0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1128 Views

Unterstützung für die Hilfsaktionen des Handwerks und der Zahnärzte

(c) Drug Naroda/Shutterstock.com

Der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen appelliert an die Dentallabore und die Beschäftigten, sich an den Hilfsaktionen für die Ukraine zu beteiligen.

Der VDZI erklärt sich solidarisch mit den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine, heißt es in der am 4. März veröffentlichten Pressemeldung. „Putins Krieg ist ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg. Er ist vor allem eine humanitäre Katastrophe mit unvorstellbarem menschlichen Leid. Die Menschen in der Ukraine benötigen dringend umfassende Unterstützung vor Ort; jene Menschen auf der Flucht benötigen umfassende Hilfsbereitschaft hier.“

Und weiter „Der Krieg erinnere Europa und die Welt aber auch an Werte. Freiheit und Demokratie haben einen Preis. Dieser Krieg geht uns alle an. Vor allem die Bürgerinnen und Bürger unserer Demokratie sind daher aufgerufen, für die Werte der Menschenwürde, der Freiheit und der Rechtsstaatlichkeit mit ihren Möglichkeiten einzutreten.“ Deutschland hilft.

VDZI unterstützt  den Spendenaufruf der Zahnärzte

Der VDZI rufe deshalb alle Unternehmer und alle Beschäftigten in den zahntechnischen Meisterlaboren auf, sich offenherzig an den Hilfsaktionen der Handwerksorganisationen unter dem Leitthema „Handwerk steht – Handwerk hilft" zu beteiligen. Für Geldspenden empfiehlt der VDZI die von elf Wohlfahrtsverbänden gemeinsam getragene „Aktion Deutschland hilft“.

Der VDZI begrüßt und unterstützt auch den Aufruf der KZBV und der KZVen an alle Zahnärztinnen und Zahnärzte, mit einer Spende den Menschen in der Ukraine zu helfen, der sich auch der VDDS als Vertreter der Hersteller von Dentalsoftware in Deutschland angeschlossen hat.

Spendenkonten

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Spende Nothilfe Ukraine


Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN: DE28 300 60601 000 4444 000
BIC: DAAEDEDD
Stichwort: Ukraine

Themensonderseite des ZDH

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) stellt auf einer Themensonderseite Informationen für Betriebe und die Öffentlichkeit zur Verfügung. Hier erhalten Handwerksbetriebe Informationen zu den Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf das Handwerk sowie Hinweise zu Unterstützungsangeboten.

 

Reference: Politik Unternehmen Dentallabor Zahntechnik Nachrichten

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
30.01.2023

Vorfreude auf die Jubiläums-IDS

40. IDS 2023: Seit 100 Jahren wichtigste Plattform der dentalen Welt – Mundgesundheit wird immer wichtiger
30.01.2023

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Januar 2023
30.01.2023

Dr. Doris Seiz ist neue Präsidentin der Landeszahnärztekammer Hessen

Konstituierende Delegiertenversammlung am 25. Januar 2023 – Dr. Maik F. Behschad neuer Vize
27.01.2023

Zahnärzte werden auch auf dem Land gebraucht

Politik und Standespolitik benennen Versorgungsprobleme – Neujahrsempfang der Zahnärzteschaft am 24. Januar 2024 in Berlin
26.01.2023

Überraschend ein neues Team an der Spitze der KZV Berlin

Dr. Andreas Hessberger als Vertreter von IUZB im neuen Vorstand – Dr. Jana Lo Scalzo neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende
26.01.2023

Einstimmiges Votum für das neue Team

Sicherstellung zentrales Thema – Vertreterversammlung der KZV Land Brandenburg wählt neuen Vorstand
24.01.2023

Dr. Kathleen Menzel erste Vizepräsidentin in der Hansestadt

Konstantin von Laffert bleibt Präsident der Zahnärztekammer Hamburg
23.01.2023

Alles wird gut: der Entökonomisierungs-Minister

Was hinter dem Wortgeklingel Lauterbachs steckt – eine ernüchternde Analyse von Dr. Uwe Axel Richter