• Quintessence Publishing Deutschland
Filter
349 Views

Umfrage zur gesunden Ernährung von Kleinkindern: Wissensstand hängt auch von Schulbildung ab – PKV fördert Projekt

(c) Dejan Dundjerski/Shutterstock.com

Was Kinder in ihren ersten 1.000 Lebenstagen essen, hat großen Einfluss auf ihre spätere Entwicklung. Doch viele Eltern fühlen sich nicht gut über gesunde Ernährung informiert, zeigt eine aktuelle Umfrage. Mit einem eigenen Präventionsprogramm will die Private Krankenversicherung (PKV) dies ändern.

Jede fünfte Familie ist unsicher, wie sie ihre Kinder gesund ernähren kann: Dies ist eines der Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Müttern und Vätern kleiner Kinder sowie werdenden Eltern des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag des PKV-Verbands. Der Aussage „Ich fühle mich zur gesunden Ernährung meines Kindes beziehungsweise meiner Kinder gut informiert“ stimmten 80,6 Prozent der Befragten zu – immerhin 12,3 Prozent waren unentschieden; 7,1 Prozent stimmten eher oder eindeutig nicht zu.

 

Umfrageergebnisse Ernährung von Kleinkindern
Umfrageergebnisse Ernährung von Kleinkindern
Quelle: PKV-Verband

Bei der Auswertung der Antworten zeigt sich auch, dass Ernährungswissen mit dem Bildungsstand zusammenhängt: Während sich von den Befragten mit Abitur mehr als 86 Prozent gut zur gesunden Ernährung von Kleinkindern informiert fühlen, sagt dies von den Befragten mit Hauptschul- oder ohne Schulabschluss nur etwas mehr als die Hälfte (51,4 Prozent). Und darüber, ob das Wissen in entsprechendes Verhalten umgesetzt wird, geben die Zahlen der einen wie der anderen Gruppe keine Auskunft.

PKV-Verband fördert Projekt zur Ernährung von Kleinkindern

Dabei ist das Essen vor allem in den ersten 1.000 Lebenstagen – vom Beginn der Schwangerschaft bis etwa zum dritten Geburtstag – sehr entscheidend: Die kindliche Entwicklung kann gefördert, die Bindung zu den Eltern gestärkt, späteren Krankheiten vorgebeugt werden. Doch diese Einsicht zeigt noch nicht, wie es geht. Der PKV-Verband entwickelt daher gemeinsam mit Experten wirksame Strategien und Maßnahmen, die es Eltern erleichtern, im Alltag gesunde Entscheidungen für sich und ihr Kind zu treffen.

„Gerade in Ernährungsfragen geraten Eltern oft in einen Dschungel an Informationen, der mehr verwirrt als Klarheit schafft“, sagt Julia Anna Deipenbrock, Leiterin des PKV-Präventionsreferats: „Mit unserem Präventionsprogramm wollen wir hier unterstützen. Indem wir insbesondere vulnerable Zielgruppen adressieren, tragen wir dazu bei, von Beginn an gute Gesundheitschancen zu schaffen – unabhängig vom finanziellen und Bildungshintergrund.“

In das Projekt „Förderung der Ernährungsgesundheit in Kleinstkindsettings“ fließen Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis ein. Um die Zielgruppen – insbesondere die, die die verfügbaren Informationen bislang nicht erreicht haben – erfolgreich anzusprechen, werden relevante Kommunikationsfragen konsequent mitgedacht.

Neuer Präventionspodcast

Um eine gesunde Ernährungsumgebung in den ersten 1.000 Tagen dreht sich auch die erste Episode des PKV-Präventionspodcasts „wohl befinden – Gesunde Gesellschaft Gestalten“. Hier spricht die Moderatorin Dominique Macri mit der Ernährungswissenschaftlerin Maria Flothkötter vom Netzwerk „Gesund ins Leben“, der Familienhebamme Jennifer Jaque-Rodney, dem Kommunikations-Experten Matthias R. Hastall und der Pädagogin Mechthild Paul vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen.

Reference: Patientenkommunikation Team Interdisziplinär Praxis Zahnmedizin

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
21.01.2022

Website-Service an neue Bedürfnisse angepasst

Dentaurum stattet seinen Service „create“ mit neuem Feature aus
18.01.2022

Ambulante Betreuung: Auseinandersetzung mit einem Phantom

5. DGAZ-Symposium am 11. März 2022 im Großen Hörsaal der Zahnklinik Uni Köln widmet sich der ambulanten Betreuung
04.01.2022

„Was diese Unternehmen machen, hat nichts mit Zahnmedizin zu tun“

Behandlung unter medizinischem Standard: ZÄK Nordrhein warnt vor gewerblichen Aligner-Start-ups
03.01.2022

Führt Rauchen zum Zahnverlust?

Motivationsstrategien und praktische Empfehlungen für das Patientengespräch in der Zahnarztpraxis
29.12.2021

Wie die richtige Zahnpflege vor Herzinfarkt & Co. schützen kann

Patientenratgeber der KZV Hessen informiert über Parodontitis und ihre Folgen: „Gesund beginnt im Mund“
20.12.2021

„Das mobile Impfen werden wir relativ kurzfristig organisieren können“

Impfeinsatz von Zahnärzten wird einen wichtigen Beitrag leisten können – Dr. Wolfgang Eßer, Vorstandsvorsitzender der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, zum aktuellen Stand und noch zu klärenden Fragen
16.12.2021

Welche Mundspülung ist die Richtige für mich?

Im Angebot von One Drop Only findet jeder „seine Lösung“
08.12.2021

Spezialisierte, nachhaltige Lösungen für die Mundhygiene

Aktuelle Umfrage zeigt: Zahnärzte setzen auf TePe Interdentalbürsten