• Quintessenz Publishing Deutschland
Filter

Die drei W’s der Befestigung: Was wird womit und wie befestigt? Wie befestige ich Silikatkeramik-Veneers, eine Zirkonoxid-Brücke, eine VMK-Restauration? Und nehm ich dafür besser selbstadhäsives Befestigungskomposit, konventionelles Befestigungskomposit oder traditionellen Befestigungszement?

Was im ersten Moment verworren und unübersichtlich scheint, folgt einer klaren Struktur: Das Befestigen prothetischer Restaurationen basiert auf definierten Kriterien, die wiederum auf werkstoffkundlichen Eigenschaften beruhen. Und weil komplex nicht kompliziert sein sollte, gibt es als Wegweiser das neue Curriculum „Befestigung“.

Lassen Sie sich für die Werkstoffkunde begeistern! Curriculum „Befestigung“ – vier Module für mehr Sicherheit im Praxisalltag.

In den vier Modulen des Curriculums „Befestigung“ werden die unterschiedlichen Faktoren von verschiedenen Perspektiven beleuchtet – Werkstoffkunde, Praxis und Labor; unabhängig und neutral. Anhand der wissenschaftlichen Datenlage wird das korrekte Vorgehen indikationsbezogen und materialspezifisch aufgezeigt. Die Teilnehmer erlangen die Sicherheit, indirekte Restaurationen langlebig und entsprechend den ästhetischen Erfordernissen einzugliedern.

Diese besondere Fortbildung richtet sich sowohl an Zahnärzte, Zahnmedizinische Fachangestellte, Zahntechniker und werkstoffkundlich Interessierte, mit demgemeinsamen Ziel: der zufriedene Patient. Bilden Sie sich doch einmal gemeinsam fort, bauen Sie auf den Kompetenzen des anderen auf und ergänzen Sie sich gegenseitig.

Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer des Curriculums „Befestigung“ in München zu begrüßen.

Bogna Stawarczyk, Rebecca Jungbauer, Anja Liebermann, Marcel Reymus

 

Das Curriculum „Befestigung“ hat zum Ziel, dem Teilnehmer einen objektiven Überblick zu dentalen Befestigungsmaterialien sowie deren indikationsgerechter Anwendung und korrekter Handhabung zu geben. Der Teilnehmer erarbeitet sich anhand von theoretischen Grundlagen und praktischen Übungen die Fähigkeit, Befestigungsmaterialien zu unterscheiden und im klinischen Alltag korrekt anzuwenden. Befestigungsmaterialien, Restaurationsmaterialien, Präparationsgeometrien, Gerüst- und Bracketkonditionierung, Vorbereitung des Zahnes, Verkleben im Laboralltag etc. – in den Räumen der Universität München werden zu diesem Zweck die speziellen Laborarbeitsplätze genutzt und anhand von Arbeitsmodellen das Vorgehen praktisch geübt.

Das Curriculum ist in vier Module – jeweils Zwei-Tages-Kurse – untergliedert. Es begleitet Sie das Team der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Bogna Stawarczyk, Anja Liebermann, Rebecca Jungbauer und Marcel Reymus.

Organizer/Event registration

Deutsche Gesellschaft für Sportzahnmedizin. e.V. (DGSZM)
Josephsplatz 16
90403 Nürnberg
Germany
Phone: +49 911 568363 80
Email: info@dgszm.de
Web: https://dgszm.de

Cooperation partner

APW-Geschäftsstelle der Akademie Praxis und Wissenschaft, Düsseldorf
Liesegangstraße 17a
40211 Düsseldorf
Germany
Phone: ++49 (0)211 / 669673-0
Fax: ++49 (0)211 / 669673-31
Email: apw.fortbildung@dgzmk.de
Web: http://www.apw-online.com

Cooperation partner

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Liesegangstraße 17a
40211 Düsseldorf
Germany
Phone: +49 (0)211 / 610198-0
Fax: +49 (0)211 / 610198-11
Email: info@dgzmk.de
Web: http://www.dgzmk.de

Cooperation partner

Quintessenz Verlags-GmbH
Ifenpfad 2-4
12107 Berlin
Germany
Phone: ++49 (0)30 / 76180-628, -630, -811
Fax: ++49 (0)30 / 76180-621
Email: kongress@quintessenz.de
Web: https://www.quintessenz.de

Grundlagen der Sportzahnmedizin
Dozenten: Dres. Schwenk / Striegel et. al.
Kursort: Nürnberg (Josephsplatz 16, 90403 Nürnberg)

Medizinisches Hintergrundwissen für Sportzahnärzte
Dozent: Dr. Dr. Tröltzsch et. al.
Kursort: Ansbach (Maximilianstrasse 5, 91522 Ansbach)

Traumatologie im Sport
Dozent: Prof. Dr. Krastl
Kursort: Universitätsklinikum Würzburg (Pleicherwall 2, 97070 Würzburg)

Möglichkeiten des Leistungstunings für Spitzensportler
Dozent: Dr. Göttfert et. al.
Kursort: Nürnberg (Josephsplatz 16, 90403 Nürnberg)

Further events