0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1454 Aufrufe

Bereicherung für die digitale Abformung in Praxis und Labor

Dentsply Sirona erweitert das Cerec-System, laut Unternehmen die Nummer 1 der digitalen Anschlüsse ins Labor, mit dem aktuellen Sirona Connect Software Update 4.5. Zusätzliche Softwareleistungen und neue Portalfunktionen sollen Vorteile für Zahnarzt und Zahntechniker bringen.

Sirona Connect stehe seit jeher für die komfortable, digitale intraorale Abformung in der Zahnarztpraxis und ihre sichere und schnelle Übertragung in das zahntechnische Labor, heißt es. Bis zum Jahr 2016 seien mehr als eine Million zahntechnische Restaurationen über Sirona Connect hergestellt worden.

Die Zahl intraoraler digitaler Abformungen in der Praxis steige kontinuierlich. Immer häufiger nutzten Anwender in Praxis und Labor Sirona Connect für die Übertragung der Abformdaten in das zahntechnische Labor. "Zahnärzte bieten ihren Patienten damit ein modernes Praxiskonzept, dank des Intraoralscans eine schnelle und komfortable Abformung sowie einen insgesamt beschleunigten Behandlungsablauf. Das zahntechnische Labor profitiert mit Sirona Connect von der direkten Anbindung an die Praxis und der schnellen und sicheren Übertragung der digitalen Abform- und Auftragsdaten. Zudem sichern sich Praxis und Labor mit Sirona Connect über den unmittelbaren Informationsaustausch noch während der Patientensitzung wesentliche Zeitvorteile", heißt es bei Dentsply Sirona.

Neue Tools, mehr Flexibilität in der Implantologie

Mit dem neuen Farbanalyse-Tool Shade Detection für die Cered Omnicam analysiere die aktuelle Sirona Connect Software den Scan und gibt die Zahnfarbe als VITA Classic oder VITA 3D Master an. Diese Funktion unterstützt den Behandler bei der Auswahl der passenden Restaurationsfarbe.

Für noch mehr Flexibilität können jetzt alle Implantatsysteme von Dentsply Sirona oder von anderen Anbietern digital intraoral abgeformt und verschiedene Scankörper verwendet werden. Die neue Software ermögliche der Praxis zudem den offenen Scan-Export der Modelldaten im STL-Format für die direkte Übertragung in die Labor-CAD-Software.

Eine weitere interessante Erweiterung ergibt sich laut Unternehmen für Sirona Connect Labore. Erstmalig haben sie die Möglichkeit, ein persönliches Laborprofil im Sirona Connect Portal anzulegen und Angebote zu Terminen, Materialien, Verfeinerungsgraden, Sonderleistungen und weiterem jeweils laborindividuell auszuweisen. So erhalten Zahnärzte, die Sirona Connect nutzen, einen kundenfreundlichen Überblick über das Leistungsspektrum und sparten Zeit bei der Laborbeauftragung.

Die neue Sirona Connect SW 4.5 steht Anwendern mit Cerec Omnicam, Cerec Bluecam und APOLLO DI kostenlos per Auto-Update oder als Download unter www.dentsplysirona.com zur Verfügung. Aufgrund unterschiedlicher Zulassungs- und Registrierungszeiten seien nicht alle Produkte in allen Ländern sofort verfügbar, so das Unternehmen.

Quelle: Dentsply Sirona Digitale Zahnmedizin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
29.11.2022

Mit einem Paket komplett versorgt

„All-in-one“ von Bredent enthält Software, Hardware, Materialien und Schulungen
17.11.2022

Fallplanungssoftware für die Aligner-Behandlung

Zum Jahresende 2022 präsentiert Straumann das Release von ClearPilot 5.0
15.11.2022

Aligner Orthodontie von der Planung bis zum Ergebnis – und mehr

DGAO-Kongress ist zurück in Köln – anspruchsvolle Therapie auf wissenschaftlicher Basis
03.11.2022

3-D-Druck in der zahnärztlichen Praxis

Ein Erfahrungsbericht von Dr. Ingo Baresel zu den Materialien und Geräten von SprintRay
21.10.2022

Für mehr Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und Effizienz

Digitalisierung in der Zahntechnik: Ivoclar bietet umfassende digitale Workflows für Zahntechniker und Zahnärzte
10.10.2022

„Man wird ein besserer Zahnarzt“

Interview mit Dr. Kristina Baumgarten zu modernen Visualisierungsmöglichkeiten mit dem iTero Element Plus Scanner
06.10.2022

Farbpalette der VarseoSmile 3-D-Druckmaterialien erweitert

VarseoSmile 3-D-Druckmaterialien von Bego nun auch in Bleach-Farben erhältlich
04.10.2022

Intelligentes Update für das intraorale Röntgen

Dürr Dental präsentiert neuen Speicherfolienscanner VistaScan Mini View 2.0