274 Aufrufe

Neues Implantatplanungssoftware-Release exoplan 3.0 Galway von exocad ab sofort verfügbar

(c)exocad GmbH

zur Verfügung gestellt von exocad GmbH

Die exocad GmbH, ein Unternehmen von Align Technology, Inc., gab die Veröffentlichung von exoplan 3.0 Galway bekannt. Die aktuelle Version der Implantatplanungssoftware unterstützt die Planung von Implantaten für zahnlose Patienten sowie das Design und die Herstellung entsprechender Bohrschablonen.

So einfach wie eine App

Tillmann Steinbrecher, Geschäftsführer von exocad, erklärt: „Wir freuen uns, die Veröffentlichung von exoplan 3.0 Galway bekanntzugeben. Wir sind begeistert von den neuen Möglichkeiten, die diese Version in der navigierten Implantologie bietet.“ Das neue Release exoplan 3.0 Galway bietet Zahnarztpraxen und Dentallaboren einen digitalen Workflow mit maximaler Flexibilität und knüpft an die Mission von exocad an, CAD-Prozesse so einfach wie die Benutzung einer Smartphone-App zu gestalten.

Für die individuelle Gestaltung von Bohrschablonen

Mit exoplan 3.0 Galway steht ein leistungsstarkes, offenes und effizientes Softwarepaket für die virtuelle Implantatplanung zur Verfügung. Das Softwaremodul Guide Creator ermöglicht die individuelle Gestaltung von Bohrschablonen, die dann wahlweise vor Ort im Labor, in der Praxis oder in einem externen Fertigungszentrum hergestellt werden können. Die neue, moderne Benutzeroberfläche der Software ist an das Material Design von Google angelehnt. Mit mehr als 40 neuen und über 60 verbesserten Funktionen erweitert die aktuelle Version Galway die Möglichkeiten der navigierten Implantologie erheblich und bietet eine verbesserte Integration mit der dentalen CAD-Software DentalCAD von exocad.

Wesentliche Highlights 

Als wesentliche Highlights dieser Implantatplanungssoftware exoplan 3.0 Galway können zusammengefasst werden:

  • Implantatplanung und Design von Bohrschablonen für zahnlose Patienten, inklusive der notwendigen Tools wie Dual-Scan Protokoll, Platzierung von Verankerungsstiften und Fixierungsschablone
  • Bohr- und Fixierungsschablonen können frei gestaltet werden oder auf einem Prothesenscan basieren
  • Neue Tools zur Beschleunigung des gesamten Planungsprozesses
  • Verbesserter Implantatauswahldialog
  • Automatische Erkennung der Panoramakurve
  • Mehr Implantatbibliotheken, jetzt mit über 500 Implantatsystemen und mehr als 8.500 Implantaten von über 80 Herstellern
  • Virtuelle Zahnextraktion auf optischen Scans
  • Einfache Markierung der Sinushöhle zur Überprüfung, ob Implantate diese durchdringen

Eine Plattform mit offener Architektur

Alle Lösungen von exocad basieren auf derselben technischen Plattform mit offener Architektur und garantieren daher einen nahtlosen digitalen Workflow: von der virtuellen prothetikorientierten Implantatplanung mit exoplan über das Design der Bohrschablone mit Guide Creator bis hin zur Planung sowie Fertigung der implantatgetragenen, provisorischen und finalen Restaurationen mit der dentalen CAD-Software DentalCAD von exocad. „Als weltweit führender Anbieter von dentaler CAD-Software für OEM-Hersteller bieten wir die perfekte Symbiose von Prothetik- und Implantatplanung“, erklärt Steinbrecher, und ergänzt: „Das ermöglicht unseren Anwendern, kosten- und zeiteffizient vorhersehbare Ergebnisse zu erzielen, was letztendlich zu mehr Kundenzufriedenheit führt.“

Das Release exoplan 3.0 Galway ist ab sofort in der EU und in anderen ausgewählten Märkten verfügbar. Seine Releases benennt exocad nach den aktuellen Kulturhauptstädten Europas. In diesem Jahr wurde die irische Stadt Galway ausgewählt. Das Titelbild zeigt die Planung von Implantaten und das Design von Bohrschablonen für zahnlose Patienten mit exoplan 3.0 Galway. Die hierfür erforderlichen Tools wie Dual-Scan Protokoll, Platzierung von Verankerungsstiften und Fixierungsschablonen sind ab sofort verfügbar.

Quelle: Exocad Digitale Zahntechnik Implantatprothetik Implantologie Chirurgie

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
03.02.2021

Zahnmedizinische Hilfe für benachteiligte Kinder in Osteuropa

Exocad spendet wieder an „Overland for Smile“ – Teil der Spende kommt aus dem T-Shirt-Verkauf bei den „exocad Insights“
19.11.2020

Die Zukunft gehört den offenen Systemen

Neue Perspektiven mit Galway auf den Exocad Insights 2020 – zehnjähriges Firmenjubiläum unter besonderen Bedingungen
31.07.2020

Wie aus einem Wadenbein ein Unterkiefer wird

Besonderer Fall aus Frankreich mit ZT Uli Hauschild – Exocad präsentiert neue Videoserie „Masters of Digital Dentistry“
22.02.2021

Digitale Abformung – und dann?

Fragen und Antworten rund um den Einsatz des Intraoralscanners in der Zahnarztpraxis
12.02.2021

Neuer Überwurf für Stegversorgungen

ZTM Thomas Mettler stellt in der Quintessenz Zahntechnik 2/21 die Herstellung einer implantatgestützten Stegprothese aus dem Hochleistungspolymer Ultaire AKP vor
29.01.2021

Ganzheitliche Rehabilitation – in digitaler, schneller, effizienter und sicherer Form

Implantate und digitale Lösungen für die Prothetik– die spanische Phibo Gruppe ist europaweit aktiv
28.01.2021

3-D-Print von Abdrucklöffeln und Bohrschablonen

Argen Digital erweitert sein 3-D-Print Portfolio am Düsseldorfer Standort
22.01.2021

Perfekte Helfer mit vier oder fünf Achsen

Imes-icore launcht die neuen Versionen seiner Fräsmaschinen Coritec one und one+