0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
319 Aufrufe

Morita lädt ein, seine Produktwelten zu entdecken - japanische Technologie und Design von Behandlungseinheiten bis DVT und Endodontie

(c) J. Morita Europe GmbH

 „Hitomebore“ ist der japanische Begriff „Liebe auf den ersten Blick“. Unter diesem Namen lädt die J. Morita Europe GmbH jetzt Zahnärztinnen und Zahnärzte auf eine Begegnung mit der Morita-Welt ein.

Mit einer Reihe von Initiativen und Angeboten will das Unternehmen zusätzliche Gelegenheiten schaffen, Morita und seine attraktiven Produktwelten besser kennenzulernen. „Ziel der Kampagne ist eine dauerhafte, von gegenseitiger Wertschätzung geprägte Beziehung des Unternehmens mit seinen Kunden“, heißt es in der Ankündigung.

Liebe auf den ersten, zweiten und dritten Blick

„Hitomebore“ ist der Name der neuen Dach-Kampagne, die dazu auffordert, das Unternehmen und sein umfassendes Produkt-Portfolio näher kennen- und lieben zu lernen. Auch bereits überzeugte Anwenderinnen und Anwender seien jederzeit herzlich willkommen, Neues zu entdecken. „Ob beim ersten, zweiten oder dritten Date – es lohnt sich immer, einen genauen Blick auf das umfassende Portfolio von MORITA zu werfen, denn es reicht von den Instrumenten, Röntgensysteme über Behandlungseinheiten bis zum Laser-System. Vor allem in der Gesamtbetrachtung aller MORITA Produkte wird deutlich, dass in jedem kleinen Detail der gleiche hohe Anspruch steckt und hinter jedem Produkt Menschen mit viel Leidenschaft für ihre Arbeit stehen“, beschreibt das Unternehmen die Intention hinter dieser Kampagne.

Innovative Technologien und preisgekröntes Design

Liebe ist ein großes Wort mit vielen Facetten. In Bezug auf Morita beinhalte es die Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untereinander sowie gegenüber ihren Kundinnen, Kunden, Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern. Es bezeichnet die Liebe der Menschen zum Detail und meint auch ihre Hingabe an innovative Technologien, an ein vollendetes Design und an eine absolut präzise Verarbeitung. In diesem Sinne verstehe sich die Initiative „Hitomebore“ als Aufforderung, sich persönlich von den Qualitäten der medizinisch-technischen Systeme zu überzeugen, erläutert das Unternehmen. Passend dazu steche das Keyvisual der Kampagne ins Auge: ein Koi – in der japanischen Tradition ein Symbol für Mut, Stärke, Fortschritt, Erfolg und Glück.

Einladung zu einem First Date

Man biete eine Vielzahl an Gelegenheiten zum Kennenlernen. Über die Kampagnenwebsite können sich Interessierte einen ersten Eindruck der Produktwelten verschaffen oder direkt zu einem der zahlreichen Live- oder Online-Anlässe anmelden. Begleitet werde die Hitomebore-Kampagne von attraktiven Aktionen mit Preisvorteilen in allen Produktkategorien. Wer neugierig geworden sei und einen Termin vereinbaren wollen, könne Morita auch direkt via E-Mail kontaktieren.

 

Quelle: J. Morita Europe GmbH Praxisführung Praxis Team

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
24.05.2022

Schwerpunkt: die neue PAR-Richtlinie in Bema und GOZ

Zwei Vorschläge zur Analogberechnung aufbereitet – BDIZ EDI-Tabelle 2022 in neuem Design
24.05.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Mai 2022
23.05.2022

Leistungen von MFA und ZFA werden weiterhin ignoriert

Nur bis zu 4.500 Euro steuerfreier Zuschuss der Arbeitgeber möglich – weitreichende Folgen für die Zukunft der Berufe und der ambulanten Versorgung
20.05.2022

Alles außer Zähne: Die großen Trends – und was wirklich zählt

Beliebter Fachkongress fand endlich wieder in Präsenz in München statt
10.05.2022

Grüne Ideen für die Dentalbranche

Premiere für „Green Lab“ mit nachhaltigen Lösungen für Praxis & Labor – Planung für Fachdental-Messen in Leipzig und Stuttgart 2022 läuft
05.05.2022

Händehygiene schützt – auch am Arbeitsplatz

BZgA informiert zum Welthändehygienetag am 5. Mai
02.05.2022

Finanzalltag und Banking transparent, einfach und integriert

Erste Multi-Banking-Plattform für Heilberufe gestartet – weitere Module rund um die Praxisfinanzen sollen folgen
29.04.2022

„Leichtigkeit gewinnen und gelassener handeln“

Ressourcen und Intuition nutzen, als Frau Chancen ergreifen – endlich wieder live mit dem „ladies dental talk“ am 18. Mai in Berlin, am 22. Juni in Frankfurt (Main) und am 1. Juli in Oldenburg

Verwandte Bücher

  
Aynur Durali

Meine Zahnarztpraxis läuft

Tipps und Tricks zur Gewinnsteigerung
Christian Henrici / Bernd Halbe (Hrsg.)

Mein Beruf – meine Zukunft

Kriterien einer Entscheidungsfindung – angestellt oder selbstständig?
Peter Fischer

10 Rücken-Fit-Basics für das zahnärztliche Team

10 einfache Schritte für Ihre dauerhafte Rückengesundheit
Andreas Filippi / Tuomas Waltimo (Hrsg.)

Speichel

Ein Nachschlagewerk für Zahnärzte, Hausärzte, Kinderärzte, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte, Dentalhygienikerinnen, Zahnmedizinische Prophylaxe- und Fachhelferinnen, Logopäden sowie Studierende der Medizin und Zahnmedizin