0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
660 Aufrufe

Jury kürt die Besten der besten Meisterprüfungsabsolventen eines jeden Kammerbezirks

Insgesamt galt es für die Juroren, neun nominierte Kammersieger zu prüfen, um die drei Besten der Besten zu küren. 216 Bewertungsbögen mit 39 Positionen später standen diese fest.

(c) Bernd Schäfer, Klaus Kanter Stiftung

Am 11. Juni 2022 fand im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Rhein-Main in Frankfurt am Main die Jurysitzung des Klaus-Kanter-Preises 2022 statt. Nach acht Stunden konzentrierter Begutachtung durch die Jury-Experten der Klaus-Kanter-Stiftung – festgehalten auf insgesamt 216 Bewertungsbogen mit 39 Positionen – standen die Besten der Besten im Wettbewerb um den Klaus-Kanter-Förderpreis fest.

Bewertet wurden die Meisterarbeiten des Prüfungsjahres 2021; berechtigt an der Teilnahme des Wettbewerbs waren die besten Absolventen eines jeden Kammerbezirks. Das bedeutet, dass eigentlich alle am Wettbewerb teilnehmenden Jung-Meisterinnen und -Meister als Gewinner anzusehen sind, da sie schließlich die besten ihrer jeweiligen Kammer repräsentieren.

In diesem Jahr stellten sich neun nominierte regionale Sieger zur Wahl, aus denen schließlich die drei Preisträger gekürt wurden. Weitere eingesandte Arbeiten konnten aus statutenrechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden.

Nominiert waren:

  • ZTM Gregor Ott, Limbach;
  • ZTM Eduard Beilau, Berlin;
  • ZTM Christian Niehoff, Probstzella;
  • ZTM Kristin Janzen, Bielefeld;
  • ZTM Cornelia Langfeld, Leezen;
  • ZTM Hanna Raffel, Bad Dürkheim;
  • ZTM Sabine Fangmeyer, Freren;
  • ZTM Nils Körner, Emmendingen;
  • ZTM Magdalena Probsl, Lenggries

Die Preisträger des Klaus-Kanter-Förderpreises 2022:

  • ZTM Nils Körner, Emmendingen;
  • ZTM Gregor Ott, Limbach;
  • ZTM Hanna Raffel, Bad Dürkheim

In der nationalen wie internationalen Fachwelt genießt der Klaus-Kanter-Förderpreis ein hohes Ansehen. Er gilt als der „Oskar der Zahntechnik“. Der Grund hierfür ist unter anderem in dem dualen Ausbildungssystem in Deutschland zu sehen, das gewährleistet, dass mit dem Abschluss zum Meister seines Fachs ein Qualitätsstandard auf sehr hohem Niveau gegeben ist.

Die Förderung dieses Ausbildungswegs machte ZTM Klaus Kanter zu seiner Lebensaufgabe, weshalb er 1992 die Klaus Kanter Stiftung ins Leben rief. Damit wollte er sicherzustellen, dass der hohe Qualitätsstandard der Zahntechnik in Deutschland auch in Zukunft seinem weltweit sehr gutem Ruf gerecht wird.

Weitere Informationen unter www.klaus-kanter-stiftung.de.

Bernd Schäfer, Frankfurt am Main

Quelle: Klaus Kanter Stiftung Zahntechnik Menschen Nachrichten

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
05.08.2022

Wer gewinnt den Gysi-Preis?

Mit dem Ausbildungspreis des VDZI Azubis fördern und fordern – jetzt bewerben
03.08.2022

Das Handwerk braucht Menschen und digitale Lösungen

Neue und alte Techniken, Forschungen und Strategien in der Quintessenz Zahntechnik 8/22
02.08.2022

Perfekte pinke Gingiva

Mal- und Strukturpasten für hochästhetisches, individuell charakterisiertes Zahnfleisch
01.08.2022

Zahntechnik: Modernisierte Ausbildungsverordnung macht Beruf attraktiver

„Mit Optimismus ins neue Ausbildungsjahr“ – Verband medizinischer Fachberufe sieht guten Grund für mehr Selbstbewusstsein des Zahntechnikerhandwerks
26.07.2022

Berichtsheft Zahntechnik einfach online führen

VDZI stellt bundeseinheitliche Branchenlösung als multifunktionale Web- Applikation vor
21.07.2022

Merz Dental eröffnet neues Schulungslabor in Lütjenburg

Umfangreiches Kursangebot mit Schwerpunkt Baltic Denture System
20.07.2022

„Es geht nicht darum besser zu sein, sondern anders“

Lars Kroupa zu Gast in Folge #17 von „Dental Lab Inside – der Zahntechnik-Podcast“
12.07.2022

True Colours: Jetzt noch mehr Farbintensität für die Zirkonoxidrestaurationen

Esthetic Colorant, die neuen Effektflüssigkeiten von Kuraray Noritake