0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1830 Aufrufe

Bego Implant Systems erweitert Produktangebot für die Implantologie

Bego Implant Systems informiert: Mit dem Bego Semados Provisorisches Implantat (PI) stellt das Bremer Unternehmen jetzt ein Implantatsystem für eine schnelle, provisorische Versorgung vor. Das System besteht aus selbstschneidenden, oberflächen-unbehandelten und aus Titan Grade 5 gefertigten Implantaten und ist für multiple Einsatzmöglichkeiten konzipiert. Sein Anwendungsspektrum reiche von der Interimsversorgung nach nur einer Bohrung über die Stabilisierung von Brücken oder Prothesen in der Einheilphase der definitiven Implantate bis zur Entlastung augmentierter Bereiche, so das Unternehmen. Darüber hinaus können mit Hilfe der PI auch Schablonen für die navigierte Chirurgie im Kiefer fixiert werden, heißt es.


Schematische Darstellung einer provisorischen Versorgung mit Bego Semados Provisorischen Implantaten (Foto: Bego)

Die konische prothetische Schnittstelle ermögliche die Fixierung (zementiert oder herausnehmbar) einer provisorischen Versorgung über Multifunktionskappen, die sowohl im Labor als auch chairside in eine bestehende oder neu anzufertigende Prothese einpolymerisiert werden.

Die prothetische Ausrichtung und die Einschubrichtung könne über eine biegbare Zone unterhalb der prothetischen Schnittstelle korrigiert werden. Sie erlaube ein nach der Insertion notwendiges Biegen zur Ausrichtung des Interfaces. Durch eine so erzielte gemeinsame Einschubrichtung könne die temporäre Versorgung spannungsfrei eingegliedert werden, heißt es.

Klebebasen mit 1,5 mm Gingivahöhe

Ebenfalls neu im Programm des Unternehmens sind neue Klebebasen für Bego Semados Implantate verfügbar, auch in den CAD/CAM-Bibliotheken für Individualprothetik.


Die neuen Klebebasen PS TiB für Bego Semados Implantate (Foto: Bego)

Die neuen Aufbauten werden in der Gingivahöhe von 1,5 Millimetern angeboten und werden wie gewohnt mit zwei Schrauben ausgeliefert, so das Unternehmen. Die neuen Klebebasen können sicher und komfortabel durch das Bego Medical Hochleistungsfräszentrum in Bremen versorgt werden und stehen sowohl rotationsgesichert als auch rotationsungesichert für Brückenversorgungen zur Verfügung.

Für weitere Anbindungen an standortunabhängige Fertigungsmöglichkeiten werden die zugehörigen Implantatbibliotheken für die Klebebasen für 3shape und Exocad zum Download unter www.bego.com bereitgestellt.

Quelle: Bego Implant Systems Implantologie Implantatprothetik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
22.09.2022

36. DGI-Kongress: „Biologie – unser Kompass in der Implantologie“

Neue Konzepte und Formate in Präsenz erleben, am 1. Adventswochenende in Hamburg
08.09.2022

Einfach in der Anwendung, langfristig erfolgreich

Biomaterialien für die Knochen- und Weichgewebsregeneration von Botiss Biomaterials
07.09.2022

„Ein E-Pass für dentale Implantate“

DGI-Symposium im Rahmen des Healthcare Hackathons am 15. September in Mainz
02.09.2022

EuroPerio10: Neues Wissen für die tägliche Praxis

Ein Kongressbericht von Prof. Dr. Henrik Dommisch
02.09.2022

Last Call zur aktuellen Qualitätsbewertungsstudie von CleanImplant

CleanImplant Foundation klärt auf über werkseitig verunreinigte Implantate – eigener Stand auf EAO-Kongress in Genf
25.08.2022

Neue porcine Kollagenmembran

Mit der neuen Membrane Flex erweitert Straumann sein Portfolio
18.08.2022

International Osteology Symposium 2023: Alle Aspekte der oralen Regeneration im Fokus

Interview mit Pamela K. McClain und Istvan Urban vom wissenschaftlichen Vorsitz des IOS
12.08.2022

Kölner ABC-Risiko-Score: Risikoeinschätzung auf einen Blick

BIDZ EDI veröffentlicht Praxisleitfaden 2022 mit den Ergebnissen der europäischen Konsensuskonferenz für die Implantatbehandlung