• Quintessence Publishing Deutschland
Filter
347 Aufrufe

Initial LiSi Block von GC ist ein vollständig kristallisierter Lithiumdisilikat-Block mit optimierten physikalischen Eigenschaften – ohne Brennvorgang

(c) GC Germany

Der HDM-Technologie (High Density Micronisation) von GC ist es zu verdanken, dass es sich bei Initial LiSi um vollständig kristallisierte Lithium-Disilikat-Blöcke für die CAD/CAM-Technik handelt. Somit können die daraus gefertigten Restaurationen direkt nach dem Schleifen poliert werden.

Kristallstruktur erleichtert Verarbeitung

Aufgrund seiner feinen Kristallstruktur lässt sich der Initial LiSi Block im vollständig kristallisierten Zustand leicht und schnell schleifen. Die aus Initial LiSi Blöcken gefertigten Versorgungen bestechen durch eine langlebige Ästhetik und passgenaue Ränder. Aufgrund der außergewöhnlichen Materialeigenschaften kann durch die Politur in sehr kurzer Zeit eine hochglänzende Oberfläche erzeugt werden. In Kombination mit der lebendig wirkenden Opaleszenz des Materials sind die daraus gefertigten Restauration im Handumdrehen bereit für die Befestigung.

Kombinierbar mit GC Initial-Keramik-Linie

Die Initial LiSi Blöcke sind in vier Farben und zwei Transluzenzen erhältlich. Für eine zusätzliche Charakterisierung und um das ästhetische Potenzial komplett auszuschöpfen, steht die Initial-Keramiklinie zur Verfügung. So ist es mit GC Initial IQ Lustre Pastes ONE und GC Initial Spectrum Stains zum Beispiel einfach möglich, das Chroma, den Farbwert und die Helligkeit der aus Initial LiSi geschliffenen Restaurationen anzupassen. Und auch mehr Tiefe und Details können durch einfaches Bemalen herausgearbeitet werden.

Quelle: GC Germany Materialien Ästhetik Zahntechnik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
17.01.2022

Metallfreie Restaurationen in der Implantatprothetik

Teleskopierende Versorgung des zahnlosen Unterkiefers mit Hochleistungspolymer in der Januar-Ausgabe der Quintessenz Zahntechnik
14.01.2022

Laserbasierte additive Bauteilfertigung aus Keramikpulver

Forschungsprojekt an der Universität Jena im November 2021 gestartet
05.01.2022

Hygienisch und sauber auf Hochglanz polieren

KlassePasten von Argen Dental nicht nur für Kunststoffe
10.12.2021

Visalys CemCore beweist vielfältige Qualitäten bei der Befestigung

Kettenbach: Praxistest zeigte gute und sehr gute Bewertungen über alle Anwendungsbereiche
08.12.2021

Vorkristallisierte Glaskeramik im Fokus

16. Dezember: Webinar der Cerec Masters zu Lithiumdisilikat ohne Brennofen-Sinterung
01.12.2021

GC-Fortbildungen zum Thema „Micro-Layering“

Länderübergreifende GC-Fortbildung „Initial IQ One Sqin on tour“ gestartet
18.11.2021

Einstiegsangebot für die Plasmatechnologie in Zahnmedizin und Zahntechnik

Einmaliger Aktionsrabatt von 20 Prozent beim Kauf eines Piezobrush PZ3 Professional Sets
05.11.2021

Was den restaurativen Verbund altern lässt

DFG-Projekt IXDent: BAM, SyncLab und Charité Berlin forschen gemeinsam zur Dauerfestigkeit von Zahnersatz