0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
2173 Views

Zahnersatz von dentaltrade aus hochwertigen und flexibel einsetzbaren Multilayer-Zirkoncubes

Advertorial


Ein Höchstmaß an Ästhetik und ein zugleich sehr natürlich aussehendes Resultat verspricht das neue Multilayer-Zirkon DD cubeX2 ML. Aufgrund der hohen Nachfrage hat das Bremer Unternehmen dentaltrade das hochwertige und flexibel einsetzbare Zirkon nun dauerhaft ins Sortiment genommen.

Hochwertig, präzise, ästhetisch: Das Multilayer-Zirkon DD cubeX2 ML ist mit nahtlos ineinander verlaufenden Farbnuancen vom Zahnhals bis zur Schneide geeignet für höchste Ansprüche. Die fließenden Farbabstufungen von zervikal zu inzisal simulieren einen natürlichen Farbverlauf und verleihen dem daraus gefertigten Zahnersatz das Aussehen eines echten Zahns. dentaltrade bietet den hochwertigen Werkstoff aufgrund der großen Nachfrage nun dauerhaft als Zahnersatz an. Das neue Multilayer-Zirkon im Portfolio des Bremer Unternehmens ist in folgenden acht Vita-Zahnfarben erhältlich: A1, A2, A3, A3,5, B1, B2, C2 und D3. Dabei weist es die gleichen positiven Eigenschaften auf wie Vollzirkon: Ein Höchstmaß an Präzision und Passgenauigkeit bei der Fräsung des Zahnersatzes, eine geringe Wärmeleitfähigkeit, eine starke Festigkeit und hohe Biokompatibilität – Patienten zeigen so gut wie keine allergischen Reaktionen beziehungsweise Abstoßungsreaktionen auf den Zahnersatz.

Durch diese hervorragenden Materialeigenschaften ist das Multilayer-Zirkon auch für allergische Patienten geeignet, die generell auf Metall verzichten möchten oder sehr hohe ästhetische Ansprüche haben, und kommt bei folgenden Indikationen als Werkstoff infrage: Kronen, Brücken bis zu drei Gliedern im Front- und Seitenzahnbereich, Teilkronen, On- und Inlays, Veneers und Implantatkronen.

Entscheidet sich der Zahnarzt für die Bestellung von Zahnersatz aus dem Multilayer-Zirkon, empfiehlt es sich, eine Hohlkehle zu präparieren. Alternativ dazu ist auch eine abgerundete Stufe möglich. Wichtig ist, ausreichend Platz zu schaffen, um eine anatomische Gerüstmodellation zu gewährleisten.

Bilder: dentaltrade
Reference: Dentaltrade Materialien Zahntechnik

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
02.02.2023

Das neue Multitalent mit dem Plus an Transluzenz

Neues Hochleistungs-Zirkonoxid von Pritidenta: Priti Multidisc ZrO2 Multi Translucent Plus
31.01.2023

Neue Produkte und Workflows für die Modellherstellung

Shera präsentiert seine Kampagne „Shera. The model.“ auf der IDS 2023
20.01.2023

Alles zur metallfreien Implantologie

Dentalpoint lädt zum Zeramex Kongress nach Zürich ein
19.01.2023

Mit denen sprechen, die es entwickelt haben

3M auf der IDS 2023: Neue Produkte, Hands-on-Bereiche und digitale Ausblicke auf dem Messestand
09.01.2023

Allergie auf Materialien für Füllungen und Zahnersatz: Das sollten Patienten wissen

Dentalmaterialien sind in der Regel gut verträglich – wenn vorhanden, Allergiepass mitbringen
22.12.2022

IPS e.max Press: Ästhetische Resultate, einfach und effizient

Ivoclar setzt Maßstäbe in der Presstechnologie und digitalen Workflows im Labor
12.12.2022

Additive Fertigung und Keramik

Schwerpunktausgabe der Quintessenz Zahntechnik 12/22 stellt den keramischen 3-D-Druck auf den Prüfstand
08.12.2022

Keramikimplantate spielen keine Außenseiterrolle mehr

Zweiter European Congress for Ceramic Implant Dentistry fand im Oktober in Zürich statt