0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1552 Aufrufe

Klares Votum der neuen Vertreterversammlung für Führungsteam der KZV Sachsen-Anhalt

Dr. Jochen Schmidt ist als Vorstandsvorsitzender einstimmig wiedergewählt worden, ihm zur Seite steht nun Dr. Dorit Richter.

(c) KZV Sachsen-Anhalt

Die Vertreterversammlung (VV) der KZV Sachsen-Anhalt hat auf ihrer konstituierenden Sitzung am 4. Januar 2023 den bisherigen Amtsinhaber Dr. Jochen Schmidt als Vorstandsvorsitzenden der KZV Sachsen-Anhalt bestätigt. Zur stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden wurde Dr. Dorit Richter gewählt.

Dr. Jochen Schmidt aus Dessau-Roßlau wurde als Vorsitzender einstimmig von den Vertretern wiedergewählt. Nach der Wahl erklärte er: „Wir blicken derzeit auf immense Herausforderungen bei der Sicherstellung der vertragszahnärztlichen Versorgung in Sachsen-Anhalt. Daher freue ich mich, dass unsere Vertreterversammlung ein so klares Votum abgegeben hat. Das Abstimmungsergebnis stärkt dem Vorstandsteam den Rücken. Gleichzeitig sehe ich in dem Votum auch einen Auftrag, die bisherige erfolgreiche Arbeit für die rund 1.300 niedergelassenen Vertragszahnärztinnen und -ärzte im Land fortzusetzen."

Dr. Dorit Richter aus Halberstadt ist neue stellvertretende Vorsitzende der KZV Sachsen-Anhalt. Sie erklärte: „Ich danke der VV für ihr Vertrauen. Die KZV Sachsen-Anhalt hat sich in den zurückliegenden Jahren als starker und moderner Partner der Zahnärzteschaft aufgestellt. Das ist in diesen schnelllebigen Zeiten gut und wichtig. Ich freue mich daher, diesen Weg in den kommenden sechs Jahren weiter voranzutreiben.“

Den Vorsitz der Vertreterversammlung wird künftig Dr. Anja Hofmann aus Wolfen führen. Dr. Mario Wuttig aus Halle ist ihr Stellvertreter.

Die Vertreterversammlung der KZV Sachsen-Anhalt ist das höchste Gremium der Vertragszahnärztinnen und -ärzte des Landes. Sie besteht aus nunmehr 28 Mitgliedern, die bereits im Herbst 2022 gewählt wurden. Die 2023 beginnende ist die achte Legislaturperiode der KZV Sachsen-Anhalt, sie endet 2028.

 

Quelle: KZV Sachsen-Anhalt Politik Menschen Nachrichten

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
27. Mai 2024

Die „Generalüberholung“ des Gesundheitswesens startet

Die von Lauterbach nicht ansatzweise gelösten Probleme der Kliniken und Niedergelassenen spielen ihm paradoxerweise in die Hände – die Kolumne von Dr. Uwe Axel Richter
27. Mai 2024

„Wir als Kammern müssen die Kolleginnen und Kollegen noch mehr unterstützen“

Fachkräftemangel, iMVZ, Bürokratie und mehr – Konstantin von Laffert, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, im Gespräch
27. Mai 2024

Schluss mit Lücken, Herr Lauterbach!

Protestaktionen der Zahnärzteschaft im Juni – Kundgebung der Bayerischen Landeszahnärztekammer am 12. Juni 2024 in München
27. Mai 2024

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Mai 2024
25. Mai 2024

Die Diskussion: Impulspapier „Orale Medizin“

Diskussionsbeiträge und Statements zur Zukunft der Zahnmedizin – diskutieren Sie mit!
23. Mai 2024

Wo bleibt die Stärkung der Gesundheitsversorgung?

Das erste der groß angekündigten Versorgungsgesetze bringt wenig – ein Kommentar von Dr. Marion Marschall, Chefredakteurin „Quintessence News“
23. Mai 2024

Entbudgetierung für Hausärzte auf dem Weg

Weitere Themen sollen im parlamentarischen Prozess folgen – Bundeskabinett beschließt Versorgungsstärkungsgesetz
21. Mai 2024

Gematik auf dem Weg zur Digitalagentur mit mehr Befugnissen

Referentenentwurf des Gesundheits-Digitalagentur-Gesetzes (GDAG) in der Abstimmung – Agentur soll eigene Komponenten und Dienste entwickeln dürfen