0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1130 Aufrufe

KZV und Kammer Baden-Württemberg starten neue Info-Angebote für den Berufsnachwuchs

MIt kurzen Filmen informieren jetzt KZV und Kammer in Baden-Württemberg den Berufsnachwuchs über ihre Arbeit.

(c) LZKBW/Screenshot Quintessence News

Was leisten die zahnärztlichen Körperschaften in Baden-Württemberg eigentlich für ihre Mitglieder? Wie unterscheiden sich die Zuständigkeiten und wo finde ich gezielt Unterstützung für mein Anliegen? Darüber informiert die Zahnärzteschaft in Baden-Württemberg in einem neuen Format.

Als zusätzlichen Service, insbesondere für jüngere Zahnärztinnen und Zahnärzte, haben die Landeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg eine Reihe von Info-Clips produziert, die seit Ende Februar 2024 in den sozialen Medien veröffentlicht werden– jede Woche gibt es eine neue Folge.

Zwölf kompakte Filme

Kompakt, kurzweilig und informativ – unter diesem Anspruch stehe das in enger Zusammenarbeit von Kammer und KZV und unter Beteiligung des Ehrenamts entstandene Projekt, heißt es. In insgesamt zwölf Filmen, die aufeinander Bezug nehmen, werden die vielfältigen Aufgaben, Services und Aktivitäten der Körperschaften umrissen. Denn gerade für Studierende der Zahnmedizin sowie Zahnärztinnen und Zahnärzte, die gerade erst ins Berufsleben einsteigen, stellten sich viele Fragen organisatorischer Natur. Dabei könne die Orientierung schnell schwerfallen.

Zwei Arbeitsgruppen und ein professionelles Filmatelier

Ausschnitt aus dem ersten Film.
Ausschnitt aus dem ersten Film.
LZKBW/Screenshot Quintessence News
Zwei Arbeitsgruppen von Zahnärztinnen und Zahnärzten waren in den vergangenen Monaten intensiv damit befasst, relevante Fragestellungen zu identifizieren und die inhaltliche Ausarbeitung der Filme voranzubringen, die dann in Zusammenarbeit mit einem professionellen Filmatelier – optimiert für die sozialen Medien – umgesetzt wurden.

Den ersten LZK-Film unter dem Titel „Was ist die LZK?“ gibt es hier. Der zweite Film über die Unterschiede von KZV und Kammer ist hier zu sehen. Kammer und KZV hoffen jetzt darauf, dass das Angebot auch von den Nutzerinnen und Nutzern in den Social-Media-Kanälen verbreitet wird. Sowohl die LZKBW als auch die KZV BW sind auf Facebook, Youtube und Instagram unterwegs.

Neuer Newslettter des Arbeitskreises „FutureNOW“

Ebenfalls neu ist ein spezielles Newsletter-Angebot für Studierende, junge und angestellte Zahnärztinnen und Zahnärzte in Baden-Württemberg mit dem Titel „FutureNOW-News“. Der neue Newsletter wird seit Ende Februar verschickt, die Idee hatte der gemeinsame Arbeitskreis FutureNOW von Kammer und KZV, der sich seit 2014 um die Belange der jungen Zahnärzteschaft kümmert. Der Newsletter soll über die Arbeit des Arbeitskreises und über gemeinsame Veranstaltungen informieren. „Im Zentrum stehen Informationen zum Thema Niederlassung und Existenzgründung. Vielfältige Praxisbeispiele zur Niederlassung von jungen Kolleginnen und Kollegen geben wertvolle Tipps und Anregungen“, heißt es. Zur Anmeldung geht es hier.
 

Quelle: LZKBW med.dent.magazin Politik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
16. Apr. 2024

Zahnmedizin-Studierende in Brandenburg starten ins Studium

Neuer Studiengang an der Medizinischen Hochschule Brandenburg – 48 Erstsemester angenommen
15. Apr. 2024

Prof. Moritz Kebschull ist neuer Präsident der EFP

Leitlinien, mehr Aus- und Weiterbildung für die Zahnärztinnen und Zahnärzte und Förderung junger Wissenschaftler auf der Agenda
15. Apr. 2024

Eigene Szenarien erarbeiten, statt auf die Politik zu warten

Das alte System wird um- und abgebaut, es fehlt an Geld – die Zahnärzteschaft muss Antworten für die Zukunft finden, so Dr. Uwe Axel Richter
15. Apr. 2024

„Wir stehen vor einem großen Wandel, und das darf man durchaus kritisch sehen“

Dr. Romy Ermler, Vizepräsidentin der BZÄK, über die Arbeit an und mit der GOZ, wie sich junge Zahnärztinnen und Zahnärzte gewinnen lassen und was sie antreibt
15. Apr. 2024

Zahnmedizin in Nordrhein überdurchschnittlich betroffen

Fehlentscheidungen und ausbleibende gesetzliche Regelungen – Kritik auf Bundesebene bekräftigt
9. Apr. 2024

Ärzte: Anstellung und Teilzeit weiter im Trend

KBV: Umsätze der Praxen verharrten 2022 auf Vorjahresniveau – aktuelle Zahlen aus der Ärzteschaft
8. Apr. 2024

Handlungs- und Faktenwissen der Studierenden realitätsnah überprüfen

OSCE: Bonner MKG-Chirurgie führt praxisnahe Parcours-Prüfung im Zahnmedizin-Studium ein
5. Apr. 2024

Sepsis-Symptome erkennen

Plakataktion mit der Kernbotschaft: „Du kannst die Menschen, die du liebst, vor Sepsis retten“