0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
842 Aufrufe

Bundeszahnärztekammer fordert Zahnarztpraxen auf, die Aufklärungskampagne zur Parodontitis zu unterstützen

Mit einer neuen Informationskampagne will die BZÄK die Bevölkerung auf die „stille Krankheit“ Parodontitis aufmerksam machen.

(c) BZÄK

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat im März eine neue multimediale Patienten-Aufklärungskampagne gestartet. Sie soll die breite Öffentlichkeit über Risiken, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten von Parodontitis informieren. Jetzt fordert sie auch alle Zahnarztpraxen auf, mitzumachen und die Patientinnen und Patienten zu informieren: „Sie können mitmachen“, so die BZÄK.

Dafür werden nun kostenfrei Kampagnenmaterialien zum Herunterladen zur Verfügung gestellt. Die Plakate, Motive und der Textbaustein können in den Praxisräumen genutzt beziehungsweise in Social Media, in E-Mails oder auf der Praxis-Webseite eingebunden werden. Auf der offiziellen Landingpage der Kampagne (paro-check.de) ist ein Downloadbereich – zu finden im Menü rechts oben oder direkt über diesen Link – für die Zahnarztpraxen eingerichtet worden.

Dort finden Zahnarztpraxen Praxisplakate, TV-Banner, Bildmaterial in den passenden Formaten für Instagram, Twitter und Facebook und einen Textbaustein, der auf der Praxishomepage verwendet werden kann. Dazu gibt es noch ein passendes Bild mit Link für die E-Mail-Signatur und das Kampagnen-Logo.

Auch dieses Motiv kann in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden.
Auch dieses Motiv kann in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden.
Quelle: BZÄK
Patientinnen und Patienten können auf der Kampagnenseite auch einen ersten Selbstcheck machen und ihr persönliches Parodontitis-Risiko prüfen. Sie finden dort wichtige Informationen rund um das Thema Zahnfleischerkrankungen, Parodontitis und ihre Wechselwirkungen und zur Behandlung.

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat ihre Patienteninformation zur Parodontitis jetzt auch aktualisiert und auf die neue Richtlinie zur Behandlung von Parodontalerkrankungen abgestellt. Sie kann ab sofort auf der Internetseite der KZBV als PDF heruntergeladen oder als gedrucktes Exemplar bestellt werden.

Quelle: BZÄK/Quintessence News Patientenkommunikation Praxis Team Parodontologie med.dent.magazin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
16.01.2023

Starker Zuwachs: 17,8 Millionen haben eine Zahnzusatzversicherung

Allein 2021 787.000 Versicherte mehr – langjähriger Trend setzt sich laut Analyse des PKV-Verbands fort
16.01.2023

Das E-Rezept per eGK soll Mitte 2023 kommen

Verordnungen auf Papier weiterhin möglich – kaum Akzeptanz für Ausdruck des Codes oder E-Rezept-App
12.01.2023

Elternbrief in leichter Sprache und mehr

Neues Jahr – neue Broschüren: IfK unterstützt Fachkräfte bei ihrer Aufklärungsarbeit mit kostenfreiem Informationsmaterial
11.01.2023

„Apps auf Rezept“ noch nicht in der Versorgung angekommen

GKV-Spitzenverband kritisiert viele Vorschusslorbeeren, unklare Evidenz und beliebige Preise
10.01.2023

Englisch lernen für den Praxisalltag mit „Dental English to go“

Jetzt schon 25 Lessons des Englisch-Podcasts mit Sabine Nemec verfügbar – dritte Staffel startet im März 2023
12.12.2022

Erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko durch Parodontitis

Bundesverband der Niedergelassenen Kardiologen (BNK) und Bundeszahnärztekammer (BZÄK) kooperieren
29.11.2022

PZR-Umfrage 2022: Welche Kassen Zuschüsse zahlen

Teilweise hohe Zuschüsse zur Professionellen Zahnreinigung auch außerhalb von Selektivverträgen – neue Ergebnisse der KZBV-Umfrage kostenlos abrufen
14.11.2022

Wie Diabetes und Parodontitis biologisch zusammenhängen

Parallelen bei den Risikofaktoren, gegenseitige Beeinflussung – BVND und BZÄK zum Weltdiabetestag