489 Aufrufe

Dentsply Sirona und die AADR zeichnen forschende Studierende aus

(c)Dentsply Sirona/AADR

Dentsply Sirona und die American Association for Dental Research (AADR) gratulieren den Gewinnern des Studierendenwettbewerbs 2021 zur Weiterführung der zahnmedizinischen Forschung und ihrer Anwendung (Student Competition for Advancing Dental Research and its Application Awards, SCADA). Studierende der Zahnmedizin in den USA nahmen an dem virtuellen Wettbewerb und der Gala für die Preisverleihung im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung und Ausstellung von IADR/AADR/CADR teil.

Zwei Kategorien

Alle zahnmedizinischen Fakultäten der USA waren aufgefordert worden, Studierende im Fach Zahnmedizin für die Teilnahme am Wettbewerb zu nominieren. Die Teilnahme war in einer von zwei Kategorien möglich, nämlich klinische Wissenschaft und Erforschung der Volksgesundheit sowie grundlegende und praxisbezogene Forschung. Jeder Studierende reichte ein Abstract zur Prüfung bei der 2021 IADR/AADR/CADR General Session & Exhibition ein. Nach Annahme des Abstracts haben die Teilnehmer einem internationalen Juroren-Gremium jeweils ein vollständiges Portfolio zur Bewertung vorgelegt, das auch eine digitale Version des jeweiligen Forschungsposters, eine ausgearbeitete Präsentation sowie ein Video des mündlichen Vortrags beinhaltete. Insgesamt haben 46 herausragende Studierende ihre Projekte eingereicht. Die Auszeichnung wurde an sechs Forschungsarbeiten vergeben. Jeder der 46 Klinikärztinnen und -ärzte in Ausbildung präsentierte seine Forschungsergebnisse auch virtuell auf den Tagungsplattformen der General Session & Exhibition.

Ein Wettbewerb mit Tradition

Darüber hinaus fungierte Dentsply Sirona als Sponsor von zwölf Wettbewerben für forschende Studierende in zwölf Ländern, und im Rahmen der Preisverleihung wurden fünf Bestplatzierte geehrt. Diese Studierenden kamen von der Universität Hokkaido in Japan, der Universität Kyung Hee in Südkorea, der Universität Hongkong, der Medizinischen Universität Taipei und der Universität Chiang Mai in Thailand.

Ein Programm für die Forschung und das internationale Netzwerk

Der SCADA-Wettbewerb wurde 1959 ins Leben gerufen. Seither wurde er von Dentsply Sirona und der American Association for Dental Research (AADR) als Co-Sponsoren fortgesetzt. Das SCADA-Programm teilt sich in einen weltweiten und einen US-Wettbewerb zur klinischen Forschung von Studierenden sowie ein jährliches Programm zur Preisverleihung auf. Seit der ersten Auflage haben bereits mehr als 10.000 Studierende der Zahnmedizin aus 28 Ländern daran teilgenommen.

Preisträgerinnen und Preisträger

Der SCADA-Wettbewerb will junge Zahnmediziner in ihrer Forschungslaufbahn unterstützen, und ihnen ermöglichen, ein Netzwerk zu praktizierenden Ärzten und Wissenschaftlern auf der ganzen Welt aufzubauen, während sie gleichzeitig ihre Fähigkeiten ausbauen und ihre Karriere voranbringen können. Dr. Mark Herzberg, Präsident der American Association for Dental Research (2020-2021), gab die Gewinner des Studierendenwettbewerbs bekannt. „Wir wissen heute, dass intellektuell engagierte niedergelassene Zahnärzte die schöpferische Lebenskraft für die Zukunft der Zahnheilkunde und oralen Gesundheitsversorgung sein werden“, erklärt Dr. Herzberg. Er gab weiterhin die Gewinner in der Kategorie 1 – Klinische Forschung und Gesundheitswesen bekannt. Der erste Platz ging an Eleni Langas von der Marquette University für ihre Forschung zum Einfluss der Scangeschwindigkeit, der Spitzengröße und des Musters auf die Präzision von Intraoralaufnahmen. Den zweiten Platz belegte Corey Winkler von der East Carolina University für seine Forschung zu beschleunigten Alterungswirkungen auf die Farbstabilität von potenziell farbanpassenden Kompositharzen. Der dritte Platz ging an Joyce Lee von der University of Tennessee für ihre Forschungsarbeit zur Stärke und Steifigkeit von drei Materialien für provisorische Kronen und Brücken.

In der Kategorie 2 – Grundlegende und praxisbezogene wissenschaftliche Forschung ging der erste Platz an Alexandra Rogers-DeCotes von der Medical University of South Carolina für ihre Forschung zum Thema „Die Schnittstelle zwischen TMJ-Fibrokartilage und Knochen erfordert ADAMTS5 und mechanische Belastung“. Auf dem zweiten Platz erhielt Kazune Pax von der Ohio State University eine Auszeichnung für ihre Forschung zu den Quellen des plazentalen Mikrobioms bei Frühgeburten und Präeklampsie. Der dritte Platz ging an James Seung Jin Jang für seine Forschung zu genregulatorischen Mechanismen des viralen Interferon-regulatorischen Faktors 1. Weitere Informationen über das SCADA-Programm und andere verliehene Auszeichnungen unter http://www.scadaresearch.org.

 

Quelle: Dentsply Sirona med.dent.magazin Zahnmedizin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
21.10.2021

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Oktober 2021
18.10.2021

Bürgerversicherung, GOZ und Bürokratie im Fokus, den Nachwuchs im Blick

Freier Verband Deutscher Zahnärzte positioniert sich zu aktuellen Themen der Gesundheits- und Standespolitik und wählt einen neuen Vorstand
18.10.2021

Dr. Rebecca Otto ist neue Dentista-Präsidentin

Generationenwechsel im Verband – Dr. Susanne Fath kandidiert aus persönlichen Gründen nicht mehr
15.10.2021

Die Not vor der Haustür und am anderen Ende der Welt

HDZ-Spenden fließen im ersten Halbjahr in 30 Hilfsprojekte in Deutschland und aller Welt
14.10.2021

Arzt von Weltruf begründete die moderne Medizin

200. Geburtstag Rudolf Virchows: Symposium in Berlin würdigt Verdienste und beleuchtet Folgen und Forderungen für die heutige Medizin
13.10.2021

BZÄK und KZBV: Zahnärztliche Behandlung ist unabhängig von 3G-Regel

Gemeinsame Rechtsauffassung zur Frage, ob Zahnarztpraxen Patienten mit Verweis auf „geimpft, getestet, genesen“ ablehnen dürfen
11.10.2021

Gut aufgestellt für die zahnmedizinischen Herausforderungen

Wissenschaftlicher Kongress zum Deutschen Zahnärztetag am 5./6. November 2021 findet online statt
07.10.2021

Zahnärzten fehlt es noch an nachhaltigen Alternativen

Umfrage der ApoBank in Praxen und Apotheken: Für mehr Nachhaltigkeit braucht es mehr Unterstützung