0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1665 Aufrufe

Vertreterversammlung der KZV Thüringen wählt neuen Vorstand

Der neue Vorstand der KZV Thüringen (von links): Roul Rommeiß, Dr. Conny Langenhan und Dr. Knut Karst

(c) Karina Heßland-Wissel/KZV Thüringen

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Thüringen (KZVTh) hat einen neuen Vorstand. An der Spitze stehen neu Dr. Knut Karst als Vorstandsvorsitzender und Dr. Conny Langenhan zusammen mit dem Juristen Roul Rommeiß, der dem Vorstand bereits in der Vergangenheit angehörte. Die langjährigen KZV-Vorsitzenden Dr. Karl-Friedrich Rommel und Dr. Klaus-Dieter Panzner kandidierten nicht erneut für den Vorstand.

29 der 30 Delegierten der im vergangenen Jahr neugewählte Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Thüringen fanden sich am Samstag, 7. Januar 2023, zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Als Präsidium der Vertreterversammlung wurden Dr. Karl-Friedrich Rommel als Vorsitzender und Dr. Carmen Sauer und Michael Böcke erneut als Stellvertreter gewählt.

Vorstand nach den gesetzlichen Vorgaben

Dr. Knut Karst, niedergelassener Zahnarzt in Ilmenau, wurde auf der konstituierenden Vertreterversammlung einstimmig zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Mit 24 Stimmen wurde Dr. Conny Langenhan, niedergelassene Zahnärztin in Bad Tabarz, zur neuen ersten Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Mit 27 Stimmen wiedergewählt wurde Roul Rommeiß als zweiter Stellvertretender Vorsitzender. Damit entspricht der Vorstand den neuen gesetzlichen Vorgaben für die paritätische Besetzung.

Dr. Conny Langenhan (44) ist ganz neu in der VV. Sie ist in einer Einzelpraxis in Bad Tabarz niedergelassen und war bislang als Prothetikgutachterin und Gerichtsgutachterin aktiv. Wie es aus dem Kreis der Delegierten hieß, verfüge sie nicht über standespolitische Erfahrung und sei bisher den meisten Mitgliedern nicht bekannt gewesen.

Rommel wieder in der KZBV-VV

Interessant für die Bundesebene der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) ist die Wahl des dritten thüringischen Delegierten in die Vertreterversammlung der KZBV. Bislang war dies der jetzt neue Vorstandsvorsitzende Karst. Hier kandidierte Dr. Karl-Friedrich Rommel, der bislang schon Vorsitzender der Vertreterversammlung der KZBV war und sich eigentlich auf der letzten KZBV-VV verabschiedet hatte. Er wurde ohne Gegenkandidaten mit 28 von 29 Stimmen gewählt.

Höherer Frauenanteil in der VV

Die Vertreterversammlung der KZV Thüringen hat sich mit der Wahl verjüngt (Durchschnittsalter von 53 auf 50 Jahre gesunken) und der Frauenanteil ist gestiegen – von 6 Prozent auf fast 30 Prozent. So war Dentista mit einer eigenen Liste angetreten und ist nun mit drei Sitzen in der VV vertreten. Zur Wahl waren erstmals neun (früher fünf) Listen angetreten, von denen acht auch in der VV vertreten sind.

Quelle: Quintessence News Politik Nachrichten Menschen

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
28. Feb. 2024

„Patientinnen und Patienten sind Experten in eigener Sache“

„Erfahrungswissen von Patienten und Ärzten nutzen“, richtig Rahmenbedingungen schaffen – Bundesärztekammer zum „Jahr der Patientenbeteiligung“
27. Feb. 2024

Zeit für Patientinnen und Patienten läuft ab

„Keine Gesundheit ohne Mundgesundheit“: KZBV drängt Lauterbach mit offenem Brief zum Handeln
26. Feb. 2024

„Ein Material allein wird Amalgam nicht ersetzen können“

Amalgam-Verbot auf der Zielgeraden – Antrag auf Ausnahmeregelung offen, Gespräche und Suche nach Lösungen laufen
26. Feb. 2024

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Februar 2024
23. Feb. 2024

Fluoridlack für alle Kinder unter sechs Jahren hilft, ECC zu vermeiden

Die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnmedizin (DGKiZ) begrüßt erweiterte Fluoridierungsleistung
23. Feb. 2024

Gelten GOÄ und GOZ auch für MVZ – oder nicht?

Rechtsprechung ist uneins bei der Anwendung der GOÄ und GOZ auf juristische Personen – eine Analyse von Dr. K.-H. Schnieder und Ref. Sönke Griebenburg
19. Feb. 2024

„Reform gesagt“ ist nicht „Reform gemacht“

Vom roten Teppich in die harte Realität und den Risiken der „neuen ePA“ – Dr. Uwe Axel Richter über die „Karlinale“
19. Feb. 2024

„Wir können uns keine Zahnärztinnen und Zahnärzte ‚backen‘!“

Massive Versorgungslücke bis 2030: mehr als 500.000 Menschen in Sachsen-Anhalt ohne Zahnarzt