3M präsentiert Zwei-Komponenten-System für die direkte und indirekte Befestigung

3M informiert: Was wäre, wenn sich mit nur zwei Komponenten nahezu alle Arten von indirekten und direkten Restaurationen befestigen ließen, für die sonst ein selbstadhäsives beziehungsweise ein adhäsives Befestigungskomposit oder nur ein Adhäsiv zum Einsatz käme? Mit der Einführung von 3M RelyX Universal Befestigungskomposit und 3M Scotchbond Universal Plus Adhäsiv im November 2020 wird dieser Wunsch wahr, so das Unternehmen.

Allein angewendet, fungiert RelyX Universal als selbstadhäsives Befestigungskomposit mit hoher Haftfestigkeit. Es besticht bei Standard-Indikationen durch seine hohe Zuverlässigkeit und effiziente Anwendung. Zur Maximierung der Haftfestigkeit in besonders anspruchsvollen Fällen lässt es sich mit Scotchbond Universal Plus Adhäsiv kombinieren und wird so zum adhäsiven Befestigungskomposit.

Präzise abgestimmtes System

Scotchbond Universal Plus Adhäsiv ist das erste röntgenopake Universaladhäsiv, das als eigenständiger Haftvermittler in der Füllungstherapie überzeugt. Bei der Befestigung indirekter Restaurationen erhöht es nicht nur die Haftung von RelyX Universal Befestigungskomposit, sondern dient auch als Primer für alle indirekten Restaurationsmaterialien inklusive Glaskeramik. Dank aufeinander abgestimmter Komponenten sorgt das Befestigungskomposit für die Aushärtung des Adhäsivs, sodass die Lichthärtung dieser Komponente entfällt. So werden weniger Prozessschritte und nur zwei Komponenten benötigt, um Restaurationen aller Art zu befestigen. Das führt zu einem geringeren Lagerbestand sowie weniger Stress, Zeit und Kosten.

Hygienische, schlanke und ergiebige Spritze

Das neue universelle Befestigungskomposit ist in der wegweisenden 3M RelyX Universal Automix-Spritze erhältlich. Sie verfügt über einen automatischen Verschluss und ist dadurch leicht zu reinigen sowie hygienisch ohne Mischkanüle zu lagern. Obwohl die ergonomische Spritze kleiner ist als die derzeit verfügbaren herkömmlichen Automix-Systeme, lässt sich mit ihr ungefähr die gleiche Anzahl an Restaurationen befestigen, während die Menge an Plastikabfall um die Hälfte reduziert wird. Ergiebiger ist die Spritze aufgrund des einzigartigen Designs der Mischkanüle, mit dem sich der Materialverwurf um 80 Prozent reduzieren lässt.

Anwendungsvorteile durch neue Formulierung

Weitere Vorteile von RelyX Universal Befestigungskomposit hängen mit der Entwicklung eines neuen Initiatorsystems zusammen. Es erleichtert die Überschussentfernung nach Kurzzeit-Lichtpolymerisation und sorgt unabhängig vom Aushärtungsmodus für eine hohe Haftfestigkeit. Aufgrund neuer Füllkörper ist das Produkt zudem röntgenopaker als Schmelz. Das erleichtert die Erkennung von Zementschicht und Überschüssen in Röntgenaufnahmen. Das Befestigungskomposit ist in vier farbstabilen Farben erhältlich und produziert nahezu keine postoperativen Sensitivitäten. Interessenten erhalten weitere Informationen unter www.3M.de/RxUniversal.

Quelle: 3M Zahnmedizin Restaurative Zahnheilkunde Praxis

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
03.12.2020

Patientenindividuelle Minimierung der Strahlendosis bei Kindern

DVT-Diagnostik mit dem Morita Low Dose Protokoll – ein Fallbericht
03.12.2020

„Es hat Spaß gemacht, Teil dieser Veranstaltung zu sein“

Virtuelle Dentsply Sirona World setzt neue Maßstäbe bei Online-Fortbildungen für Praxis, Labor, Teilnehmer – und für Referenten
03.12.2020

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

iTero Element 5D Intraoralscanner als diagnostische Hilfe in der dentalen Behandlung
02.12.2020

Patienten mit schweren Herzerkrankungen zeigen parodontalen Behandlungsbedarf

Millerpreis der DGZMK geht in diesem Jahr an interdisziplinäres Leipziger Forscherteam – virtuelle Verleihung
02.12.2020

Milch, Joghurt und Gemüse verdrängen kariogene Bakterien im oralen Biofilm

Wrigley Prophylaxe Preis 2020 geht nach Freiburg und Heidelberg – virtuelle Verleihung
02.12.2020

Align Technology startet MyiTero Labor-Workflow

Cloudbasierte Plattform verbessert den Datenaustausch und damit die Kommunikation zwischen Behandler und Scanlabor
01.12.2020

Zahntrauma – was tun?

„Wichtig ist es, das Verletzungsmuster am Unfalltag wirklich gut zu erfassen“ – Prof. Andreas Filippi im Interview
30.11.2020

PerfectParoPicture 2021 – jetzt bewerben

Fotowettbewerb der DG PARO geht 2021 in die zweite Runde