0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
418 Aufrufe

GoDentis legt Broschüre für Menschen mit Lese- und Verständnisschwierigkeiten auf

(c) goDentis

Manche Menschen haben Schwierigkeiten, komplexe Sachverhalte zu verstehen. Gründe hierfür gibt es viele: eine Leseschwäche, Lernschwierigkeiten oder die Herkunft aus einem anderen Land. Ämter und Behörden haben sich längst darauf eingestellt und bieten Informationsmaterial in leichter Sprache an.

Aber nicht nur bei Behördengängen ist das Verstehen wichtig. Auch bei der Gesundheit herrscht Informationsbedarf in leichter Sprache. Da eine gute Mundgesundheit wichtig für einen gesunden Körper und allgemeines Wohlbefinden ist, hat goDentis, nach eigenen Angaben Deutschlands größtes Qualitätssystem für Zahnärzte und Kieferorthopäden – die Broschüre „Tipps zur Zahnpflege – Eine Broschüre in leichter Sprache“ herausgebracht. Pünktlich zum Internationalen Tag der Leichten Sprache am 28. Mai liegt die Broschüre bei allen goDentis-Partnerzahnärzten zur kostenlosen Mitnahme in den Wartezimmern aus. Wer sich die Inhalte lieber vorlesen lassen möchte, findet auf Youtube den Film „Tipps zur Zahnpflege – in leichter Sprache“.

Zahnpflege leicht erklärt

Menschen mit Verständnisproblemen benötigen häufig Hilfe. Das Ziel der goDentis-Broschüre ist, dass sich alle Menschen selbständig über Zahngesundheit informieren können und die Notwendigkeit einer Zahnprophylaxe erkennen. Mit Themen wie „Wie putze ich meine Zähne richtig?“, „Welche Hilfsmittel gibt es?“ oder „Was ist Prophylaxe?“ haben Leser die Möglichkeit sich einen schnellen und unkomplizierten Überblick zu verschaffen. Bilder begleiten die Texte und unterstützen so das Geschriebene. Das führt dazu, dass die Erfassung der Inhalte noch einfacher ist.

Auch für Angehörige und Begleitpersonen

Für Angehörige und unterstützende Begleitpersonen gibt es im hinteren Teil der Broschüre Tipps, wie sie einen Zahnarztbesuch so planen können, dass er für alle Beteiligten angenehm ist. Eine Checkliste zum Zähneputzen und zur Reinigung von Zahnersatz erleichtern den Alltag ebenfalls. Nicht nur Patienten und Pflegekräfte profitieren von der Broschüre. Auch für Zahnärzte ist die Broschüre ein hilfreiches Instrument, um Patienten über Zahngesundheit aufzuklären. Die Broschüre und weiteres goDentis-Material zur Patientenkommunikation kann im Online-Shop bestellt werden.

Quelle: goDentis Zahnmedizin Praxis Patientenkommunikation Team

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
05.10.2022

Fünf Gene ermöglichen Prognose zum Überleben bei Kopf- und Halstumoren

Münchner Studie analysiert, wann (und warum) Tumorzellen aus ihrem Zellverbund auswandern
04.10.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Oktober 2022
28.09.2022

Gendefekte führen zu Zahnschmelzfehlbildungen

Studie der Uni Zürich: Mausmodell zeigt Schäden in Struktur und mineralischer Zusammensetzung des Zahnschmelzes
28.09.2022

Zuschüsse für die Mundgesundheitsforschung

Foundation Nakao for Worldwide Oral Health startete am 21. September 2022 neue Ausschschreibungsrunde
28.09.2022

Effektive Diabeteskontrolle schließt Mundgesundheit mit ein

Das Plus für zahnärztliche Prophylaxe bei Diabetikerinnen und Diabetikern
27.09.2022

„Wenn wir mit einer Stimme sprechen, werden wir erfolgreich in die Zukunft gehen“

Hemmschuh Corona, aber auch viele positive Aspekte: Mitte November endet die Amtszeit des DGZMK-Präsidenten Prof. Roland Frankenberger – Bilanz und Ausblick nach drei Jahren
27.09.2022

Alignerbehandlung: Moderne Therapie und wichtige Vorsorgemaßnahme

Universitätsmedizin Mainz ist führend bei Aligner-Behandlungen und kieferorthopädischer Prophylaxe
26.09.2022

Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kindern: Weder Über- noch Unterversorgung

Kieferorthopädisches Modul der DMS 6 zeigt realistisches Bild der Versorgungssituation bei acht- bis neunjährigen Kindern