0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
856 ViewsAd

Die neue Planmeca Romexis Version 6.3 ist ab sofort verfügbar

Die neue Bildbearbeitungssoftware Planmeca Romexis 6.3 überzeugt durch verbesserte Benutzerfreundlichkeit, hohe Sicherheitsstandards und eine Vielzahl an neuen Funktionen im Bereich 2-D-Bildbearbeitung und 3-D-Implantologie. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte rund um die Aktualisierung der Software und wie Sie mit den neuen Werkzeugen hervorragende Ergebnisse erzielen können.

Verbesserte Sicherheitsfunktionen

Die neue Softwareversion Planmeca Romexis 6.3 verfügt über eine Reihe von verbesserten Sicherheitsfunktionen. Dazu zählen zum Beispiel bessere Handhabung von Passwörtern und Client-Server-Zertifikaten sowie erweiterte Zugriffs- und Berechtigungsverwaltung. 
Ähnlich wie bei der vorherigen Version 5.1 wurde die Gesamtsicherheit der neuen Software von NUXU Corporation, einem Drittanbieter für Cybersicherheitsdienste, geprüft. Dieser Überprüfung zufolge wurde der Sicherheitsstatus der Software als „gut“ bewertet (auf einer Notenskala von „gut“ bis „unzureichend“).

Neue Werkzeuge für die 2-D-Bildbearbeitung

Die Planmeca Romexis 6.3 bietet die Möglichkeit, zwei 2-D-Aufnahmen miteinander zu vergleichen. Die neue Symbolleiste für die Werkzeuge „Bild drehen“ und „Zuschneiden“ gewährleistet eine schnelle und bessere Bilddiagnose. Folgende Funktionen und Tools sind ebenfalls neu und stehen ab sofort zur Verfügung: „Freies Drehen“, „Rechtsdrehen um 90°“, „Linksdrehen um 90°“, „Zuschneiden“, „Horizontales Spiegeln“ und „Vertikales Spiegeln“. Gespiegelte und gedrehte Bilder werden mit Ausrufezeichen (!) in der Kopfzeile gekennzeichnet. 

Durch die verbesserte Bildimportfunktion können ausgewählte Parameter gleichzeitig auf alle importierten Bilder angewendet werden. Neu ist unter anderem auch, dass die Anzahl der Bilder für jede Zahnnummer in der Zahntabelle angezeigt wird. Auch die Geschwindigkeit beziehungsweise Reaktionsschnelligkeit der 2-D-Bildverarbeitung wurde deutlich erhöht.

Verbesserungen in der 3-D-Implantologie

Zahlreiche Änderungen wurden auch in der 3-D-Bildgebung vorgenommen. Zum Beispiel wurde der Import von DICOM-Bildern von Drittanbietern durch eine robustere Erkennung und Verarbeitung der Graustufenwerte verbessert. Um den Umgang mit diesen Bildern zu erleichtern, wurde der Helligkeits- und Kontrastanpassungsbereich erweitert.

Die Funktion Implantatausrichtung verfügt über eine neue Option, mit deren Hilfe Implantate entlang der allgemeinen Abutmentverlängerung anstelle des Implantatkörpers ausgerichtet werden können. Anstelle eines separaten Dialogfensters wird die Implantatschablonenkonstruktion jetzt im Vollbildmodus mit einem integrierten Objektbrowser geöffnet. Zudem können Sie jetzt zwischen drei Bildauflösungsstufen (normal, hoch und sehr hoch) wählen. Mehr Informationen zur neuen Planmeca Romexis Software finden Sie hier.

Reference: Digitale Zahnmedizin Praxis Implantologie

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
23.09.2022

Neuer Scanner jetzt auch in Deutschland erhältlich

Neoss präsidentiert mit NeoScan 1000 einen einfach zu bedienenden Intraoralscanner
22.09.2022

Neues Aligner-System arbeitet mit allen offenen 3-D-Daten

Planmeca-Gruppe bringt HeySmile auf den Markt – Fertigung in Málaga
21.09.2022

„Die Architektur eines Lächelns“

Das 2. Align Technology Zahnärzte Symposium in Köln stellte aktuelle Innovationen in den Fokus
20.09.2022

Moderne Behandlungseinheiten: Mehr als die klassische Geräteschnittstelle

Interview mit Peter B. Sørensen, Chief Technology Officer über die digitale Einheit XO Flow
19.09.2022

Pionier der digitalen Zahnmedizin: Dr. Klaus Wiedhahn überraschend gestorben

Eng mit Entwicklung und Vermittlung des Cerec-Systems verbunden – national und international als Referent und Autor aktiv
15.09.2022

Cloud Design Service für Ihren SprintRay 3D-Drucker

Sie Scannen. SprintRay plant. Für einen reibungslosen Design-Workflow.
13.09.2022

Formlabs erhält MDR-Zertifizierung für neues Dentalmaterial

Dental LT Clear Resin (V2) druckt hochwertige Klarsichtteile, ist polierbar, farbecht und bruchfest
12.09.2022

Optimal vorbereitet auf die Digitalisierung

Das ITI Curriculum Digital vermittelt das gesamte Portfolio der Digitalisierung in Zahnmedizin und Zahntechnik