0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
336 ViewsAd

Die CGM Dentalsysteme reagiert stets auf rechtliche Erfordernisse und Kundenwünsche

(c) shutterstock.com/Monster Ztudio

Mit ihren Neuerungen für ihre bewährte, modular aufgebaute Praxissoftware „CGM Z1.PRO“ stellte die CGM Dentalsysteme bei einer Pressekonferenz im September erneut unter Beweis, wie dynamisch, kunden- und zukunftsorientiert ihre Mitarbeitenden agieren. Um neue Module und Updates optimal auf die Bedürfnisse von Kund:innen hin zu entwickeln, berücksichtigt das Koblenzer Unternehmen stets Anregungen von Kundenseite bei der Kreation und Verbesserung seiner Lösungen.

Mit schlüssigem Konzept besser versorgen

So entwickelte die CGM Dentalsysteme für die seit dem 1. Juli 2021 geltende PAR-Richtlinie, die eine systematische Behandlung von Parodontitis und anderen Parodontalerkrankungen ermöglicht, das neue „CGM Z1.PRO UPT/PAR Modul“, das Sabine Zude, Geschäftsführerin der CGM Dentalsysteme GmbH, den anwesenden Medienvertreter:innen präsentierte.
Eine Antiinfektiöse beziehungsweise Chirurgische Therapie erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von zwei Jahren. Für Praxen ohne PAR-Konzept ist deshalb jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, ein schlüssiges Behandlungskonzept in den Praxisalltag zu implementieren, um so Patient:innen optimal versorgen zu können. Hier erweist sich das neue „Z1.PRO UPT/PAR Modul“ als hilfreich.

CGM Z1.PRO: Spart Arbeit, Platz und Papier

Im Juli dieses Jahres wurde das elektronische Beantragungs- und Genehmigungsverfahren (kurz EBZ) für alle Zahnarztpraxen eingeführt. Der Austausch der relevanten Informationen zwischen Zahnarztpraxis und Krankenkassen erfolgt beim EBZ über den Dienst Kommunikation im Medizinwesen, kurz KIM. Genau dieses Erstellen und Versenden verschiedener elektronischer Dokumente ist mit „CGM Z1.PRO“ kinderleicht. Eine übersichtliche Benutzeroberfläche sowie durchdachte Workflows und Voreinstellungen machen hier die ersten Schritte besonders einfach, wie Zude bei ihrer Präsentation zeigte. Zudem ist der elektronische Versand sicher, schnell und kann direkt aus der Praxisverwaltungssoftware heraus vorgenommen werden. Wenn zum 1. Januar 2023 die flächendeckende und ausschließliche Nutzung des elektronischen Beantragungs- und Genehmigungsverfahrens für alle Zahnarztpraxen Pflicht wird, sind Praxen also mit „CGM Z1.PRO“  bereits heute bestens für alle Änderungen gewappnet, die da kommen.

Reference: Praxis

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
06.02.2023

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Februar 2023
03.02.2023

Schnittstelle sorgt für nahtlosen Workflow beim intraoralen Scannen

Dürr Dental kooperiert mit 3Shape – einfaches Wechseln zwischen den Softwareanwendungen
01.02.2023

Praxisgründung: Zahnärztinnen sind erstmals in der Mehrheit

Einzelpraxis bleibt beliebteste Gründungsform, Neugründungen am teuersten – Existenzgründeranalyse der ApoBank für 2021
01.02.2023

„Stabilität wird ein bestimmendes Thema im Markt“

Aus NWD ist zum 1. Februar 2023 Plandent geworden – langfristige Strategien für ein erfolgreiches Geschäft
01.02.2023

Gut gerüstet für die digitale Zahnarztpraxis

Mit CGM am Puls der Zeit – Neues aus dem Hause der Softwareprofis
30.01.2023

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Januar 2023
24.01.2023

Blog zur IDS 2023 – Wegweiser, Menschen, Trends

„100 Jahre IDS“: die internationale Dentalbranche trifft sich vom 14. bis 18. März 2023 zur Jubiläumsmesse in Köln
23.01.2023

Standortanalyse für Arzt- und Zahnarztpraxen erweitert

ApoBank bietet potenziellen Gründerinnen und Gründern und Niedergelassenen Umfeldanalyse an