156 Aufrufe

LZK Thüringen stellen beim Tag der Berufe die Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten online vor

(c)LZKTh

Alljährlich zeigt der Tag der Berufe am 17. März unzählige Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche. In diesem Jahr jedoch müssen sie auf lebensechte Einblicke in Betriebe und Unternehmen verzichten. Den besonders abwechslungsreichen Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) stellt die Landeszahnärztekammer Thüringen deshalb in Online-Videokonferenzen vor – nicht nur am Aktionstag (17. März), sondern an allen fünf Tagen dieser Woche.

Landeszahnärztekammer Thüringen (LZKTh)
Die Landeszahnärztekammer Thüringen ist die Berufsvertretung der Thüringer Zahnärztinnen und Zahnärzte. Sie setzt sich für die gesundheits- und standespolitischen Interessen ihrer mehr als 2.700 Pflichtmitglieder ein. Die Kammer überwacht die zahnärztlichen Berufspflichten, regelt und betreibt die Aus- und Fortbildung der Zahnärzte und des Assistenzpersonals und unterstützt den öffentlichen Gesundheitsdienst. Zusätzlich berät die Landeszahnärztekammer die allgemeine Öffentlichkeit in ihrer Patientenberatung mit wissenschaftlich gesicherten Informationen und nützlichen Tipps zur Mundgesundheit. Weitere Informationen unter www.lzkth.de.

„Auch wir Zahnärzte trotzen Corona und machen was geht!“, nimmt Dr. Christian Junge das Motto des diesjährigen Tages der Berufe auf. Der Präsident der Landeszahnärztekammer Thüringen lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Freunde, Bekannte und Lehrer ein, sich ein Bild vom vielseitigen Ausbildungsberuf der Zahnmedizinischen Fachangestellten zu machen: „In fünf Internet-Veranstaltungen blicken wir hinter die Kulissen einer Zahnarztpraxis und geben viele Hinweise zum Berufsbild, zur Ausbildung und zu späteren Aufstiegschancen.“

Kostenfreie Vermittlung von Ausbildungsplätzen

„Außerdem kennt die Landeszahnärztekammer alle Zahnarztpraxen in Thüringen und hilft bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz in Wohnortnähe“, beschriebt der 55-jährige Zahnmediziner aus Friedrichroda einen weiteren kostenfreien Service der Zahnärzteschaft. Zugleich spricht Junge damit einen großen Pluspunkt an: ZFA-Azubis können im heimischen Umfeld bei Freunden und Familie bleiben, sie müssen ihre Hobbys, ihren Sportverein und anderes nicht aufgeben. In einer der mehr als 1.300 Thüringer Zahnarztpraxen und in einer der fünf Berufsschulen in Gera, Jena, Nordhausen, Meiningen und Erfurt erlernen sie alle Fähigkeiten für ihren späteren Beruf.

Oft Übernahme nach der Ausbildung

Sehr gut sind die Aussichten für Zahnmedizinische Fachangestellte, nach der Ausbildung auch in eine feste Beschäftigung übernommen zu werden. „Der Beruf ist krisenfest, bietet Sicherheit und bringt planbare Arbeitszeiten mit dem Privatleben in Einklang“, so Junge. „Wenn jemand gern im Team arbeitet, etwas Sinnvolles tun möchte, Menschen helfen will und nicht den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen mag, dann ist eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten ganz gewiss einen Blick wert.“

Live-Video-Stream direkt aus der Zahnarztpraxis

Erste Eindrücke des vielfältigen Berufes mit Biss bietet die Landeszahnärztekammer Thüringen mit ihren täglichen Live-Video-Streams zu unterschiedlichen Uhrzeiten auf www.beruf-mit-biss.de, aktuell noch an folgenden Tagen:
• Mittwoch, 17. März 2021, 16 Uhr
• Donnerstag, 18. März 2021, 15 Uhr
• Freitag, 19. März 2021, 14 Uhr
Auf der Internet-Seite sowie auf den entsprechenden Auftritten bei Instagram und Facebook erhalten Jugendliche und Eltern viele weitere Informationen zu Gehalt und Aufstiegsmöglichkeiten, können eine Auszubildende im Film begleiten, ihre eigenen beruflichen Interessen testen und vieles andere mehr.

Quelle: LZK Thüringen Team Praxis Zahnmedizin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
15.04.2021

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – April 2021
14.04.2021

Digitale Transformation, Praxismanagement und Hygiene

D:EX Dental Experience by Pluradent bietet am 24. April Produktpräsentationen und Impulsvorträge zu aktuellen Themen für Praxis und Dentallabor
13.04.2021

Patienten wollen Aufklärung in Sachen Praxishygiene

„Hygiene Prädikat“ soll als Gütesiegel für Praxen bei der Kommunikation und gegen die Verunsicherung helfen
09.04.2021

Berliner Zahnärztetag 2021: „Parodontologie – Für die Praxis – Aus der Wissenschaft“

Videoeinladung der wissenschaftlichen Leiter Prof. Dr. Henrik Dommisch und Dr. Holger Janssen – jetzt noch anmelden und bis Ende April die Vorträge anschauen
08.04.2021

Professionen verbinden – PregDenti Netzwerk gewinnt

BZÄK und CP Gaba verleihen Präventionspreis für Ideen zur zahnmedizinischen Prävention in der Schwangerschaft
08.04.2021

Rundum-Blick auf die zahnärztliche Tätigkeit

„ZahnMedizin – Hand und Verstand“: Hochkarätige Jahrestagung 2021 der NEUEN GRUPPE im November 2021 in Berlin
30.03.2021

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ verlängert

Förderungen zum Erhalt von Ausbildungsplätzen in Pandemiezeiten werden ausgeweitet
26.03.2021

Quarantäne, Praxisschließung & Co. – wie es Entschädigung vom Staat gibt

Wer hat Rechtsansprüche – aktueller Überblick von Dr. Karl-Heinz Schnieder und RA Tobias List