471 Aufrufe

Quintessenz Zahntechnik 06/21 mit Schwerpunktausgabe „Software“

Für die „QZ – Quintessenz Zahntechnik 6/21“ hat sich die Redaktion auf journalistische Suche begeben, um den Lesern einen Überblick an Softwarelösungen für das Labor und den interdisziplinären Workflow zu liefern. Denn beim Juni-Heft handelt es sich um eine Schwerpunktausgabe: „Software“ lautet das Thema.

Dabei ging es nicht primär um CAD/CAM-Software und die dazugehörigen Fertigungsverfahren, sondern um Stichworte wie Vernetzung, Dokumentation und Organisation. Entstanden ist eine Ausgabe, die die Möglichkeiten der Digitalisierung und den sinnvollen Einsatz von Software im Dentallabor sehr gut abbildet und dem Leser somit einen echten Mehrwert bietet.

Software für interne Prozesse

So zum Beispiel der Beitrag von Alexander Sirker „MDR-Dokumentation, Organisation und Kommunikation mit der Software OWLLAB. In seinem Erfahrungsbericht demonstriert der Autor, wie er mit der Software interne Prozesse steuert und koordiniert – vom Kostenvoranschlag, über die Chargenrückverfolgbarkeit bis hin zum Empfang und der Weiterverarbeitung der Auftragsinformationen aus der Zahnarztpraxis. Ein sehr praxisnaher Beitrag, in dem Schritt für Schritt aufgezeigt wird, wie diese Software den Laborbetrieb nachhaltig bereichert.

Die Quintessenz Zahntechnik, kurz QZ, ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für alle Zahntechniker und zahntechnisch interessierte Fachleute, die Wert auf einen unabhängigen und fachlich objektiven Informationsaustausch legen. Im Vordergrund der Beiträge und Berichterstattung steht die Praxisrelevanz für die tägliche Arbeit. In dieser Zeitschrift finden sich Zahntechniker, Dentalindustrie und die prothetisch orientierte Zahnarztpraxis mit ihren Anliegen nach einer hochwertigen Fortbildung gleichermaßen wieder. Zur Online-Version erhalten Abonnenten kostenlos Zugang. Mehr Infos zur Zeitschrift, zum Abo und zum Bestellen eines kostenlosen Probehefts finden Sie im Quintessenz-Shop.

Worauf beim Einstieg in die Digitalisierung zu achten ist, darauf gehen die Autoren des Beitrags „Willkommen in der Welt der Digitalisierung“ Arbor Saraci, Lukas Wichnalek und Norbert Wichnalek ein. Da das Team des Dentallabors „Norbert Wichnalek“ schon lange mit digitaler Unterstützung arbeitet und sogar den komplett digitalen, modellfreien Workflow anstrebt, kann es mit Ratschlägen aus seinem Erfahrungsschatz dienen und Kollegen helfen, Fallstricke im digitalen Chaos zu umgehen.

Vom Einstieg bis zum modellfreien Workflow

Dietmar Hermann beleuchtet in seinem Beitrag „Datenaustausch zwischen Praxis und Labor als Gemeinschaftsprojekt“ die Schnittstelle zwischen zwei Verwaltungslösungen. Denn da das Zusammenführen von Daten aus unterschiedlichen Softwaresystemen (etwa aus der Zahnarztpraxis und dem Labor) mitunter sehr aufwendig und fehleranfällig sind, ist es sinnvoll, einen Softwareanbieter zu wählen, der eine Schnittstellenlösung garantiert, die die Kommunikation zwischen dem Labor und er Praxis lückenlos digital abbildet.

In einem Statement gehen der Zahntechnikermeister Udo Plaster und der Softwareentwickler der Firma Zirkonzahn, Wilfried Tratter, auf Neuerungen des PlaneFinder-Systems von Zirkonzahn ein. So ist unter anderem die Datenverwaltung auf dem Smartphone ein Projekt, das aktuell in Arbeit ist. Dies war lediglich eine Selektion der insgesamt 22 Artikel aus der aktuellen Quintessenz Zahntechnik. 

Quelle: Quintessenz Zahntechnik 6/21 Digitale Zahntechnik Zahntechnik Aus dem Verlag

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
02.08.2021

Für den einfachen Einstieg in die vollständige Digitalisierung

Ceramill DRS von Amann Girrbach: exklusive Vorteile für Anwender der ersten Stunde
21.07.2021

Kontakt und fachlicher Austausch auch in schwierigen Zeiten

Rückblick zu den Webinaren des Cerec Masters Club und Kurs-Vorschau
14.07.2021

Präsentation der neuesten Softwareinnovationen auf der IDS

Exocad kündigt bislang größten Auftritt auf der Weltleitmesse der Dentalbranche an
12.07.2021

Von Pragmatismus, Idealen und Gipfelstürmerei

Juli-Ausgabe der „Quintessenz Zahntechnik“ berichtet über die ADT-Jahrestagung – dazu Fachbeiträge unter anderem zu digitalen Workflows für Totalprothesen und Stiftaufbau ohne Gusstechnik
09.07.2021

Keramischer 3-D-Druck: Auszeichnung für Dr. Johannes Homa

„Der Motor, der das Lithoz-Projekt vorantreibt“ – CEO von Lithoz mit „Big Five Award of Additive Manufacturing 2021“ für seine Innovationskraft gewürdigt
06.07.2021

Neue Designmöglichkeiten im Modellguss-Modul

Exocad veröffentlicht PartialCAD 3.0 Galway mit verbesserten Funktionen für herausnehmbaren Modellguss
02.07.2021

Digitalisierung und Teamarbeit von Labor und Praxis als Leitthema

IDS 2021: Amann Girrbach präsentiert neue Lösungen für interdisziplinären Zusammenarbeit
30.06.2021

Ästhetisch, zuverlässig, langlebig, wirtschaftlich

30 Jahre Presstechnologie: Erfolgsgeschichte der ästhetischen Zahnheilkunde mit Zukunft – Gewinnspiel zum Jubiläum