0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
3050 Aufrufe

Shera präsentiert seine Kampagne „Shera. The model.“ auf der IDS 2023

Gedruckt oder ausgegossen, ganz klein oder zur Messe in XXL – Shera hat sich zum Modellspezialisten im 3-D-Druck entwickelt und seine Position als eines der führenden Unternehmen für Dentalgipse gefestigt.

(c) Shera

„Wenn Zahntechnikerinnen und Zahntechniker an Modelle denken, dann sollen sie automatisch Shera im Kopf haben“, beschreibt Shera-Chef Jens Grill das Ziel seiner neuen Kampagne zur Internationalen Dental Schau 2023. In Köln dreht sich unter dem Motto „Shera. The model.“ auf dem Messestand in Halle 10.2, Stand N 60/O 61 alles um die perfekte Modellherstellung – sowohl im digitalen als auch im analogen Workflow.

Dafür haben die Modellspezialisten einen Prozess abgestimmt, der über das reine Drucken oder Gießen von Modellen hinaus reicht. Das jüngste „Kind“ heißt Sheraeasy-model, die erste eigene Software für die Modellherstellung, die es ermöglicht, mit wenigen Klicks einfach und schnell exzellente Modelle für den 3-D-Druck zu designen. Was sie noch alles kann und noch können wird, zeigen die Shera-Experten live vor Ort.

Mit Sheraprint-model aesthetic red haben die Entwickler bei Shera einen bislang einzigartigen 3-D-Druckkunststoff entwickelt, der die Mundsituation perfekt widerspiegelt und so mehr Kontrolle bei hochästhetischen Arbeiten bietet. In Kombination mit der bereits bekannten, patentierten Stumpfgeometrie Sheraprint-cone lassen sich ganze Kiefer mit herausnehmbaren Stümpfen drucken, die passen und in einer zahnähnlichen Farbe gedruckt die Farbsituation im Mund simulieren.

Das gedruckte Modell im Labor

Doch die Modellfertigung hört nicht beim Druck auf. Shera hat Antworten auf weiterführende Fragen, zum Beispiel: Wie bekomme ich das gedruckte Modell sauber in den Artikulator und wieder heraus? oder wie isoliere ich gedruckte Kunststoffmodelle? Besucherinnen und Besucher können sich vor Ort ansehen wie die zum Patent angemeldete Sheraprint-plate funktioniert und Sheraiso 3d kennenlernen.
Für die Neuentwicklungen im digitalen Workflow profitiert Shera von den jahrzehntelangen Erfahrungen in der klassischen Zahntechnik. Shera entwickelt, produziert und liefert seit fast 40 Jahren Dentalgipse für alle Laborlebenslagen. Trotz umjubeltem CAD/CAM-Workflow bleibt der Dentalgips auch international ein Verkaufsschlager. Pünktlich zum 40. Firmenjubiläum rückt Shera die bewährten Produkte ins Rampenlicht und hat attraktive Messeangebote im Gepäck.

Shera wird 40

Passend zum 40. Geburtstag der Shera lässt Firmenchef Jens Grill beim Gewinnspiel was springen: Zu gewinnen ist als Hauptpreis – Name verpflichtet – ein hochwertiger Grill, Napoleon Prestige 500, im Wert von 2.299 Euro und vieles mehr unter dem Motto „Wir brennen für die Zahntechnik“.
Was alles mit den neuen Produkten und Verfahren möglich ist, zeigen die namhaften Referenten, die sich zur IDS bei Shera die Klinke in die Hand geben. Mit dabei sind ZTM Andreas Leimbach mit seinem Auszubildenden Jan Krevel, ZTM Jochen Peters und ZTM Christian Vordermayer. Das Vortragsprogramm ist zu finden unter www.shera.de.

Quelle: Shera Zahntechnik Digitale Zahntechnik IDS Materialien Unternehmen Dentallabor

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
28. Feb. 2024

„Du bist als Chef dafür verantwortlich, dass der Vibe ein guter ist“

ZTM Gerrit Ehlert zu Gast in Folge #36 von „Dental Lab Inside – der Zahntechnik-Podcast“
28. Feb. 2024

Die ganze Vielfalt der Vollkeramik

Premiere: Dental Balance lädt zum 1. Internationalen Vollkeramik-Symposium 2024 nach Kassel
23. Feb. 2024

Expansionskurs: Netzwerk mit etablierten Laboren erweitert

Dentallabor Gibisch gehört seit Februar 2024 zur Flemming-Gruppe
21. Feb. 2024

„Ein Leben ohne Handwerk ist nicht denkbar“

Die erste Frau an der Spitze der Handwerkskammer – „ladies dental talk“ am 20. März 2024 bereits zum 20. Mal in Frankfurt
16. Feb. 2024

Von Okklusion, Funktion und Kieferrelation

In der Februar-Ausgabe der Quintessenz Zahntechnik ist alles drin: kaufunktionelle Aspekte, ästhetische Effekte, das Handwerk und die Digitalisierung
16. Feb. 2024

Ceramill XTP: Amann Girrbach bringt erstes TPO-freies 3-D-Druckharz auf den Markt

Verzicht auf TPO und weitere potenziell schädliche Stoffe wie MMA, BPA erhöht Anwendersicherheit
15. Feb. 2024

„Zahnersatz von A – Z“

Der neue Katalog von Permadental – noch kompakter und noch informativer
14. Feb. 2024

„eLABZ“: TI-Anbindung für Dentallabore kommt

EBZ dient als Vorlage für eigene Anwendung – voraussichtlich ab Sommer 2024 verfügbar