0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1319 Aufrufe

31. DGAZ-Jahrestagung vom 13. bis 15. Mai 2022 in Königstein im Taunus – neue Versorgungsansätze in der Parodontologie thematisch im Mittelpunkt

(c) shutterstock.com/Sina Ettmer Photography

Frei nach dem Motto „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ findet vom 13. bis 15. Mai 2022 die 31. Jahrestagung der DGAZ (Deutsche Gesellschaft für AlterszahnMedizin) im Bold Center in Königstein im Taunus statt. Hier, nahe Frankfurt, geht es um das Thema „Die aufsuchende Betreuung unter die Lupe genommen“.

Konkret steht dabei die – besonders in Corona-Zeiten – wichtige Versorgung zuhause oder in Pflegeeinrichtungen im Mittelpunkt. „Dazu gehören auch die neuen Versorgungsansätze in der Parodontologie, die ein besonderes Anliegen der DGAZ sind“, hebt die DGAZ-Präsidentin Prof. Dr. Ina Nitschke, MPH, diesen Aspekt heraus. Fachkompetente Referentinnen und Referenten konnten dabei auch aus der Medizin und Pflege gewonnen werden. „Die Regelmäßigkeit termingerechter Besuche, die Möglichkeit einer wissenschaftlich angepassten Therapie in Kooperation mit der Pflege, den Ärzten und den Angehörigen empfinden wir als tragende Säule einer verantwortungsbewussten Betreuung unserer älteren Patientinnen und Patienten“, erläutert Prof. Nitschke.

„Politischer Nachmittag“ am Freitag

Ein „politischer Nachmittag“ eröffnet das Programm am Freitag mit Beiträgen des stellvertretenden KZBV-Vorstandsvorsitzenden ZA Martin Hendges und des Präsidenten der BZÄK, Prof. Dr. Christoph Benz. Beide beleuchten den Stand der SeniorenzahnMedizin aus Sicht ihrer Organisationen. Der Präsident der Pflegekammer Rheinland-Pfalz, Dr. Markus Mai, schildert dann die „Zahnärztliche Betreuung Pflegebedürftiger aus der Sicht der Pflege“, ehe eine Podiumsdiskussion sich mit der „Delegation zahnmedizinischer und zahnpflegender Leistungen in der aufsuchenden Betreuung“ auseinandersetzt. Unter Leitung der DGAZ-Präsidentin, Prof. Nitschke, und des DGAZ-Schatzmeisters, Dr. Dirk Bleiel, diskutieren dann ZA Martin Hendges, Prof. Dr. Christoph Benz, der Präsident der Landeszahnärztekammer Hessen, Dr. Michael Frank, sowie DGAZ-Experte, Dr. Elmar Ludwig, und Dr. Markus Mai.

Praxisthemen von PA-Strecke bis Orale Transition im Alter

„Erste Erfahrungen mit der neuen PA-Strecke“ werden am Samstagvormittag aus Sicht der KZBV (ZA Martin Hendges) und der Seniorenzahnmediziner Dr. Cornelius Haffner und Dr. Michael Weiss beleuchtet. „Antibakterielle Wirkstoffe in der zahnärztlichen Therapie - eine Chance zur Unterstützung der Mundgesundheit pflegebedürftiger Patienten“ (Prof. Dr. Carolina Ganß), „Mundhygiene in der Pflege – Aspiration vermeiden und ergonomisch Arbeiten“ (Dr. Elmar Ludwig), „Zur zahnärztlichen Behandlung von Menschen mit schwerer Demenz“ (Dr. Julia Jackusch und Prof. Dr. Ina Nitschke) sowie „Orale Transition des Alterns: der Stellenwert der zahnmedizinischen Versorgung in der Häuslichkeit“ (PD Dr. Dr. Greta Barbe) – so lauten die Vortragsthemen für den Samstagvormittag.

Für eine lebendige Atmosphäre werden auch die zusätzlich zum Tagungsprogramm angebotenen Workshops sorgen, die sich am Samstagnachmittag anschließen und in denen die Teilnehmer*innen mit den einzelnen DGAZ-Fachausschüssen ausgewählte Themen näher beleuchten.

Prüfung zum Spezialisten am Freitag

Die Tagung beginnt am Freitag, 13. Mai, mit der Prüfung „Spezialist/in für SeniorenzahnMedizin DGAZ“ und endet mit der Auswertung der Workshops am Sonntagvormittag. Die wissenschaftliche Leitung der Tagung liegt bei der DGAZ-Präsidentin, Prof. Dr. Ina Nitschke, und dem DGAZ-Vizepräsidenten und Präsidenten der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Prof. Dr. Christoph Benz.

Klausurtagung für DGAZ-Mitglieder – Anmeldeschluss 14. Februar 2022

Die 31. Jahrestagung ist eine Klausurveranstaltung für DGAZ-Mitglieder. Anträge zur Mitgliedschaft stehen auf der DGAZ-Homepage bereit. Der Anmeldeschluss für die Tagung ist der 14. Februar 2022, Interessierte sollten also nicht zögern. Falls die Coronalage eine vor Ort-Veranstaltung verhindern sollte, werden die Teilnehmer rechtzeitig informiert, dann wird das Programm online angeboten werden.

Den Flyer mit dem Programm der Tagung und Anmeldemöglichkeiten finden sich auf der DGAZ-Homepage.

Markus Brakel, Mettmann

Quelle: DGAZ Alterszahnmedizin Fortbildung aktuell Zahnmedizin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
10.11.2022

Starke Partner fördern Mundgesundheit in der Pflege in Bayern

Konstituierung des LAGP-Beirats mit Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek – mobile Zahnarztpraxis ist Erfolgsprojekt
04.11.2022

Neue Impulse für die aufsuchende Betreuung

Internationale Hybrid-Tagung „Mobile Dentistry & Radiology“
24.10.2022

Erstmals tritt die Prävention in der Seniorenzahnmedizin in den Vordergrund

Prof. Carolina Ganß ist erste Professorin für Kariologie des Alterns an der Uni Marburg
21.09.2022

Bundesverdienstkreuz für Dr. Kerstin Finger

„Der Gesellschaft etwas zurückgeben“ – hohe Auszeichnung für Dentista-Mitglied
31.08.2022

Von Demenz und Mundgesundheit und Generationenkonflikten in der Praxis

Stichwort Alter: Zwei Seminare zu Generationenthemen von DGAZ und KZV Berlin am 9. und 10. September 2022
18.07.2022

Regierungspläne gefährden vulnerable Gruppen und PAR-Versorgung

Die DGAZ äußert sich zu den negativen Auswirkungen des geplanten GKV-FinStG
15.07.2022

Vorsicht Vorurteile: Hygienepraktiken bei herausnehmbaren prothetischen Versorgungen

Was ist für die Prothesenhygiene geeignet und alltagstauglich? – Bewertungen und Tipps
31.05.2022

Ausgezeichnet: Longitudinalstudie zu subjektiven Empfindungen und objektiven Befunden zur Mundgesundheit

DGAZ-Jahrestagung: Deutscher Preis für SeniorenzahnMedizin geht an Dr. Dr. Hans-Peter Willenborg