Interdisziplinäre Expertenarbeitsgruppe aus der Pflege und der Zahnmedizin sucht neuen Standard

Die 2. Expertenarbeitsgruppen-Sitzung zur Entwicklung des Expertenstandards „Erhaltung und Förderung der Mundgesundheit in der Pflege“ tagte am 4. September 2019 in den Räumen der Bundeszahnärztekammer in Berlin. Rund 20 Experten aus unterschiedlichen Bereichen der Pflege diskutierten dabei zunächst die Ausführungen zur Literatursuche zur Mundpflege von Dr. rer. medic. Erika Sirsch, Juniorprofessorin für Akutpflege an der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), und ihrem Team.

Unter der Moderation von Prof. Dr. Andreas Büscher, Osnabrück, wissenschaftlicher Leiter des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP), wurden die Struktur für den zu entwickelnden Expertenstandard besprochen und einzelne Unterpunkte für erste Inhaltsthemen festgelegt. Das Besondere an diesem Pflegestandard ist das Novum, dass sich auch Vertreter aus einer anderen Fachrichtung als der Pflege, hier der Zahnmedizin, in dieser Expertenrunde einbringen konnten.

Die Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin (DGAZ) wurde dabei durch Dr. Elmar Ludwig, Ulm, und Präsidentin Prof. Dr. Ina Nitschke, Leipzig/Zürich, vertreten. Außerdem war die „Arbeitsgemeinschaft Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung oder besonderem medizinischen Unterstützungsbedarf“ (AG ZMB) in der DGZMK durch Prof. Dr. Andreas Schulte, Witten/Herdecke, und Prof. Dr. Roswitha Heinrich-Weltzien, Erfurt, beteiligt. Die Zahnmediziner konnten die Diskussionen mit ihren Erfahrungen bereichern, aber auch ganz neue und unterschiedlichen Probleme aus den verschiedenen Bereichen der Pflege (zum Beispiel Pflege in der Kinderonkologie) kennenlernen. Der Austausch soll fortgesetzt werden.

Titelbild: (Von links) Dr. Elmar Ludwig, Prof. Andreas Büscher, Pflegewissenschaften Hochschule Osnabrück, Prof. Erika Sirsch, Vallendar, Prof. Ina Nitschke, Universitäten Leipzig und Zürich, Prof. Roswitha Heinrich-Weltzien, Erfurt und Prof. Andreas Schulte, Witten-Herdecke
Quelle: Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin (DGAZ) Alterszahnmedizin Zahnmedizin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
21.12.2020

Ein Meilenstein für die zahnmedizinische Versorgung von Pflegebedürftigen

Erster Expertenstandard zur „Förderung der Mundgesundheit in der Pflege“ liefert relevante Informationen für die Pflegenden
02.12.2020

Milch, Joghurt und Gemüse verdrängen kariogene Bakterien im oralen Biofilm

Wrigley Prophylaxe Preis 2020 geht nach Freiburg und Heidelberg – virtuelle Verleihung
10.11.2020

Häusliche Mundhygiene: Einfachheit ist der Schlüssel zum Erfolg

Antibakterielle Mundspülungen erleichtern Prophylaxe bei Senioren – auch bei motorischen Einschränkungen
14.10.2020

Kooperation zwischen geborenen Partnern

Dr. Ilse Weinfurtner vertritt SeniorenzahnMedizin auf verschiedenen Ebenen und bringt Fachwissen ein
28.09.2020

Qdent: Warum ältere Patienten dankbare Patienten sind

Ausgabe 3/2020 mit Schwerpunkt „Gerodontologie“ ab sofort digital abrufbar
23.09.2020

„Zusätzliche Abrechnungspositionen für Individualprophylaxe wären wünschenswert“

Neuer Schriftführer der DGAZ: ZA Dominic Jäger hat sich früh auf SeniorenzahnMedizin spezialisiert
16.09.2020

Alte Menschen gut versorgen – Barrierefreiheit, Multimorbidität & Polypharmazie

Dr. Elmar Ludwig, Vorsitzender des Arbeitskreises für Alterszahnheilkunde der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg, im Interview
09.09.2020

Patienten mit Harninkontinenz in der zahnärztlichen Praxis

Die Senioren Zahnmedizin 2/20 widmet sich Problemen älterer Patienten, die sich auf die zahnärztliche Behandlung auswirken können