0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1205 Aufrufe

Gebührenfreies Webinar präsentiert Ergebnisse der Konsensuskonferenz von SEPA, DGI und Osteology Foundation

Die Teilnehmenden der Konsensus-Konferenz, organisiert von SEPA, DGI und Osteology Foundation im Juni 2022.

(c) DGI

Die Ergebnisse einer Konsensus-Konferenz, organisiert von SEPA, DGI und Osteology Foundation im Juni 2022 zum Thema periimplantäre Weichgewebe stehen im Mittelpunkt eines Webinars am 17. November 2022 um 19 Uhr. Die unlängst publizierten Ergebnisse der Konferenz sind ab sofort auch auf einer Microsite verfügbar. Dort kann man sich auch für das gebührenfreie Webinar registrieren.

43 führende Expertinnen und Experten diskutierten und bewerteten bei der Konsenskonferenz zum Thema periimplantäre Weichgewebe die heute verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse und entwickelten klinische Empfehlungen, die für den Erhalt der Gesundheit und der ästhetischen Ergebnisse in der Implantologie relevant sind. Geleitet wurde die dreitägige Konferenz von Lisa Heitz-Mayfield (Perth/Australien) und Mariano Sanz (Madrid). Drei Arbeitsgruppen behandelten die Themen „Periimplantäre keratinisierte Mukosa“ (Leitung: Frank Schwarz, Frankfurt, und Marino Sanz), „Periimplantäre Weichgewebedicke“ (Leitung: Ronald Jung, Zürich, und Jose Nart, Barcelona) und „Periimplantäre bukkale Weichgewebedehiszenzdefekte“ (Leitung: Adrian Guerrero, Marbella, und Bilal Al-Nawas, Mainz).

Das interaktive Webinar findet am 17. November 2022 um 19 Uhr MEZ statt. Die Gutachter der drei Arbeitsgruppen werden ihre Ergebnisse und deren Bedeutung für die tägliche klinische Praxis präsentieren.

Neben den Aspekten, die für die Erhaltung der Gesundheit und der ästhetischen Ergebnisse in der Implantologie relevant sind, ging es auch um die Bewertung der Wirksamkeit von rekonstruktiven chirurgischen Eingriffen mit autogenen Weichgewebetransplantaten oder Weichgewebeersatz, einschließlich der Deckung bukkaler periimplantärer Weichgewebedehiszenzen.
In einer Sonderausgabe der Zeitschrift Clinical Oral Implants Research wurden die systematischen Übersichten und die entsprechenden Konsensberichte inzwischen veröffentlicht. Diese sind – mit weiteren Informationen und der Anmeldung für das Webinar zum Thema auf einer Microsite verfügbar.

Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)
Die Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI) ist derzeit die größte wissenschaftliche Gesellschaft auf ihrem Gebiet in Europa. Als Non-Profit-Organisation ist die DGI nicht an kommerzielle Interessen gebunden. Ziel der Gesellschaft ist es, den Goldstandard in der Fortbildung in der dentalen Implantologie zu setzen.

Spanische Gesellschaft für Parodontologie und Osseointegration (SEPA)
Die 1959 gegründete Spanische Gesellschaft für Parodontologie und Osseointegration ist eine wissenschaftliche Non-Profit-Organisation, die sich auf die Förderung der Fortbildung von Zahnärzten und die Information von Patienten durch die SEPA-Stiftung konzentriert. Die SEPA ist nicht an kommerzielle Interessen gebunden.

Osteology Stiftung (OF)
Die Osteology Foundation ist eine globale Organisation, die Wissenschaft, Forschung und Ausbildung im Bereich der oralen Geweberegeneration unterstützt. Ihr Ziel ist es, Wissen und Verständnis zu entwickeln und zu teilen, was zu einer evidenzbasierten klinischen Praxis zur Verbesserung der Patientenversorgung führt.

 

 

Quelle: DGI Implantologie Fortbildung aktuell Chirurgie

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
30.11.2022

Knochen aufbauen: Welche Alternativen gibt es zum Goldstandard?

Fragen an Prof. Bilal Al-Nawas und Prof. Stefan Fickl im Rahmen des DGI-Kongresses in Hamburg
29.11.2022

Mit einem Paket komplett versorgt

„All-in-one“ von Bredent enthält Software, Hardware, Materialien und Schulungen
21.11.2022

Jedem Gewebe sein Gemüse

DGI Curriculum: Chirurgisches Nähen trainieren ohne Schweinekiefer
18.11.2022

Implantat-prothetische Rehabilitation einer Patientin mit einer WNT10A-Mutation

Bei kongenitalen Nichtanlagen von Zähnen stets auch an ektodermale Dysplasien denken und eine humangenetische Beratung in Betracht ziehen
16.11.2022

Unentbehrlicher Einsatz in der Sofortversorgung

Die Helbo Lasertherapie eignet sich für verschiedene Einsätze in der Implantologie
04.11.2022

24 Stunden lang kostenlose Fortbildung

Neoss Group präsentiert am 15. November 2022 „Integrate 2022 Online 24H“
28.10.2022

Der Einfluss lateraler Augmentationen auf die Prävalenz periimplantärer Infektionen in Parodontalpatienten

Eine Querschnittsuntersuchung an 130 Patienten mit und ohne Augmentation zeigte keine signifikanten Unterschiede in klinischen Parametern
26.10.2022

Prof. Dr. Daniel Grubeanu als Präsident wiedergewählt

Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie (DGOI) wählt neuen Vorstand für die kommenden vier Jahre