerung
Christian Henrici / Bernd Halbe (Hrsg.)

Mein Beruf – meine Zukunft

Kriterien einer Entscheidungsfindung – angestellt oder selbstständig?
Peter Fischer

10 Rücken-Fit-Basics für das zahnärztliche Team

10 einfache Schritte für Ihre dauerhafte Rückengesundheit
Andreas Filippi / Tuomas Waltimo (Hrsg.)

Speichel

Ein Nachschlagewerk für Zahnärzte, Hausärzte, Kinderärzte, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte, Dentalhygienikerinnen, Zahnmedizinische Prophylaxe- und Fachhelferinnen, Logopäden sowie Studierende der Medizin und Zahnmedizin