233 Aufrufe

Bericht zum 3. Internationalen Gerodontologie-Symposium – Forschungspreise verliehen

(c)Martin Schimmel

Die Universitäten Bern, Basel, Genf und Zürich veranstalteten am 9. und 10. April 2021 zum dritten Mal das internationale Gerodontologie-Sysmposium. Mit dabei waren als Kooperationspartner das European College of Gerodontology (ECG), die Japanese Society of Gerodontology (JSG), die Swiss Society for Gerodontology and Special Care Dentistry (SSGS) und die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft (SSO). Aufgrund der Pandemiesituation fand der ursprünglich für Bern (Schweiz) geplante Kongress komplett online statt.

Die Organisationsteams der Universitäten Bern, Basel, Genf und Zürich bewiesen, dass internationale Kongresse im Onlineformat auch durchaus Vorteile haben können: So konnten die mehr als 600 Teilnehmenden aus der ganzen Welt das abwechslungsreiche Programm bequem aus ihrer Heimat mitverfolgen und dank Simultanübersetzung die Vorträge auf französisch, deutsch oder englisch hören. Die Vorträge wurden aufgezeichnet, so konnten die Teilnehmer die Vorträge auch zeitlich flexibel ansehen. Im virtuellen Posterraum konnten wissenschaftliche Poster und Case Reports aus dem Bereich Gerodontologie betrachtet werden.
 

Ein professionelles und interaktives Videosystem überzeugte die Teilnehmenden.
Ein professionelles und interaktives Videosystem überzeugte die Teilnehmenden.
Foto: Martin Schimmel
In vier Sessions wurden neben aktuellen Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Geriatrie und Gerodontologie auch verschiedene zahnmedizinische Therapie- und Betreuungskonzepte für Senioren und Patienten mit Behinderungen vorgestellt.

Die erste Session „Logistik und rechtliche Aspekte“ wurde von Prof. Dr. Claudio Bassetti, Prof. Dr. Martin Schimmel und Prof. Dr. Frauke Müller eröffnet:

  • Was erwartet der Geriater von mir (Prof. Dr. Reto W. Kressig)
  • Was ändert sich nach der Covid Pandemie: Ethische Aspekte bei der Behandlung älterer Menschen (Prof. Samia Hurst)
  • Die seniorengerechte Zahnarztpraxis (Dr. Marcel Z´Graggen)
  • Erfahrungen eines Zahnarztes auf Achse (Dr. Linda Coletta)
  • Die Versorgungslücke in der Seniorenzahnmedizin beginnt beim Putzen – Raum für neue Leistungen (PD Dr. Dr. Greta Barbe)
  • Kann die Telemedizin einen Beitrag zur Mundpflege von abhängigen Patienten leisten? (Dr. Nicolas Giraudeau)

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit der zweiten interdisziplinären Session „Über den Mund“:

  • Anästhesie und kognitive Dysfunktion bei älteren Menschen: Ist Vollnarkose ein „No go“? (Prof. Dr. Beatrice Beck Schimmer)
  • Mundgesundheit mit Schwerpunkt auf der Funktion: ein neuartiges konzeptuelles Modell (Peter Svensson)
  • Orales Mikrobiom und allgemein Gesundheit (Prof. Dr. Frauke Müller)
  • Polypharmazie und Multimorbidität- eine Herausforderung auch für die orale Gesundheit (Prof. Dr. Bornstein)

Am Ende des ersten Kongresstags stellten die drei Finalisten des ECG-Research-Awards PD Dr. Semir Abbou-Ayash, Dr. Andrianna Bousiou und Dr. Angela Stillhart, ihre Forschungsarbeiten vor.
 

Die Diskussionsrunden wurden aus dem Kongresscenter Bern moderiert.
Die Diskussionsrunden wurden aus dem Kongresscenter Bern moderiert.
Foto: Martin Schimmel
Am nächsten Tag ging es weiter mit der dritten Session „Betreuungskonzepte“ und internationale Referenten teilen ihr Wissen zu speziellen alterszahnmedizinischen Fragestellungen:

  • Das Zürcher AZPA Präventionsprojekt 1990-92 (Dr. Willy Baumgartner)
  • Ausbildung von Dentalhygieniker/innen für die Altenpflege in der Schweiz: Sind wir schon da? (Marie-Laure Grandjean)
  • Mundtrockenheit und Mundgeruch: Muss das sein? (Prof. Dr. Filippi)
  • Einfache chirurgische Eingriffe beim dementen, polypharmazierten Patienten (Dr. Michael Parunovac)
  • Kariesmanagement bei alten Patienten: Aktuelle Empfehlungen der ORCA und EFCD (Prof. Dr. Paris)
  • Altersgerechte Gestaltung von Voll-und Teilprothesen: Das Aussehen ist entscheidend (Dr. Charlotte Stilwell)
  • Mini-Implantate beim alten Patienten: Segen oder Fluch? (PD Dr. Simone Janner)

In der vierten Session „Die Perspektiven der Patienten“ wurde der Schwerpunkt speziell auf die Wünsche von Senioren in Bezug auf ihre zahnmedizinische Versorgung gelegt:

  • Was will der Patient? Die Hochs und Tiefs einer Langzeiterfahrung (Prof. em. Dr. Schopper)
  • Motivation: Psychologische Beiträge zur Mundgesundheit (Prof. Dr. Gendolla)
  • Präferenzen der abhängigen älteren Person für die zahnärztliche Versorgung: Europäische Studie (Prof. Dr. Brocklehurst)

Preisgekrönte Forschungsarbeiten

Zum Abschluss des spannenden Symposiums wurde der ECG-Research-Award an Dr. Angela Stillhart aus der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Srinivasan (Klinik für Allgemein-, Behinderten- und Seniorenzahnmedizin, Zentrum für Zahnmedizin, Zürich) für ihre Arbeit „Thermographic images for screening oral health problems in older adults: a pilot study“ verliehen. Lea Angst, ebenfalls aus der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Srinivasan, wurde für ihr Poster „Nutritional status and the quality of nutritional uptake in community-dwelling care-dependent older adults: a pilot study“ mit dem SSGS-Research-Award ausgezeichnet. Dr. Anna-Lena Hillebrecht erhielt den SSGS-Case-Report-Preis für ihr Poster „Oral rehabilitation of a 90-year old patient with care-resitant behaviour“.

Dr. Anna-Lena Hillebrecht, Universität Freiburg

 

Der Kongress ist auf der Kongresswebsite noch für drei Monate abruf- beziehungsweise nachträglich buchbar.

Titelbild: Das 3. Internationale Gerodontologie-Symposium wurde aus dem Kongresszentrum in Bern als Livestream gesendet. (Foto: Martin Schimmel)
Quelle: DGAZ Alterszahnmedizin Fortbildung aktuell Zahnmedizin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
05.05.2021

An fundierter SeniorenzahnMedizin kommt keine Praxis mehr vorbei

Zukunftsorientiertes Fachgebiet der ZahnMedizin – neues Curriculum der DGAZ und der APW startet Ende Juni
21.12.2020

Ein Meilenstein für die zahnmedizinische Versorgung von Pflegebedürftigen

Erster Expertenstandard zur „Förderung der Mundgesundheit in der Pflege“ liefert relevante Informationen für die Pflegenden
02.12.2020

Milch, Joghurt und Gemüse verdrängen kariogene Bakterien im oralen Biofilm

Wrigley Prophylaxe Preis 2020 geht nach Freiburg und Heidelberg – virtuelle Verleihung
10.11.2020

Häusliche Mundhygiene: Einfachheit ist der Schlüssel zum Erfolg

Antibakterielle Mundspülungen erleichtern Prophylaxe bei Senioren – auch bei motorischen Einschränkungen
14.10.2020

Kooperation zwischen geborenen Partnern

Dr. Ilse Weinfurtner vertritt SeniorenzahnMedizin auf verschiedenen Ebenen und bringt Fachwissen ein
28.09.2020

Qdent: Warum ältere Patienten dankbare Patienten sind

Ausgabe 3/2020 mit Schwerpunkt „Gerodontologie“ ab sofort digital abrufbar
23.09.2020

„Zusätzliche Abrechnungspositionen für Individualprophylaxe wären wünschenswert“

Neuer Schriftführer der DGAZ: ZA Dominic Jäger hat sich früh auf SeniorenzahnMedizin spezialisiert
16.09.2020

Alte Menschen gut versorgen – Barrierefreiheit, Multimorbidität & Polypharmazie

Dr. Elmar Ludwig, Vorsitzender des Arbeitskreises für Alterszahnheilkunde der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg, im Interview