0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
543 Views

DGDH, DG Paro und Philips zeichneten auf der DGDH-Tagung in Ludwigsburg besondere Leistungen aus

Priv.-Doz. Georg Cachovan (Philips), Prof. Bernadette Pretzl (DG Paro), Ivana Elez, Heidi Zisterer, Sylvia Fresmann (DGDH), Isabella Hampel, Ann Katrin Stölting und Anke Trapp (von links)

(c) DGDH

Die Deutsche Gesellschaft für Dentalhygieniker/Innen e.V. (DGDH) hatte am 3. und 4. Juli 2024 zu ihrer 25. Jahrestagung erneut nach Ludwigsburg eingeladen. Der Vorkongress am 3. Juli widmete sich der „Förderung der Mundgesundheit in der Pflege: Eine interprofessionelle Aufgabe“, der zweite Tag stand unter dem Motto „Zukunft Dentalhygiene gestalten!“

Hier wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur viele interessante Vorträge geboten, sondern auch zum ersten Mal die Deutschen Dentalhygiene-Awards für eindrucksvolle Leistungen der Dentalhygienikerinnen und -hygieniker in Deutschland verliehen. Diese sind gemeinsam mit der DGDH, der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) und der Firma Philips entstanden. Insgesamt gab es in vier Kategorien fünf Gewinnerinnen, jede Kategorie erhielt ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Priv.-Doz. Georg Cachovan (Philips), Sylvia Fresmann (DGDH) und Prof. Bernadette Pretzl (DG Paro)
Priv.-Doz. Georg Cachovan (Philips), Sylvia Fresmann (DGDH) und Prof. Bernadette Pretzl (DG Paro)
(c) Quintessence News/Strunk

Interesse entstand mit Demenz der Großmutter

Der Award in der Kategorie „Öffentliches Gesundheitswesen für Senioren und Pflegebedürftige“ ging an DH Isabella Hampel, die seit 15 Jahre Pflegekräfte in Pflegeeinrichtungen schult. Sie beeindruckte die Jury mit ihrem unermüdlichen Engagement und ihrer Motivation, die Mundgesundheit der Pflegebedürftigen aktiv zu verbessern – alles nebenberuflich in Eigenregie und ohne große Unterstützung von außerhalb. Ihr Interesse hieran wurde während ihrer DH- Aufstiegsfortbildung geweckt, als sie freiwillig einige Tage auf einer geschlossenen Demenzstation hospitierte und dort die Missstände hautnah erleben konnte. Hampel arbeitet an der Universitätsklinik Tübingen und ist seit 2019 als Lehrdentalhygienikerin in verschiedenen Bereichen der Zahnmedizin tätig.

Beste Abschlüsse und Forschungspreis

Den Award in der Kategorie Nachwuchspreis für den bester Abschluss des vergangenen Jahres bei einer Weiterbildung oder Studium zur Dentalhygienikerin/-hygieniker konnten sich zwei Gewinnerinnen teilen: Anke Trapp und Ann Katrin Stölting.

Heike Wilken und Sylvia Fresmann (beide DGDH), Priv.-Doz. Georg Cachovan (Philips), die beiden Preisträgerinnen Anke Trapp und Ann Katrin Stölting sowie  Prof. Bernadette Pretzl (von links)
Heike Wilken und Sylvia Fresmann (beide DGDH), Priv.-Doz. Georg Cachovan (Philips), die beiden Preisträgerinnen Anke Trapp und Ann Katrin Stölting sowie Prof. Bernadette Pretzl (von links)
(c) Quintessence News/Strunk

Forschungspreis für DH-Umfrage zur Implantatpflege

Den Deutschen Dentalhygiene-Award in der Kategorie Forschung erhielt DH Ivana Elez. Sie hat die Publikation „Common practices of dental implants maintenance among dental hygiene professionals in Israel and Germany“ eingereicht, die im Februar 2023 im International Journal of Dental Hygiene veröffentlicht wurde. In dieser Publikation wurden die gängigen Praktiken zur Implantatpflege unter DH in Israel und Deutschland untersucht. Durch eine umfassende Umfrage unter DH in beiden Ländern konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, wie die Implantatpflege in verschiedenen klinischen Umgebungen durchgeführt werden. Dabei wurden nicht nur Unterschiede, sondern auch die Gemeinsamkeiten und Herausforderungen herausgearbeitet.

Mitautorin von „Parodontologie für Zahnmedizinische Fachassistent*innen“

Prof. Einwag erhielt für seine langjährige Unterstützung einen DGDH Award.
Prof. Einwag erhielt für seine langjährige Unterstützung einen DGDH Award.
(c) Quintessence News/Strunk
Im Rahmen der Bewerbung für den Award wurde außerdem das neue Buch „Parodontologie für Zahnmedizinische Fachassistent*innen“ (Quintessenz Verlag) vorgestellt, das im Team mit DH Elez, ZMF Brigitte Strauß und Prof. Peter Eickholz verfasst wurde. „Ein Werk, dass zur Aus- und Fortbildung der ZFA auf dem Weg zur DH einen wichtigen Beitrag leistet. Prävention braucht viel Wissen, und durch anschauliche Illustrationen und verständliche Erklärungen wurde hier komplexes Fachwissen perfekt aufbereitet“, so die DGDH.

Der Dentalhygiene-Praktiker-Preis ging an DH Heidi Zisterer. Sie hatte die Jury mit „einer sehr guten Fallvorstellung einer herausfordernden Betreuung einer Patientin mit Allgemeinerkrankung“ überzeugt.

„Ehren-Preise“ der DGDH

Überrascht wurde Prof. Johannes Einwag, der von der DGDH für seine langjährige aktive Unterstützung ausgezeichnet wurde. Außerdem bedankte sich die DGDH mit Preisen bei Priv.-Doz. Georg Cachovan (Philips) und Markus van Dijk (Hager & Werken) für die langjährige industrielle Unterstützung.

Birgit Strunk, Quintessence News

Reference: Fortbildung aktuell Parodontologie Prävention und Prophylaxe Team Praxis

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
19. Jul 2024

DGKiZ-Jahrestagung: Nachhaltigkeit durch neue Methoden

Kinderzahnmedizin im Wandel der Zeit – Frühbuchertarif gilt bis 1. August
19. Jul 2024

Prof. Stefan Rüttermann ist neuer Fachbereichsleiter Zahnmedizin des IMPP

Premiere des Zahnmedizin-Staatsexamens nach neuer ZApprO im Fokus
18. Jul 2024

Lösungen für aktuelle Herausforderungen

Solventum Symposium – Konzepte, die den aktuellen Veränderungen in der Zahnheilkunde Rechnung tragen
18. Jul 2024

Moderne Sedierungstechniken praktisch üben

Die DZOI hat im Juli den ersten Kurs „Sedierung in der Zahnmedizin“ in Kassel durchgeführt
16. Jul 2024

Der deutsche Preis für Seniorenzahnmedizin 2024 wurde dreimal vergeben

Herausragende Auszeichnungen für Forschung und Projekte in der Seniorenzahnmedizin
15. Jul 2024

FVDZ: Konkretisierungen sind willkommen – ‚Downsizing‘ ausschließen

Stellungnahme zum BMG-Referentenentwurf zur zahnärztlichen Approbationsordnung
15. Jul 2024

Optimal vorbereitet in den Praxisurlaub

Entspannt in die Auszeit – Checkliste und Tipps, was vor der Praxisschließung beachtet werden sollte