• Quintessence Publishing Deutschland
Filter
2447 Aufrufe

Nach Praxistests und Patenterteilung beginnt die Suche nach Herstellern und Vertrieb

RootEX informiert: Der minimalinvasive RootEX Wurzelrest-Entferner, der einen meist schwierigen chirurgischen Eingriff überflüssig macht, ist vom europäischen Patentamt patentiert worden. Das ist für Patienten genauso wie für Zahnärzte eine gute Nachricht.

Die aktuellen Verfahren der Zahnwurzelrest-Entfernung sind sehr zeitaufwendig und dadurch kostspielig. Der Patient wird oft durch die langwierige Operation über einen langen Zeitraum starken Schmerzen ausgesetzt und eine Antibiotika-Substitution ist unumgänglich. Obwohl der chirurgische Eingriff erfolgreich war, sind der Wundheilungsprozess und die Gefahr von Infektionen und Nachblutungen signifikant. Deshalb ist ein minimalinvasiver Eingriff in jedem Fall zu bevorzugen. Der inzwischen patentierte rootEX Wurzelrest-Entferner wurde bereits von mehreren hundert Zahnarztpraxen getestet und positiv beurteilt. Effizienz und einfache Handhabung zeichnen den rootEX Wurzelrest-Entferner aus. Eine schnellere und kostengünstigere Extraktion von Zahnfragmenten wie Zahnwurzeln oder Wurzelresten ist nun möglich. Wie der rootEX-Wurzelrest-Entferner funktioniert, zeigt ein Video unter www.root-ex.com.

„Viele Anfragen haben uns nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Österreich und der Schweiz erreicht“, freut sich RootEX-Geschäftsführer und Erfinder Rainer Ganß. Deshalb kann davon ausgegangen werden, dass auch außerhalb von Europa großes Interesse besteht. Durch das nunmehr erteilte Patent und die Sicherung des internationalen Patentschutzes steht einer weltweiten Vermarktung nichts im Wege. „Hauptaugenmerk richten wir derzeit auf die Suche nach international gut vernetzten Herstellern für die Fertigung, um mit dem Vertrieb zu beginnen. Wir sind mit einigen Unternehmen in Kontakt, hoffen jedoch auf weitere Firmen“, so Ganß. Interessierte Zahnärzte können zum Testen Prototypen kostenlos bei www.root-ex.com anfordern.

Quelle: RootEX Endodontie Chirurgie

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
17.12.2021

Endo-Innovation live erleben

DGET-Jahrestagung: Erfinder des Endomotors Jeni von Coltene demonstrierte die vollautomatische Navigation durch den Wurzelkanal
25.11.2021

Coltene: Starkes Duo zur Revision

Europäische Zahnarztpraxen testen Removerfeilen und Obturationsmaterial
05.11.2021

Kompakt und vielseitig: der Micropiezo von Mectron

Multifunktionelles Piezosurgery-Gerät war IDS-Highlight für Prophylaxe-Profis
02.11.2021

DGKiZ-Praktikerpreise 2020 und 2021 verliehen

Zahnärztinnen für Behandlung traumabedingter Pulpanekrose und ITN-Sanierung einer kleinen Patientin mit besonderen Bedürfnissen ausgezeichnet
04.10.2021

Kaltes Plasma, digitale Workflows und geführte Endodontie

Die 18. Voco Dental Challenge zeigte neue Erkenntnisse und Fragen aus der dentalen Werkstoffkunde
21.09.2021

Procodile Q: das neue Maß an Flexibilität

Neue Endo-Feile bereitet schnell und effizient auch gekrümmte Wurzelkanäle auf
14.09.2021

Das weite Feld der Resorptionen

Die aktuelle Ausgabe der Endodontie ist ein Themenheft zu Resorptionen
13.09.2021

„Die drei Schlüssel des Erfolgs für die Langlebigkeit devitaler Zähne“

Success Simplified – Webinar zur postendodontischen Versorgung