0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1735 Aufrufe

Demo in Köln und DZV-Versammlung – 14. Juni 2023 ein wichtiger standespolitischer Tag für die Zahnärzteschaft nicht nur in Nordrhein

Zeigten der Gesundheitspolitik die Rote Karte: Mitglieder und Gäste der DZV-Mitgliederversammlung.

(c) DZV

Nachdem am Vormittag an der gewaltigen Kulisse des Kölner Doms auf dem Roncalliplatz die nordrheinische Protestveranstaltung zur von der KZBV ins Leben gerufenen bundesweiten Protestaktion „Zähne zeigen“ unter überwältigender Beteiligung nordrheinischer und westfälisch-lippischer Praxis-Teams stattgefunden hatte, fanden sich nachmittags die Mitglieder des Deutschen Zahnärzteverbands (DZV) sowie die Gäste aus der Standespolitik und den DZV-Kooperationen in der Pulheimer Stadthalle zur diesjährigen ordentlichen DZV-Mitgliederversammlung ein.

Nach der Begrüßung der Anwesenden ehrte und dankte Dr. Angelika Brandl-Riedel, Vorstandsvorsitzende des DZV e.V., dem langjährigen, in diesem Jahr ausgeschiedenen Vorstandsvorsitzenden und nun Ehrenvorsitzenden der KZV Nordrhein, Dr. Ralf Wagner, für sein außerordentliches und erfolgreiches Engagement für die Zahnärzteschaft. Stets hat er sich kraftvoll, intelligent und durchsetzungsstark für die Kolleginnen und Kollegen eingesetzt. Vieles erstritt er mit seiner kampfbereiten, aber diplomatisch klug durchdachten Art für Nordrhein und hatte stets ein offenes Ohr für die Kollegenschaft.

Ehrung für Dr. Ralf Wagner

Ganz besonders zu erwähnen: Ralf Wagner war vor nunmehr 24 Jahren zusammen mit Dr. Wolfgang Eßer Ideengeber und Gründungsvater des DZV. Die Hoffnung und der große Wunsch der Mitglieder des DZVs: Ralf Wagner möge seine umfängliche Erfahrung und seinen brillanten Geist als Ehrenvorsitzender der KZV-Nordrhein auch weiterhin für die Zahnärzte und Zahnärz- tinnen einbringen. Dr. Brandl-Riedel wünschte im Namen des Vorstandes und aller DZV-Mitglieder Wagner alles Gute für seine Zukunft und zudem etwas mehr Raum und Zeit für wohlverdiente persönliche Mußestunden. Mit einem großen Applaus bedankte die Mitgliederversammlung sich bei ihm.

Dank und Unterstützung für Martin Hendges

Präsidium und Mitgliederdes DZV bei der Mitgliederversammlung des DZV.
Präsidium und Mitgliederdes DZV bei der Mitgliederversammlung des DZV.
Foto: DZV
Ein weiterer Dank galt auch dem DZV-Ehrenvorsitzenden und Vorstandsvorsitzenden der KZBV, Martin Hendges. Dr. Angelika Brandl-Riedel dankte ihm im Namen des gesamten Vorstands und der DZV-Mitglieder für seine stets zuverlässige und kompetente Unterstützung. Der DZV-Vorstand sei beruhigt, gerade in diesen politisch und wirtschaftlich herausfordernden Zeiten Martin Hendges als Nachfolger von Dr. Wolfgang Eßer an der Bundesspitze zu wissen und sei sicher, dass er als Kapitän das Schiff der Zahnärzteschaft mit seinem Vorstand durch diese stürmischen Zeiten lenken wird.

Gesundheitspolitik auf dem Irrweg

Martin Hendges informierte in seinem aktuellen Impuls-Vortrag das Auditorium über „Gesundheitspolitik auf dem Irrweg“ – Auswirkungen auf die zahnmedizinische Versorgung und Perspektiven für den Berufsstand. Der KZBV-Vorsitzende berichtete ausführlich über die veränderten Rahmenbedingungen in Deutschland und die Auswirkungen der aktuellen Regelungen der Gesundheitspolitik auf die zahnärztlichen Praxen.

Er referierte über die wirtschaftlichen Entwicklungen der vergangenen Jahre in den zahnärztlichen Praxen nicht nur in Nordrhein-Westfalen. Hier zeigten sich die Einflüsse der Coronapandemie, der Flutkatastrophe und der nun noch hinzugekommenen krisenbedingten Faktoren wie Inflation, Kaufkraftverlust und Energiekostenexplosion. Auch die Einflussnahme der IMVZs auf die Praxisniederlassungen und die zahnärztlichen Versorgungsstrukturen zeigte er auf. Die Digitalisierung und deren Entwicklungsstand mit all seinen Herausforderungen sowie die Ursachen und Folgen des Fachkräftemangels waren weitere wichtige Punkte seines Vortrags.

An der Kampagne „Zähne zeigen“ beteiligen

Hendges beleuchtete auch die akuten und Langzeitfolgen des GKV-FinStG und die zu erwartenden nachfolgenden Gesetze und Regelungen mit all ihren Folgen für die zahnärztlichen Praxen und somit auch für die Entwicklung der zahnmedizinischen flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung in Nordrhein. Er rief alle Zahnärzte und Zahnärztinnen dazu auf, die bundesweit initiierte Aktion „Zähne zeigen“ der KZBV und der Länder-KZVen in Zusammenarbeit mit der Bundeszahnärztekammer und den Länderkammern umfänglich und langfristig zu unterstützen. Die Anwesenden bedankten sich für diesen umfänglichen Vortrag mit einem begeisterten Applaus.

Unterstützung für die Praxen in der Pandemie und darüber hinaus

Im folgenden Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden Dr. Brandl-Riedel wurden die umfangreichen Vorstandsaufgaben des vergangenen Geschäftsjahres 2022 dargelegt, wie die Unterstützung der Mitgliedspraxen in der Coronazeit durch kostengünstige Beschaffung von Hygieneartikeln, stetig aktualisierte Informationen zu Coronaregelungen und Beratungsangebote der Kooperationspartner.

Die Kooperation mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) rund um den Arbeitsschutz wurde ausgebaut und entsprechende Fortbildungsangebote in das Portfolio der DZV-Akademie aufgenommen. Interessierte konnten sich am Stand der BGW im Foyer der Stadthalle zum Thema Arbeitsschutz informieren.

Digitale Angebote weiterentwickelt

Weiter entwickelt wurden die digitalen Plattformen „Digitale DZV-Initiative“, „Digitales DZV-Studentencafé“ sowie „Digitales DZV-Forum für Zahnärztinnen“ als innovatives Angebot gerade für die jüngeren, sehr digital-affinen KollegInnen. Zudem hat der DZV neben Facebook nun auch einen Instagram-Account eingerichtet, um die „digital natives“ der Zahnärzteschaft und der Studierenden besser erreichen zu können.

Examenssemester und Praxisgründer direkt ansprechen

Mit dem „Deutschen Ärztinnenbund“ wurde der Austausch für die zahnärztlichen Kolleginnen intensiviert, um deren Karriereplanung, Familienplanung und Niederlassung zu unterstützen und zu fördern. Der Kontakt zu Examens-Semestern der Universitäten Bonn, Düsseldorf und Witten Herdecke wurden von Christian Sternat gepflegt, dessen Aufgabenfeld die studentische Betreuung beinhaltet.

Gegen Inflationsfolgen und Co: Tour mit der ZA

Die DZV-Vorsitzende Dr. Angelika Brandl-Riedel (links) und die neue Beisitzerin Dr. Franca Hüttebräucker
Die DZV-Vorsitzende Dr. Angelika Brandl-Riedel (links) und die neue Beisitzerin Dr. Franca Hüttebräucker
Foto: DZV
Mit der ZA wurde die schon langjährig bestehende Kooperation vertieft. Gemeinsam besuchten und besuchen die Vorstände die regionalen DZV-Initiativen, um die Kollegen und Kolleginnen an der Basis über die aktuellen gesundheitspolitischen Entwicklungen und deren wirtschaftliche Auswirkungen auf die Praxis upzudaten, aber auch um innovative Möglichkeiten für die Praxen aus dem Dilemma der Inflation, des Kaufkraftverlustes, des Fachkräftemangels und der Budgetierung aufzuzeigen. Diese Tour durch die regionalen Initiativen wird weiter fortgesetzt werden.

Eine Resolution und vier Beschlussanträge wurden einstimmig von den Mitgliedern angenommen. Die vollständigen Beschlüsse sind auf der Homepage des DZV nachzulesen.

Da sich durch die Ausweitung der Aufgabenfelder der Arbeitsaufwand im Vorstand erheblich erhöht hat, wurde von der Mitgliederversammlung die offene Position eines Beisitzers im Vorstand wieder besetzt. Die vorgeschlagene Kollegin Dr. Franca Hüttebräucker (Vorsitzende der Regionalinitiative AZGL) wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung zur Beisitzerin nachgewählt.

Dr. Angelika Brandl-Riedel, Vorsitzende des DZV e.V., Düsseldorf

Quelle: DZV e.V. Politik Wirtschaft Praxis

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
21. Mai 2024

Gematik auf dem Weg zur Digitalagentur mit mehr Befugnissen

Referentenentwurf des Gesundheits-Digitalagentur-Gesetzes (GDAG) in der Abstimmung – Agentur soll eigene Komponenten und Dienste entwickeln dürfen
21. Mai 2024

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Mai 2024
17. Mai 2024

Handlungs- und Gestaltungsspielräume der Selbstverwaltung wieder stärken

Nicht als „Lobbygruppe“ diffamieren – KZBV zum Tag der Selbstverwaltung am 18. Mai 2024
16. Mai 2024

Zum Auftakt viel Kritik an Lauterbachs Gesundheitspolitik

Bei der 66. „Sylter Woche“ dreht sich alles um Implantate – Deutschlands größte Zahnärzte-Fortbildung
14. Mai 2024

FDP-Leitlinien zum Gesundheitssystem: dringender Korrekturbedarf

KZV Hessen zum FDP-Antrag „Der Patient im Mittelpunkt – den Arzt im Blick.“ und angedachte liberale Leitlinien für das Gesundheitssystem
13. Mai 2024

Der Unterschied zwischen Reibungshitze und Nestwärme

Dr. Uwe Axel Richter zum sich immer kleinteiliger auslebenden Führungsanspruch der Politik und der Frage, was Standespolitik noch bewegen kann
13. Mai 2024

Klares Bekenntnis zu Demokratie, Pluralismus und Menschenrechten

Gesundheitsgipfel gefordert – 128. Deutscher Ärztetag verabschiedet Resolution und diskutiert unter anderem über Patientensteuerung, Notfallversorgung und strengere Regelungen für gesponserte Fortbildung
10. Mai 2024

Das Ziel ist gut begründet, der Weg dorthin aber unklar

Prof. Dr. Dietmar Oesterreich zum Impulspapier „Orale Medizin – Die Zukunft der Zahnmedizin“