0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1618 AufrufeAd

Mit SprintRay einen reibungslosen 3-D-Druck-Workflow in unter einer Stunde erleben

Das SprintRay 3-D-Druck-System. Von links nach rechts: Pro Wash/Dry, Pro95 S, Druckplattform mit Modellen, Pro55 S, ProCure 2.

Mit dem 3-D-Druck zieht die nächste große technologische Weiterentwicklung in Zahnarztpraxen und Labore ein. Von Modellen, Provisorien und Aufbissschienen bis hin zu finalen Kronen, Brücken und Komplettprothesen sind die Möglichkeiten vielfältig und unterstützen Anwenderinnen und Anwender dabei, ihre Arbeitsabläufe noch effizienter zu gestalten.

SprintRay entwickelt und produziert 3-D-Druck-Lösungen speziell für Zahnarztpraxen und Labore. Seit April 2021 ist das amerikanische Unternehmen am Standort Weiterstadt in Deutschland vertreten. Nun hat SprintRay Produktneuheiten vorgestellt, die die Integration von 3-D-Druck so einfach wie nur möglich gestalten.

Dabei handelt es sich um die 3-D-Drucker Pro95 S und Pro55 S sowie um das schnelle Nachhärtungssystem ProCure 2. Durch die cloudbasierte Drucksoftware RayWare und das automatische Wasch- und Trockensystem Pro Wash/Dry wird mit den neu entwickelten Produkten ein komplettes 3-D-Druck-Ökosystem angeboten, das einen reibungslosen Arbeitsablauf ermöglicht.

Die neuen Pro S Drucker haben eine verfeinerte DLP-Technologie, Resintanks mit RFID-Lebensdauerverfolgung und weitere intelligente Sensorik-Features, um Druckfehler zu vermeiden und die Arbeitsabläufe zu optimieren.

Das Wasch- und Trockensystem Pro Wash/Dry wäscht vollautomatisch in zwei Waschgängen die gefertigten Druckteile. Dabei wird einfach die komplette Druckplattform eingehängt, sodass Sie nicht mit Resin in Kontakt kommen müssen. Nur 500 Milliliter Isopropanol sind für diesen Arbeitsschritt notwendig.

Das fortschrittlichste Nachhärtesystem ProCure 2 ermöglicht als letzten Arbeitsschritt im SprintRay-Dreiklang echte Chairside-Workflows. In nur wenigen Minuten kann es Druckteile vollständig nachhärten, da kein Aufheizen mehr nötig ist und dank 360-Grad-Belichtung mit einem hochintensiven UV-Lichtmodul jedes Druckteil optimal erreicht wird. Durch hervorragende Thermodynamik-Technik hat das ProCure 2 System immer die perfekte Temperatur. Das Aushärten von Kronen dauert beispielsweise gerade einmal 108 Sekunden – überzeugen Sie sich selbst.

Mit der Wahl des richtigen Materials, wie zum Beispiel den EU-zertifizierten Materialien von SprintRay oder auch von zertifizierten Materialpartnern steht dem reibungslosen Workflow von unter einer Stunde für dentale Indikationen nichts mehr im Wege, im Gegenteil – Sie sind schneller denn je. 

Sie möchten mehr über SprintRay erfahren? Nehmen Sie hier Kontakt auf.

Quelle: Sprintray Digitale Zahnmedizin Digitale Zahntechnik Unternehmen Dentallabor Praxisführung

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
29.09.2022

„Aligner Orthodontie – von der Planung bis zum Ergebnis“

7. Wissenschaftlicher Kongress am 18. und 19. November live in Köln – Frühbucherrabatt bis 30. September
26.09.2022

Die digitale Zeitenwende in der Zahnheilkunde mitgestalten

Symposium „Dentale SynOptic“ vom 17. bis 19. November 2022 in der DDA Berlin
23.09.2022

Neuer Scanner jetzt auch in Deutschland erhältlich

Neoss präsidentiert mit NeoScan 1000 einen einfach zu bedienenden Intraoralscanner
22.09.2022

Neues Aligner-System arbeitet mit allen offenen 3-D-Daten

Planmeca-Gruppe bringt HeySmile auf den Markt – Fertigung in Málaga
21.09.2022

„Die Architektur eines Lächelns“

Das 2. Align Technology Zahnärzte Symposium in Köln stellte aktuelle Innovationen in den Fokus
20.09.2022

Moderne Behandlungseinheiten: Mehr als die klassische Geräteschnittstelle

Interview mit Peter B. Sørensen, Chief Technology Officer über die digitale Einheit XO Flow
19.09.2022

Pionier der digitalen Zahnmedizin: Dr. Klaus Wiedhahn überraschend gestorben

Eng mit Entwicklung und Vermittlung des Cerec-Systems verbunden – national und international als Referent und Autor aktiv
15.09.2022

Cloud Design Service für Ihren SprintRay 3D-Drucker

Sie Scannen. SprintRay plant. Für einen reibungslosen Design-Workflow.