0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
757 Views

36. Berliner Zahnärztetag startet morgen – am 11. und 12. März 2022 als Online-Kongress

(c) Quintessenz Verlags GmbH

Unter dem Titel „Haltet durch! Gesunde Zähne ein Leben lang“ startet morgen der 36. Berliner Zahnärztetag, pandemiebedingt wie im Vorjahr wieder als reiner Online-Kongress. Die am 11. und 12. März 2022 live gestreamten Vorträge stehen angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Zahnärztetags auch nach Kongressende als Aufzeichnungen noch bis zum 31. März 2022 zur Verfügung. Anmelden lohnt sich auch jetzt noch und ist hier möglich.

„Wir freuen uns auf eine spannende digitale Tagung, wie wir sie bereits im vergangenen Jahr erfolgreich durchführen konnten. Gemeinsam mit dem Quintessenz-Verlag wollten wir den Zahnärztetag nach den Interessen der Berliner Zahnärzteschaft und vor allem für den Praxisalltag gestalten. Der praxisnahe Ansatz des Programms und die Diskussion praktischer Fälle aus dem Auditorium gewährleisten, dass die Teilnehmenden nach dem Kongresswochenende die neu gewonnenen Informationen direkt im Behandlungsalltag umsetzen können“, so Dr. Karsten Heegewaldt, Präsident der Zahnärztekammer Berlin.

36. Berliner Zahnärztetag: „Haltet durch! Gesunde Zähne ein Leben lang“
Freitag/Samstag, 11. und 12. März 2022
Als Online-Kongress
Weitere Informationen zum Programm, zu den Referenten und zu den Teilnahme- und Anmeldemöglichkeiten auf der Veranstaltungsseite des Quintessenz Verlags

Die Vorträge können von den angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach dem Kongress noch bis Ende März 2022 abgerufen werden.

 

Von Kinder- bis Seniorenzahnmedizin, von Amalgam bis Traumatologie

Das Kongressprogramm wurde unter wissenschaftlicher Leitung von Dr. Juliane von Hoyningen-Huene, Mitglied des Vorstands der Zahnärztekammer Berlin und Referatsleiterin Praxisführung, und Prof. Dr. Sebastian Paris, Wissenschaftlicher Leiter des CharitéCentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, dieses Jahr bewusst nicht monothematisch, sondern äußerst vielfältig aufgestellt: von Kinder- bis Seniorenzahnmedizin, von Amalgam bis Traumatologie. Dennoch haben die unterschiedlichen Themenschwerpunkte eine gemeinsame Leitidee, erläutert Paris: „Die Zahnerhaltung ist ein breites Fach mit vielen Aspekten und bestimmt einen Großteil der täglichen Arbeit der meisten Kolleginnen und Kollegen. Diese Vielfalt findet sich im Kongressprogramm wieder. Was sich wie ein roter Faden durch unsere tägliche Arbeit zieht – das möglichst lange Gesunderhalten der Zähne unserer Patientinnen und Patienten –, ist auch das übergreifende Thema des Kongresses. Der diesjährige Titel bezieht sich daher nicht allein auf die mittlerweile ziemlich zermürbenden Pandemiemaßnahmen, sondern ist auch Programm.“

„Haltet durch“ gilt nicht nur für Zähne

„Gerade das breite Themenfeld sollte alle Kolleginnen und Kollegen ansprechen. Es sind viele Vorträge dabei, die für die tägliche Praxis relevant sind, sodass alle etwas direkt nach dem Kongress in ihre tägliche Arbeit integrieren können. Wir haben bei der Planung auf Ausgewogenheit geachtet – Praxis und Wissenschaft, Referentinnen und Referenten, Junge und Erfahrene, denn wir möchten, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allesamt abgeholt fühlen“, so von Hoyningen-Huene zum diesjährigen Konzept.

Die Zahnärztekammer Berlin
ist die Vertretung aller rund 6.000 Zahnärztinnen und Zahnärzte im Land Berlin in berufsrechtlichen und berufsethischen Anliegen sowie allen Fragen der Berufsausübung. Sie sorgt für die Fortbildung der Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie für die Ausbildung des Fachpersonals und sichert damit eine hochwertige zahnmedizinische Versorgung ihrer Patientinnen und Patienten. Die Zahnärztekammer Berlin setzt sich aktiv für die Mundgesundheit der Bevölkerung ein und ist Ansprechpartnerin sowohl für die zahnärztliche Kollegenschaft als auch für die Belange der Patientinnen und Patienten. Die Zahnärztekammer Berlin ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Mehr Informationen unter www.zaek-berlin.de.

 

Zahnmedizin Fortbildung aktuell med.dent.magazin Aus dem Verlag Nachrichten

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
03.02.2023

Palatinale Dislokation im Milchgebiss – oralchirurgische Aspekte

Grundsätzlich ist jede Intervention, die ein zusätzliches Risiko für den bleibenden Zahnkeim bedeutet, sorgfältig zu überprüfen
03.02.2023

Zwei von drei Patienten mit Chemo haben schwere Entzündung der Mundschleimhaut

4. Februar ist Weltkrebstag: Krebspatienten sollten auf gesunde Zähne und Mund achten!
03.02.2023

Von zu wenig Schmelz, zu viel Zement und wie viel Prothetik braucht der Patient?

Aktuelle Ausgabe der Quintessenz Zahnmedizin widmet sich der Zahnerhaltung, Kinderzahnmedizin, Oralchirurgie und Altersmedizin
24.01.2023

Von Nachhaltigkeit über Spezialzahnbürsten bis Interdentalreinigung

Neues aus dem Hause TePe: Spannende Online-Webinare, neue Allianzen und die Teilnahme an der IDS
24.01.2023

Blog zur IDS 2023 – Wegweiser, Menschen, Trends

„100 Jahre IDS“: die internationale Dentalbranche trifft sich vom 14. bis 18. März 2023 zur Jubiläumsmesse in Köln
20.01.2023

IDS 2023: digital first

Initiative ProDente arbeitet live on stage und feiert 25. Geburtstag
19.01.2023

Mit denen sprechen, die es entwickelt haben

3M auf der IDS 2023: Neue Produkte, Hands-on-Bereiche und digitale Ausblicke auf dem Messestand
18.01.2023

Zahnschmelz gibt Einblicke in prähistorische Lebensweisen

Frankfurter Forschende analysieren Zahnschmelz von Frühmenschen und zeitgleich lebenden Orang Utans