0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1402 AufrufeAd

CGM Dentalsysteme immer am Puls der Zeit

Am 1. Juli fiel der Startschuss für gleich zwei Meilensteine: Die elektronische Patientenakte (ePA) und die neue PAR-Richtlinie. Was bedeutet das für Zahnarztpraxen? Und was für die Praxissoftware? Dazu stand Sabine Zude, Geschäftsführerin der CGM Dentalsysteme, bei einer Pressekonferenz im Juni Rede und Antwort. Danach steht fest: Mit CGM Z1.PRO sind Behandler auf dem Weg der digitalen Veränderungen gut beraten. Denn die Alles-aus-einer-Hand-Spezialisten reagieren mit den passenden digitalen Lösungen auf die neuen Anforderungen.

Zudem stellte Sabine Zude die neue App „CGM InfoDental“ vor, während Klaus Donhauser, Vice President Product Manager bei der CompuGroup Medical, über Neuerungen bei CGM PRAXISARCHIV, der bewährten Anwendung zur effizienten, revisionssicheren Dokumentation in der Zahnarztpraxis, die in diesem Jahr 25-jährigen Geburtstag feiert, berichtete.

Die ePA kommt – und mit dem ePA-PLUS-PAKET für die CGM-Praxissoftware stellt das Unternehmen dafür nun alle Vorteile auf einmal bereit: Integriert sind Kommunikation im Medizinwesen (Z1.PRO-KIM-Modul) inkl. E-Arztbrief, Notfalldatenmanagement und Datensatz persönliche Erklärung (NFDM und DPE), der elektronische Medikationsplan (eMP) im Lesemodus, die elektronische Patientenakte (ePA) und das elektronische Rezept (E-Rezept).

Zur neuen PAR-Richtlinie erklärte Sabine Zude: „Eine Auslieferung in der Kürze der Zeit war für sämtliche Dentalsoftware-Anbieter nicht möglich. Dennoch möchten wir die Zahnärzte bei der Umsetzung der neuen Anforderungen schon jetzt aktiv unterstützen.“ Zum 1. Juli stellte die CGM Dentalsysteme deshalb beschreibbare PDF zur Beantragung der PAR-Planung zur Verfügung, die als „Überbrückung“ bis zur endgültigen Softwarelösung dienen. „Und auch die bewährten Module CGM Z1 Karies- und PAR-Risikoanalyse und CGM Z1.PRO PerioPrevention unterstützen bereits jetzt bei der Umsetzung der neuen PAR-Behandlungsstrecke“, so Zude. Das PAR-Modul von CGM Z1.PRO wird in Gänze neu entwickelt und im Modul Prophylaxe Änderungen eingepflegt.

In der zweiten Jahreshälfte launchen die Softwareprofis zudem die kostenlose dentale App CGM InfoDental für Studierende und Praxen. Neben Informationen der CGM Dentalsysteme, bietet sie Anwendern auch individuelle Informationen der jeweiligen Klinik bzw. Praxis, Wissenswertes aus dem Partnernetzwerk der CGM sowie eine Assistentenbörse und Zugang zum Online-Seminarangebot der CGM.

Die bewährte Anwendung CGM PRAXISARCHIV verwaltet und archiviert alle Patientenbelege wie Text-Dokumente, Bilder, Videos, E-Mails und Fax-Dokumente und ist dabei direkt in die Praxissoftware integriert – und ist dank intuitiver Anwendung zeit- und somit kostensparend. Ganz neu ist jetzt CGM PRAXISARCHIV WEB – eine moderne Art der Dokumentendarstellung, die im Browser läuft. Und: Mit CGM PRAXISARCHIV 5.0 launcht das Unternehmen jetzt die Möglichkeiten der Volltextsuche sowie der Textanalyse.

Quelle: CGM Dentalsysteme Telematikinfrastruktur Dokumentation Praxis

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
28.11.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – November 2022
23.11.2022

TI: Praxen sollen vorfinanzieren

BMG will Finanzierung ändern – massiver Ärger der KZBV über Vorgehen des BMG und geplante künftige Finanzierung von TI-Komponenten
07.11.2022

Das Hin und Her beim E-Rezept muss aufhören!

KZBV zum Ausstieg der Ärzte aus dem laufenden Pilot-Projekt – vorläufiger Stopp des weiteren Rollouts richtig
04.11.2022

Wie Digitalisierung mit dem EBZ gelingt

Das elektronische Beantragungs- und Genehmigungsverfahren ist am 1. Juli 2022 gestartet und kommt gut an – Softwarehersteller Dampsoft, Premium Partner des Deutschen Zahnärztetags, informiert
03.11.2022

Digitale Anwendungen mit Nutzwert gemeinsam umsetzen

Schulterschluss mit der Zahnärzteschaft – VDDS-Branchentreff und Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
03.11.2022

Zahnärzte unterstützen Roll-out des E-Rezepts nicht mehr

Tokenausdruck auf Papier ist Realität in der Praxis – alternativen digitalen Einlöseweg über eGK wird es nicht geben
31.10.2022

„Wir finden in den Ländern so viel Aufmerksamkeit und Zustimmung wie noch nie“

Die Bundesversammlung der BZÄK tagt am 4. und 5. November 2022 in München –Themen von PAR-Therapie und GOZ bis Fremdkapital, Internationales und Digitalisierung
31.10.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Oktober 2022