• Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1471 Aufrufe

Merz Dental präsentiert Wax Spacer mit bissfester Einlage

Merz Dental informiert: Für die Ermittlung vordefinierter Bisshöhen, die Herstellung von Okklusionsschienen, für die Therapie in der Schlafmedizin und zur Vorbereitung von speziellen kieferorthopädischen Geräten – dafür hat Merz Dental ab sofort den neuen Wax Spacer im Portfolio. Als intraorales diagnostisches Set-up zur neurozentrischen Registrierung bietet er viele Vorteile für den Zahnarzt und Zahntechniker. Eine in einen Wachswall eingearbeitete bissfeste Einlage gewährleistet beim Zusammenbeißen einen gleichbleibenden interokklusalen Abstand. Während der Bissnahme innerhalb der Rotation des Kiefergelenks wird durch den Patienten selbst, der für die Therapie vorgesehene interokklusale Abstand festgelegt. Vorteilhaft ist für die Zahnmediziner der komplette Entfall eines Gesichtsbogens. Dieser ist in der Regel für eine Bisshebung im Artikulator und somit zur Ausrichtung der korrekten Kiefergelenkrelation notwendig.

Nachgiebig, aber bissfest

Die Einlage ist so gestaltet, dass sie beim Zusammenbeißen nachgibt. Auf diese Weise wird die Höcker-Fossa-Beziehung unter Berücksichtigung des diskokondylären Komplexes bei Einhaltung der definierten Höhe ermittelt. Für unterschiedliche gewünschte Höhen ist der Wax Spacer in verschiedenen farblich kodierten Stärken erhältlich. Damit wird eine genaue Positionierung des Unterkiefers in der zu erreichenden therapeutischen Position sichergestellt. Der Wax Spacer ist ein physiologisches Registrat, mit dem sich die genaue Position des Unterkiefers zum Oberkiefer abstandsgenau registrieren lässt. Die Vorteile für Zahnmediziner:

• Physiologisches Bissregistrat,

• für Schienentherapie, Schlafmedizin und Kieferorthopädie,

• zur Ermittlung des interokklusalen Abstands mit definierter Bisshöhe (1, 2 und 3 mm),

• Einfache verlässliche Anwendung, ohne Mehraufwand,

• Einfache verlässliche Bissnahmen mit definierter Bisshöhe, mittels integrierten Stopps,

• Wirtschaftliche Effizienz durch Wegfall des Gesichtsbogens.

Die Eigenschaften und Vorteile der Bissnahme sind:

• Definierte Bisshöhe,

• Einfaches Handling,

• Gleichbleibende Ergebnisse,

• Definierte Zielposition des Unterkiefers,

• Visuelle Kontrolle der Bisstiefe, mittels Farbumschlag

Für Zahnärzte und Kieferorthopäden ist der Wax Spacer ein verlässliches Instrument für die Registrierung der Kiefergelenkposition bei unterschiedlichen Abständen der Zahnreihen zueinander. Weitere Informationen unter www.merz-dental.de.

Quelle: Merz Dental Zahntechnik Materialien

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
26.11.2021

Pigmentfreies Mattierungsspray

Scantist 3D – das erste selbstverflüchtigende, extraorale Dental 3-D-Scanspray
23.11.2021

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – November 2021
23.11.2021

Helden gesucht – und gefunden!

Candulor präsentiert die Gewinner des Kunstzahnwerk Wettbewerbs 2021
19.11.2021

Wissen verbindet und schafft persönliches Wachstum

Swiss School Of Prosthetic by Candulor – Prothetik lernen und verstehen
18.11.2021

Einstiegsangebot für die Plasmatechnologie in Zahnmedizin und Zahntechnik

Einmaliger Aktionsrabatt von 20 Prozent beim Kauf eines Piezobrush PZ3 Professional Sets
17.11.2021

„Man kommt nirgendwo so gut runter wie oben auf dem Berg“

Annette von Hajmasy zu Gast in Folge #9 von „Dental Lab Inside – der Zahntechnik-Podcast“
17.11.2021

Wissenschaft, Fortbildung und gute Unterhaltung

Update: Absage der Dentsply Sirona World vom 24. bis 26. März 2022 in Berlin wegen aktueller Entwicklung der Covid-19-Pandemielage
12.11.2021

Digitale Zahnmedizin: Brücken bauen zwischen Praxis und Labor

Amann Girrbach präsentierte auf der IDS in Köln seine neue Netzwerk-Plattform, dazugehörige Geräte und weitere Neuigkeiten