• Quintessence Publishing Deutschland
Filter
662 Aufrufe

Konventionelle Zahntechnik mit Legierungen von Bego – abgestimmtes System aus Materialien, Geräten und Schulungen

(c) Bego

Bego informiert: Zahntechniker, die Wert auf konstante, reproduzierbare Ergebnisse auf hohem Produktivitätsniveau legen, finden beim Bremer Familienunternehmen mit mehr als 130 Jahren Dentalexpertise alles, was für die moderne Modellguss- sowie Kronen- und Brückentechnik im Labor benötigt wird. Viele Hundert Millionen von Patienten weltweit wurden bereits mit Zahnersatz aus Bego Legierungen versorgt.

Auch wenn das klassische Zahntechnikerhandwerk durch den Einzug der CAD/CAM-Technik in den vergangenen Jahren starke Veränderungen erfahren hat, behalten wesentliche Arbeitsschritte doch weiterhin ihre Bedeutung bei. Aufeinander abgestimmte Verfahrensschritte, langzeiterprobte Materialien und eine zweckmäßige, moderne Geräteausstattung beeinflussen neben dem Können des Zahntechnikers die Arbeitsergebnisse im Labor entscheidend.

Leistungsstark für konventionelle Zahntechnik

„Seit mehreren Jahrzehnten bietet Bego ein abgestimmtes System aus einer Vielzahl an Edelmetall- und edelmetallfreien Legierungen, exzellenten Materialien, technisch hochspezialisierten Geräten und praxisnahen Schulungen für die Fertigung von festsitzendem, keramisch verblendbarem Zahnersatz sowie von Modellgussarbeiten an“, berichtet ZT Jörg Fasel, Senior Product Manager Conventional Products bei Bego.

• Edelmetall- (EM) und edelmetallfreie (EMF) Legierungen: Alle Bego Legierungen (zum Beispiel Wirobond und Wironit-Gruppe) wurden im eigenen Hause speziell auf ihren Einsatzzweck hin entwickelt. Die prothetische Zuverlässigkeit und die klinische Eignung der biokompatiblen Legierungen sind über Jahrzehnte bestätigt.
• Materialien: Für die optimale gusstechnische Verarbeitung steht seit Jahren ein umfangreiches Angebot an Verbrauchsmaterialien vom Wachs über Einbettmassen (wie zum Beispiel Bellavest SH oder Wiroplus S) bis hin zum Strahlmittel zur Verfügung.
• Geräte: Abgerundet wird das Bego System durch innovative Geräte, wie zum Beispiel die kompakte Tisch-Gussschleuder Fornax T mit leistungsstarker Induktionsheizung. Alle Bego Gießgeräte sind für Edelmetall- und edelmetallfreie Legierungen gleichermaßen gut geeignet und ermöglichen Zeit- und Kostenersparnisse sowie ein komfortables Handling im Labor.
• Services: Darüber hinaus bietet das Unternehmen mit dem Hotline-Support, Geräte-Service, Trainings und Tutorials, dem Bego eShop und Newsletter ein umfangreiches Serviceangebot an.

Alle Informationen zum konventionellen zahntechnischen Portfolio „Made in Germany“, finden sich unter www.bego.com. Ausbildungsbetriebe können hier zudem mehr über den Azubi-Pakt erfahren, mit dem sich das Unternehmen nachhaltig für den Dentalnachwuchs engagiert und Laboren, die junge Zahntechniker ausbilden sowie den Auszubildenden selbst attraktive Angebote bietet.

Quelle: Bego Materialien Zahntechnik Prothetik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
17.01.2022

Metallfreie Restaurationen in der Implantatprothetik

Teleskopierende Versorgung des zahnlosen Unterkiefers mit Hochleistungspolymer in der Januar-Ausgabe der Quintessenz Zahntechnik
14.01.2022

Laserbasierte additive Bauteilfertigung aus Keramikpulver

Forschungsprojekt an der Universität Jena im November 2021 gestartet
05.01.2022

Hygienisch und sauber auf Hochglanz polieren

KlassePasten von Argen Dental nicht nur für Kunststoffe
10.12.2021

Visalys CemCore beweist vielfältige Qualitäten bei der Befestigung

Kettenbach: Praxistest zeigte gute und sehr gute Bewertungen über alle Anwendungsbereiche
08.12.2021

Vorkristallisierte Glaskeramik im Fokus

16. Dezember: Webinar der Cerec Masters zu Lithiumdisilikat ohne Brennofen-Sinterung
01.12.2021

GC-Fortbildungen zum Thema „Micro-Layering“

Länderübergreifende GC-Fortbildung „Initial IQ One Sqin on tour“ gestartet
18.11.2021

Einstiegsangebot für die Plasmatechnologie in Zahnmedizin und Zahntechnik

Einmaliger Aktionsrabatt von 20 Prozent beim Kauf eines Piezobrush PZ3 Professional Sets
05.11.2021

Was den restaurativen Verbund altern lässt

DFG-Projekt IXDent: BAM, SyncLab und Charité Berlin forschen gemeinsam zur Dauerfestigkeit von Zahnersatz