0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1062 Views

Diskussion um Alternativen zum Konnektortausch – KZBV positioniert sich nach der Gesellschafterversammlung am 2. August

Dr. Karl-Georg Pochhammer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KZBV, auf der Vertreterversammlung am 6. Juli 2022 in Dresden.

(c) KZBV/Knoff

Veröffentlichungen in der Zeitschrift c’t (Quintessence News berichtete) haben den von der Gematik als alternativlos bewerteten teuren Austausch von rund 130.000 Konnektoren für die Telematikinfrastruktur infrage gestellt. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung sah sich veranlasst, von der Gematik eine Stellungnahme dazu einzufordern und das Thema auch auf die Agenda der Gesellschafterversammlung am 2. August 2022 zu setzen.

Auch wenn die KBV für ihren Antrag keine Mehrheit erhalten hat (das Bundesministerium für Gesundheit hält nach einer Gesetzesänderung unter dem früheren CDU-Minister Jens Spahn 51 Prozent der Gesellschafteranteile), konnte sie nach eigenen Angaben durchsetzen, dass die Gematik bis zur nächsten Sitzung Anfang September noch einmal Alternativen für den Austausch prüft, der die Gesetzliche Krankenversicherung rund 400.000 Euro kosten soll.

Gematik muss selbst und schnell für Aufklärung sorgen

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat sich anlässlich der Gesellschafterversammlung der Gematik am 2. August ebenfalls geäußert. Dr. Karl-Georg Pochhammer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender KZBV, erklärte dazu: „Die jüngste Berichterstattung über hypothetische Alternativen zum Konnektortausch hat aktuell verständlicherweise für viel Unruhe gesorgt. Grundsätzlich sollte es vordringlichste Aufgabe der Gematik und nicht ihrer Gesellschafter sein, in solchen Fällen schnell und adäquat für Aufklärung zu sorgen. Deshalb hat die KZBV die Gematik aufgefordert, mögliche technische Falschdarstellungen, die in den Raum geworfen werden, unverzüglich richtigzustellen. Es sollte dazu nicht erst einer Aufforderung oder gar einer eigenen Stellungnahme der Gesellschafter bedürfen.“

Gematik und BMG halten Austausch weiter für alternativlos

Pochhammer weiter: „Darüber hinaus fordern wir nachdrücklich, dass die Gematik in ihrer öffentlichen Kommunikation die gemeinsam getroffenen Entscheidungen zu diesem Sachverhalt uneingeschränkt vertritt, anstatt lediglich Verantwortung abzuwälzen und sich hinter ihren Gesellschaftern zu verstecken. Auch nach der jüngsten Gesellschafterversammlung konstatieren Gematik und BMG, dass der Tausch der Geräte bei den aktuell betroffenen Praxen leider alternativlos ist. Der jetzt betroffene Anbieter für den Konnektortausch hatte zwischenzeitlich angekündigt, den Preis dafür anzupassen, insofern gehen wir davon aus, dass eine kostendeckende Refinanzierung bereitstehen wird. Die Gematik wird aber bis zur nächsten Gesellschafterversammlung am 1. September 2022 neue Alternativen prüfen, die gegebenenfalls für später betroffene Geräte zum Tragen kommen könnten.“

KZBV verhandelt noch über Erstattung

Die KBV hatte den Schiedsspruch zur Erstattung der Austauschkosten für die Arztpraxen abgelehnt, da die Beträge die tatsächlichen Kosten nicht decken würden. Die CompuGroup Medical hat am 1. August angekündigt, die Kosten für den Austausch auf die vereinbarten Pauschalen zu senken. Die KZBV verhandelt nach aktueller Auskunft derzeit mit dem GKV-Spitzenverband noch über die Erstattungen für die Zahnarztpraxen.

 

Reference: Telematikinfrastruktur Politik

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
28.11.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – November 2022
23.11.2022

TI: Praxen sollen vorfinanzieren

BMG will Finanzierung ändern – massiver Ärger der KZBV über Vorgehen des BMG und geplante künftige Finanzierung von TI-Komponenten
07.11.2022

Das Hin und Her beim E-Rezept muss aufhören!

KZBV zum Ausstieg der Ärzte aus dem laufenden Pilot-Projekt – vorläufiger Stopp des weiteren Rollouts richtig
04.11.2022

Wie Digitalisierung mit dem EBZ gelingt

Das elektronische Beantragungs- und Genehmigungsverfahren ist am 1. Juli 2022 gestartet und kommt gut an – Softwarehersteller Dampsoft, Premium Partner des Deutschen Zahnärztetags, informiert
03.11.2022

Digitale Anwendungen mit Nutzwert gemeinsam umsetzen

Schulterschluss mit der Zahnärzteschaft – VDDS-Branchentreff und Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
03.11.2022

Zahnärzte unterstützen Roll-out des E-Rezepts nicht mehr

Tokenausdruck auf Papier ist Realität in der Praxis – alternativen digitalen Einlöseweg über eGK wird es nicht geben
31.10.2022

„Wir finden in den Ländern so viel Aufmerksamkeit und Zustimmung wie noch nie“

Die Bundesversammlung der BZÄK tagt am 4. und 5. November 2022 in München –Themen von PAR-Therapie und GOZ bis Fremdkapital, Internationales und Digitalisierung
31.10.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Oktober 2022