9723 Aufrufe

29. Harzer Fortbildungsseminar der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik vom 8. bis 10. November 2019 in Salzdetfurth

Das 29. Harzer Fortbildungsseminar der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik (GK) vom 8. bis 10. November 2019 hat den Schwerpunkt „Netzwerk der kieferorthopädischen Zahntechnik“. Darüber hinaus wird den Teilnehmern eine breit gefächerte Themenpalette geboten, mit Schwerpunkten aus dem Grundlagenwissen, der Materialkunde, dem Datenschutz und der digitalen Zahntechnik. 

So sprechen Prof. Dr. Ingrid Rudzki und ZT Udo Wolfstädter aus München über den Bionator. Neben den klinischen Aspekten der Bionator-Therapie erläutern sie die Besonderheiten der drei Grundgeräte und zeigen die fach­gerechte Herstellung dieser funktionskieferorthopädischen Apparaturen. ZT Pandolfi Constanti aus Rom wird berichten, wie mit der OnyxCeph-Software das indirekte Bonding geplant und ausgeführt werden kann. 

Über seine Erfahrungen und Lösungen für digitale KFO-Schienen unter Einbeziehung von 3-D-Druckern spricht ZTM Vanik Kaufmann-Jinoian aus Liestal in der Schweiz und Dr. Phillip Apeldorn aus Mayen hinterfragt in seinem Vortrag die Rolle des Werkstoffs Gips. Von Michael Daletzki aus Detmold wird Grundlegendes über den Umgang mit gespeicherten Patientendaten zu erfahren sein und Dr. Fabian Jäger aus Berlin spricht über die Grenzen und Konsequenzen der Multibrackettherapie. Das MALU-Gerät, eine Modifikation der Herbstscharnier- Apparatur, stellt Dr. Jakub Malinowski aus Wrozław in Polen vor und ZT Guido Reichhart erklärt die Verwendung von gegossenen Kobalt-Chrom-Molybdän-Teilen.

Das Seminar wird von einer Dentalausstellung begleitet, zu der sich bereits elf verschiedene Unternehmen angemeldet haben. Für teilnehmende Kieferorthopäden und Zahnärzte werden Fortbildungspunkte vergeben.

Das 29. Harzer Fortbildungsseminar der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik (GK) findet vom 8. bis 10. November 2019 im Relexa-Hotel in Bad Salzdetfurth statt. Informationen zu den Tagungsthemen, dem Rahmenprogramm und den Formalitäten der Anmeldung und Zimmerreservierung gibt es in der Mitgliederschrift „Blattfeder“, die auf der Homepage der GK zu finden ist unter www.gk-online.org.

Heike Pietack

1. Vorsitzende der GK

Titelbild: Das Relaxa-Hotel in Bad Salzdetfurth, in dem die Jahrestagung der GK stattfindet
Quelle: Quintessenz Zahntechnik 8/19, GK Kieferorthopädie Zahntechnik Fortbildung aktuell

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
13.10.2020

Gaumenimplantate versus Miniscrews

Schwerpunkt Kieferorthopädie in der Quintessenz Zahntechnik – Herstellung und Einsatzgebiete ossärer Verankerungen
28.09.2020

Selbstorganisierendes Peptid stärkt nachweislich den Zahnschmelz

Preis für Uni Marburg und Fraunhofer IMWS – neues Konzept für Kariesprävention zum Beispiel nach Bracketbehandlung
22.01.2020

Geräte, Materialien, Ergonomie und digitale Sicherheit

29. Harzer Fortbildungsseminar der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik (GK) bot ein breites Themenspektrum
11.10.2019

Digitalisierung in der Kieferorthopädie

Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem kieferorthopädischen Labor
30.04.2019

Begg meets Benefit: Tradition trifft auf Innovation

Einzigartiges KfO-Event tagt im Juni 2019 in Bonn – Save the date
30.04.2019

Die Gesamtgesundheit der Patienten positiv beeinflussen

Henry Schein Orthodontics präsentiert das 5. Annual European Carriere Symposium mit Dr. Luis Carrière
26.11.2018

KfO-Therapie mit Alignern in vielen Fällen vorteilhaft

5. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Aligner-Orthodontie in Köln großer Erfolg
05.10.2018

Individualisierte Multibracketapparatur

Virtuell geplant – vom Roboter gefertigt – mit neuer Übertragungstechnologie eingesetzt