0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1307 AufrufeAd

Der im ITI gesammelte Wissensschatz wird in einer ausgewogenen Mischung aus Praxis und Theorie didaktisch zuverlässig vermittelt

(c) ITI

Das ITI Curriculum Implantologie vermittelt praxisnah alles notwendige Wissen, um Patienten eine langfristige, sichere und ästhetisch anspruchsvolle Implantatlösung anbieten zu können. Inhaltlich werden zunächst die wissenschaftlichen Grundlagen der Implantologie vermittelt bis hin zu den prothetischen und chirurgischen Aspekten einschließlich augmentativer Verfahren und dem Weichgewebs- und Komplikationsmanagement. Des Weiteren werden Aspekte der allgemeinmedizinischen Belange des Implantatpatienten sowie Fragen der Lokalanästhesie, Sedierung und Narkose behandelt. In verschiedenen praktischen Übungen wird der besondere Umgang mit Knochen unterschiedlicher Knochenqualitäten geübt. Wissenschaft und Praxis greifen in diesem Curriculum so optimal ineinander. Das Teilnahmezertifikat bildet eine der erforderlichen Grundlagen für die Beantragung des „Tätigkeitsschwerpunktes Implanotologie“ bei den Zahnärztekammern.

Evidenzbasiertes Wissen für die eigene Praxis

Bild: ITI Curriculum Implantologie
Bild: ITI Curriculum Implantologie
Die modulare, praxisorientierte Fortbildungsreihe des ITI Curriculum Implantologie macht evidenzbasiertes Wissen greifbar. Ein Team ausgewiesener Experten aus Wissenschaft und Praxis vermittelt in 9 Modulen und 2 Hospitationen in einer ausgewogenen Mischung aus Praxis und Theorie didaktisch zuverlässig den im ITI gesammelten Wissensschatz. Vom anatomischen Grundwissen bis hin zu den prothetischen und chirurgischen Aspekten einschließlich augmentativer Verfahren, Biomaterialien, dem Weichgewebs- und Komplikationsmanagement werden aktuelle und wissenschaftlich anerkannte Techniken und Verfahren für moderne, implantologische Versorgungskonzepte vorgestellt. Highlight ist der Humanpräparatekurs, bei dem die Teilnehmer das zuvor Gelernte in intensiven praktischen Übungen umsetzen können.

Es wird das gesamte Portfolio der Digitalisierung und der effiziente  Einsatz aktueller digitaler Diagnostik, Kommunikations-, Planungs- und Navigationstechnologien bis zur prospektiven Planung im Sinne des „backward planning“ erarbeitet. Der Dialog mit erfahrenen Referenten und engagierten Kollegen gibt wichtige Impulse für den Praxisalltag.

Nach Abschluss des Curriculum Implantologie sind die Teilnehmer befähigt, die individuelle klinische Situation zu beurteilen und Patienten eine sinnvolle, ganzheitliche Lösung mit vorhersagbaren Ergebnissen anzubieten. Themenschwerpunkte der Module sind die Grundlagen der Implantologie, die präimplantologische Phase in Diagnostik und Planung, das chirurgische Protokoll, die Implantatprothetik, die Implantattherapie in der ästhetischen Zone, die Belastungsprotokolle der Implantologie, das Weichgewebsmanagement, augmentative Verfahren, Schnitt- und Nahttechniken, Implantatprophylaxe und das  Komplikationsmanagement.

ITI Curriculum Digital

Der Fokus der drei Präsenzmodule des ITI Curriculum Digital liegt auf dem interdisziplinären Workflow zwischen Chirurgie, Prothetik und Zahntechnik und betrachtet die Sachverhalte aus den Blickwinkeln der jeweiligen Fachgebiete.

ITI Curriculum Orale Regeneration 

Das ITI Curriculum Orale Regeneration vermittelt das notwendige Wissen und praktische Techniken zur Wiederherstellung und Regeneration oraler Hart- und Weichgewebe sowie die Indikationsspektren und die zugrundeliegenden operativen Verfahren von autologen Materialien und von Biomaterialien.

Quelle: ITI Curriculum Fortbildung aktuell Implantologie Interdisziplinär

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
30.11.2022

Knochen aufbauen: Welche Alternativen gibt es zum Goldstandard?

Fragen an Prof. Bilal Al-Nawas und Prof. Stefan Fickl im Rahmen des DGI-Kongresses in Hamburg
25.11.2022

Die ersten JuniorSpezialisten der DGZ haben es geschafft

Erster Jahrgang der DGZ JuniorSpezialisierung feiert seinen Abschluss – zwei neue DGZSpezialistinnen nach erfolgreicher Prüfung in Würzburg
21.11.2022

Jedem Gewebe sein Gemüse

DGI Curriculum: Chirurgisches Nähen trainieren ohne Schweinekiefer
17.11.2022

„Flowable Injection Technique" in Theorie und Praxis

Interview mit Dr. David Geštakovski und Dr. Jan Hajtó über die Technik und die Fortbildungsveranstaltungen
17.11.2022

DGR²Z fördert drei Studien zur restaurativen Zahnerhaltung mit fast 35.000 Euro

Feierliche Übergabe der Förderungen auf der 36. DGZ-Jahrestagung in Würzburg
16.11.2022

Fachtagung der MKG-Chirurgie mit „Tag der Pflege“

180 Teilnehmende bei 53. Jahrestagung des DÖSAK in Münster – vier Tage volles Programm
14.11.2022

Vom gesunden Zahnarzt bis zu ethischen Herausforderungen

„Kritisch hinterfragt“ – Wissenschaftlicher Kongress des Deutschen Zahnärztetags diskutierte Themen von Datenschutz und Homöopathie bis Sportzahnmedizin und „Geneva Concept“
10.11.2022

Kritischer Blick auf alte und neue Themen der Zahnmedizin

Kritisch hinterfragt – Wissenschaftlicher Kongress zum Deutschen Zahnärztetag 2022 am 11. und 12. November 2022 online